Kaiserschmarrn Vegan mit Apfel und Zimt

Kaiserschmarrn Vegan, mit Apfel und Zimt

Unser Rezept Kaiserschmarrn Vegan ist mit Apfel und Zimt verfeinert und einfach ein Gedicht. Oft kennt man ihn von Hütten in Österreich. Doch warum nicht einfach mal zuhause zubereiten? Wir haben hier eine Abwandlung des klassischen Rezepts. Gerade im Winter finden wir die Kombination von Äpfel und Zimt einfach sehr verführerisch. Deswegen hatte ich die Idee das Ganze in den Kaiserschmarren zu integrieren und entstanden ist dieses wunderbare Rezept.
Die Mandelmilch kann natürlich auch durch Sojamilch ersetzen oder gegen jede andere Art von Milch, wie es einem beliebt. Wir mögen diesen nussigen Ge-schmack der Mandelmilch.
Wir freuen uns, wenn ihr uns in den Kommentaren sagt, wie er euch geschmeckt hat.

Anzeige

Zutaten für 2 Portionen

  • 200 gr. Mehl
  • 300 ml Mandelmilch
  • 60 gr. Zucker
  • 70 gr. Rosinen
  • 1 Apfel
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1/2 Tl Zimt
  • 1/2 Tl Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Puderzucker
  • Öl

Zubereitung Kaiserschmarrn Vegan

Mehl, Zucker, Vanillezucker, Zimt, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermischen. Dann die Mandelmilch zugeben und mit dem Schneebesen so lang verrühren, bis keine Klümpchen mehr im Teig sind. Sollte der Teig zu flüssig oder zu fest sein noch Mehl oder Milch nachgeben. Nun das Kerngehäuse des Apfels entfernen und reiben. Den geriebenen Apfel und die Rosinen zum Teig geben und 5 – 10 Min. stehen lassen.

Etwas Öl in die beschichtete Pfanne geben und erhitzen. Den Teig zugeben und bei mittlerer Hitze so lange braten, bis er unten fest wird (geht relativ schnell). Dann mit einem Pfannenwender den Teig in kleine Stücke zerteilen und wenden. Die Teigfetzen immer wieder wenden, bis sie durch sind. Wenn sie noch nicht genug Farbe gezogen haben kann man den Herd einfach nochmal auf höchste Stufe stellen, sodass die Teigstücke ein wenig Farbe ziehen.

Auf einen Teller geben und mit Puderzucker bestreuen und genießen.

Kennst du schon mein kostenloses Omina Rezept Buch? Die Rezepte können auch im normalen Backofen zubereitet werden

Ähnliche Beiträge


Hat Dir der Beitrag gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Über den Autor

Robby
Robby

Robby ist der weibliche Part des Projekts "Campofant". Ein wenig chaotisch und nicht ganz konventionell. Die Haare zu Dreadlocks gefilzt und auch Piercings und Tattoos dürfen nicht fehlen. Sie hat ein Fable für schöne Musik und gutes Essen, am liebsten selbst zubereitet.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Campofant.com 2015 - 2017           Blogverzeichnis - Bloggerei.de