Burg Turku in Finn­land – zurück ins Mittelalter

Burg Turku Finnland

Die Burg Turku ist an der fin­ni­schen Süd­west­küs­te gela­gert. Einst war Turku die wich­tigs­te Stadt Finn­lands. Dort befin­det sich auch die Turun linna (fin­nisch) bzw. Åbo slott (schwe­disch). Das war für uns Grund genug an die Küste nach Turku zu reisen und uns ins Mit­tel­al­ter ent­füh­ren zu lassen.

Die Geschich­te der Burg Turku

Um das Jahr 1280 wurde damit begon­nen, die Burg zu errich­ten. Damals waren es noch Schwe­den, die diesen Teil des Landes für sich bean­spruch­ten. Die Haupt­burg ist ein­deu­tig dem Mit­tel­al­ter zuzu­ord­nen, wäh­rend die Vor­burg aus dem Zeit­al­ter der Renais­sance ist.
Die Anlage wurde aller­dings in den 40er Jahren nahezu kom­plett zer­stört und durch auf­wen­di­ge Restau­rie­rungs­ar­bei­ten bis 1961 wieder aufgebaut.

Ange­kom­men im Mittelalter

Wir fanden sofort unweit des Ein­gangs einen Park­platz für unser Wohn­mo­bil. Schnell noch die Kamera ein­ge­packt und los geht’s in ein ande­res Zeit­al­ter. Schon von außen sind die hohen, alten Gemäu­er wirk­lich beeindruckend.

Burg Turku Eingang

Man geht durch einen schma­len Gang in den Innen­hof und gelangt über Stein­trep­pen zum Ticket­schal­ter. Dort wurden wir von einer Dame in mit­tel­al­ter­li­cher Gewan­dung freund­lich auf Eng­lisch begrüßt.

Was erwar­tet mich in der Burg?

Damit du für dich ent­schei­den kannst, ob es sich lohnt der Burg in Turku einen Besuch abzu­stat­ten, wollen wir dich hier mit ein paar Infos ver­sor­gen, los geht’s.

Ein­tritts­preis

Wir bezahl­ten 9,00 Euro Ein­tritt pro Person und beka­men einen Plan dieses alten Gebäu­des in die Hand gedrückt.  Neben der Mög­lich­keit die Burg Turku auf eigene Faust zu erkun­den, kann man auch eine Füh­rung mit­ma­chen. Diese findet ein paar Mal täg­lich statt und kostet keinen Aufpreis.

Nach­dem wir auf die nächs­te Füh­rung aller­dings über 1,5 Stun­den hätten warten müssen, haben wir uns für das selbst­stän­di­ge Erkun­den der Burg Turku entschieden.

Die Räum­lich­kei­ten

Burg Turku Finnland Räumlichkeiten

Zuerst gingen wir die im Raum befind­li­che Treppe nach oben und gelang­ten auf eine Empore. Dort gibt es eine Minia­tur­ab­bil­dung der gesam­ten Burg Turku und ein paar ein­zig­ar­ti­ge Gemäl­de zu entdecken.

Burg Turku Miniatur

Sogleich führt ein klei­ner, schma­ler Gang in die nächs­te Räum­lich­keit. Jeder dieser Räume ist anders und so wird man immer wieder aufs Neue überrascht.

Dabei ist es ganz egal, ob es die wun­der­schön gestal­te­ten Decken oder diver­se Wand­ma­le­rei­en sind. Es ist nahezu unvor­stell­bar, dass das alles einmal zer­stört und dann so detail­reich wieder auf­ge­baut wurde. Was für eine Arbeit das gewe­sen sein muss, können wir nur erahnen.

Mit­tel­al­ter vs. Renaissance

Burg Turku innen

Nach dem mit­tel­al­ter­li­chen Teil in der Haupt­burg geht es weiter in die Vor­burg. Hier sieht man sofort den Ein­schlag der Renais­sance. Die Räume in diesem Teil der Burg sind allein auf­grund ihrer Höhe extrem beein­dru­ckend. Das Inte­ri­eur in diesem neue­ren Teil ist eben­falls wesent­lich exklu­si­ver und so fühlt man sich schon fast wie eine Prinzessin.

Doch man sieht nicht nur die Räum­lich­kei­ten und Ein­rich­tun­gen. Man bekommt auch einen Ein­druck davon, welche Klei­dung das Burg­fräu­lein von damals getra­gen hat und mit wel­chem Schmuck sich die Damen zier­ten. Außer­dem wird einem gezeigt, wie das Ver­hält­nis der Men­schen zu den Tieren war und das auch Hunde zur dama­li­gen Zeit schon mit diver­sen blin­ken­den und fun­keln­den Hals­bän­dern ver­schö­nert wurden.

Fazit unse­res Besuchs der Burg Turku

Uns hat der Besuch in der Burg Turku rich­tig gut gefal­len. Dieses toll restau­rier­te Gebäu­de sollte man sich auf jeden Fall einmal anse­hen, wenn man dran vor­bei­kommt. Auch die 9 Euro Ein­tritt halten wir für abso­lut in Ord­nung und man sollte unse­rer Mei­nung nach unge­fähr 2 Stun­den Zeit für die Besich­ti­gung einplanen.

Wir für unse­ren Teil sind wieder im Hier und Jetzt ange­kom­men und machen uns weiter auf den Weg Rich­tung Helsinki.

Du hast Lust auf wei­te­re Erleb­nis­se aus unse­rem Rei­se­ta­ge­buch? Dann emp­feh­le wir dir, einen Blick in unsere Wohn­mo­bil Rei­se­be­rich­te zu werfen.

Das sind wei­te­re Finn­land-Bei­trä­ge, die dich inter­es­sie­ren könnten:

Verfasst von
Mehr von Robby
Hol­landö­se und Abreiß­seil: Welche Vor­schrif­ten gelten?
Nahezu jeder der vor hat mit seinem Wohn­wa­gen oder Anhän­ger in die...
Weiterlesen…

2 Kommentare

Kommentarfunktion geschlossen