Wohn­mo­bil Auf­kle­ber und Sprü­che liegen im Trend

campofant, Wohnmobil blog

Wohn­mo­bil Auf­kle­ber liegen voll im Trend. Meis­tens han­delt es sich dabei um lus­ti­ge Sprü­che oder schöne Bilder. Du fragst dich, wo du so was bekommst und was für Ver­schö­ne­run­gen es für deinen Camper gibt? Wir zeigen dir in diesem Bei­trag ein paar tolle Mög­lich­kei­ten, wie du deine Karos­se­rie indi­vi­du­ell ver­schö­nern kannst und wo du diese Auf­kle­ber und Sprü­che fürs Wohn­mo­bil bekommst.

Wohn­mo­bil Auf­kle­ber

Auf der einen Seite gibt es Mög­lich­kei­ten sein Rei­se­mo­bil mit tollen Bil­dern zu ver­schö­nern. Das kann eine Wüste sein oder die Him­mels­rich­tun­gen. Auch eine Welt­kar­te haben wir schon auf so man­chen Wohn­mo­bi­len ent­de­cken können. Diese Auf­kle­ber lassen sich ein­fach selbst auf­brin­gen und können bei Bedarf auch wieder ent­fernt werden. Wer jetzt denkt, dass er das nicht kann wird über­rascht sein, wie ein­fach es geht.

Sprü­che fürs Wohn­mo­bil

Wer anstatt bunter Bilder lieber einen Spruch haben möchte, für den gibt es die wit­zigs­ten Ideen. So hat uns manch ein Vor­aus­fah­ren­der mit seinem wit­zi­gen State­ment schon zum Lachen gebracht. Ideen wie …

  • Ihr seid zwar schnel­ler, aber wir haben Urlaub.
  • Cam­ping ist der Zustand, in dem man seine eigene Ver­wahr­lo­sung als Erho­lung emp­fin­det.
  • Bohr nicht in der Nase, ich kann dich durch die Rück­fahr­ka­me­ra sehen.
  • Mein Womo beschleu­nigt nicht, es wird lang­sam schnel­ler.

Die Liste der Sprü­che fürs Wohn­mo­bil ist schier unend­lich.

Wie bringt man diese Auf­kle­ber aufs Wohn­mo­bil?

Das Anbrin­gen ist meist ganz ein­fach. Im Nor­mal­fall rei­nigt man die Stelle, an die man die Ver­schö­ne­rung anbrin­gen will mit Alko­hol, um sämt­li­chen Schmutz und fet­ti­ge Stel­len zu ent­fer­nen. Das garan­tiert, dass alles gut haftet. Nun wird ein Teil des Auf­kle­bers vom Trä­ger­pa­pier gelöst und man bringt es mit einem Spatel auf die Fahr­zeug­wand. Nach und nach löst man immer mehr vom Auf­kle­ber, bis er schließ­lich kom­plett ange­bracht ist. Im Ide­al­fall ist man zu zweit, dann geht es leich­ter von der Hand. Und voilá – schon hat man sein Wunsch­bild ange­bracht.

Wohn­mo­bil bema­len lassen

Gerade bei unse­rer Reise in Marok­ko haben wir oft Camper gese­hen, die wun­der­schö­ne Male­rei­en auf ihrem Fahr­zeug hatten. Es gibt dort die Mög­lich­keit hand­ge­mal­te Bilder auf sein Wohn­mo­bil zau­bern zu lassen. Die Kosten sind dabei meist noch über­schau­bar und die Qua­li­tät der Male­rei­en ist atem­be­rau­bend. Auch das ist eine Idee, wie man sein Zuhau­se auf 4 Rädern ver­schö­nern kann. In Europa jedoch unbe­zahl­bar.

Hat Dir der Beitrag gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,92 von 5 Punkten, basierend auf 13 abgegebenen Stimmen.

Zum Schutz vor Mehrfachbewertung wird bei einer Bewertung deine IP gespeichert. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.
Loading...
Autor
Mehr von Robby

Soja Big Steaks für den Grill

Wenn es beim Grillen mal ohne Fleisch sein darf, man aber trotzdem etwas...
Weiterlesen

1 Kommentar

  • Bei mir klebt am Heck (selbst gestal­tet):
    30 Jahre lernen
    30 Jahre arbei­ten
    25 Jahre genie­ßen
    der Rest ist Glück­sa­che

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.