Camping am Strand an Portugals Westküste

Camping am Strand, Portugal's Westküste

Nach unserer abenteu­er­lichen offroad Fahrt ging es weiter zum Camping am Strand an Portugals Westküste. Doch bevor wir euch unseren schönsten Platz zeigen, hieß es erst mal, weiter durch den Sand fahren.

Offroad – die Zweite

Wir hatten eine ruhige Nacht auf dem Sandplatz im Wald. Die Luft war nach wie vor aus den Reifen gelassen und so machten wir uns keinen Kopf über das kleine Stück Weg, das noch vor uns lag. Auf Google Maps haben wir ein paar Hundert Meter weiter einen tollen Platz direkt an einer Düne am Meer entdeckt. Dort wollten wir hin. So packten wir schon früh unsere Sachen und machten uns voller Vorfreude auf den Weg.

Düne, Portugal

Die Strecke war wirklich abenteu­erlich. Es ging für uns wieder durch tiefen Weichsand, steile Hügel nach oben und auf der anderen Seite wieder nach unten und wir wurden dementspre­chend kräftig durch­ge­schüttelt. Noch eine enge Stelle zwischen zwei kleinen Büschen und wir standen auf einer Schot­ter­piste, die anscheinend direkt ans Meer führte. Man hätte das wohl auch ein wenig einfacher haben können. Da wir neugierig waren, was sich am Ende dieses Weges verbirgt, fuhren wir ihn entlang und kamen auf einen kleinen Parkplatz.

Praia da Samouco

Portugals Westküste – Praia do Samouco

Dort standen zwei Fahrzeuge und wir dachten uns, da wir eh Zeit haben, laufen wir einfach den kleinen Holzsteg auf die Düne, um zu sehen, wie der Strand dahinter aussieht. Also schnell die Kamera einge­packt und los ging es. Als wir oben angekommen waren, hatten wir eine traum­hafte Sicht über den riesigen, nahezu menschen­leeren Strand und die nahelie­gende Umgebung. Dieser Ort ist wirklich beein­dru­ckend. Auf der einen Seite das Meer mit dem hellen Sand und auf der anderen Seite ein schier unendlich großer Wald.

Praia da Samouco

Wir spazierten ein wenig am Strand entlang, machten Fotos und genossen dieses unheimlich schöne Fleckchen Erde. Einfach atembe­raubend und auch für Fahrzeuge ohne Allrad und Boden­freiheit zugänglich. Wer an Portugals Westküste unterwegs ist, sollte sich diesen traumhaft schönen Strand, Praia do Samouco, unbedingt ein Mal ansehen. (Koordi­naten: N39.819211, W-8.998732)

Stefan, Strand

Wir kehrten nach einer Stunde zu unserem Wohnmobil zurück und brachen wieder auf. Wollten wir doch zu diesem Fleckchen, das auf der Karte so einmalig aussah. Aller­dings machten wir es uns ein wenig einfacher. Statt weiter die Weich­s­and­piste zu fahren, nahmen wir den Feldweg und fuhren zwei Kilometer auf der Teerstraße, bevor wir wieder links abbogen und die sandige Piste Richtung Meer einschlugen.

Camping am Strand

Der schmale Weg führte uns 400 m durch weichen Sand. Ohne Probleme kamen wir an und waren von Anfang an begeistert. Ein kleiner, sandiger Fleck, umgeben von kleinen Büschen, direkt an einer großen Düne.

Camping am Strand

Wir parkten Fanti und wollten nur eins – wieder ans Meer. Also kletterten wir die Düne nach oben und der Ausblick war mindestens genauso atembe­raubend, wie an dem Parkplatz ein paar Kilometer weiter. Weit und breit war niemand zu sehen, nur wir, der Sand, das Meer und das Rauschen der Wellen.

Portugal's Westküste

An diesem wunder­schönen Ort verweilten wir fast eine Woche. In dieser Zeit bekamen wir keine Menschen­seele zu Gesicht. Schöner hätten wir uns das Camping am Strand nicht vorstellen können. Und die Düne schützte uns zusätzlich vor dem Wind, der vom Meer her kam. Der Wettergott meinte es gut mit uns und beschwerte uns die ganze Woche Sonne pur.

Du hast Lust auf weitere Erleb­nisse aus unserem Reise­ta­gebuch? Dann empfehle ich dir, einen Blick in unsere Wohnmobil Reise­be­richte zu werfen.

Hat Dir der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,10 von 5 Sterne, basierend auf 10 abgegebenen Stimmen.

Wenn du den Beitrag bewertest, wird Deine IP-Adresse zum Schutz vor Mehrfachbewertung in unserer Datenbank gespeichert. Beachte hierzu die Hinweise in der Datenschutzerklärung

Loading...
Autor
Mehr von Robby

Westküste Portugal – Parque Natural do Sudoeste Alentejano

Nach unserem tollen Stell­platz am Tomaten­strand sollten wir für die nächste Nacht an...
Weiterlesen

2 Kommentare

  • Hallo ihr drei…
    Ein wirklich schöner Reise­be­richt! 🙂 Da bekomme ich auch gleich Lust mit unserem Camper Portugal zu bereisen. Eine Frage habe ich an euch…. Wenn ihr so lange steht, was macht ihr die ganze Zeit an diesem Ort? Ihr seit ja da eine Woche gestanden. Arbeitet ihr oder geniesst ihr einfach eure Zeit? Mein Mann kann sich partout nicht vorstellen, eine Woche irgentwo zu stehen und nichts zu tun.. *hihi* ich glaube, das geht ganz gut. Er meint immer, uns würde es ja da langweilig werden?!
    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Mila

    • Hey Mila,
      viele Grüße erstmal zurück in die Schweiz.
      Wir liegen nicht den ganzen Tag in der Sonne und lassen uns brutzeln. 😀 Wir nutzen die Zeit meistens zum Arbeiten, deswegen finden wir es überhaupt nicht langweilig einige Zeit an ein und demselben Ort zu stehen. Außerdem gibt es tolle Möglich­keiten dort wandern zu gehen oder zum nächsten Dorf zu laufen und sich dort mal umzusehen. 🙂
      Und wenn es einem nicht mehr gefällt kann man ja jederzeit weiter fahren.
      Dieser Ort war noch dazu perfekt zum Fotogra­fieren. Wir hatten dort traumhaft schöne Sonnen­un­ter­gänge, wovon wir nicht genug bekommen konnten. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.