Perei­ro, Mérto­la und der Stau­see Alque­va

mertola

Da wir in der letz­ten Zeit von immer mehr Räu­mun­gen an der Algar­ve gehört hatten, ent­schie­den wir spon­tan, uns ins Lan­des­in­ne­re auf­zu­ma­chen. Des­we­gen ging es für uns von Sagres und der letzen Brat­wurst vor Ame­ri­ka direkt in den Osten des Landes und weiter in Rich­tung Mérto­la.

Perei­ro

Nach unse­rer Abfahrt in Sagres fuhren wir auf der Auto­bahn schnur­stracks Rich­tung Osten. Da Por­tu­gal nicht wirk­lich breit ist, ist das locker in ein paar Stun­den zu schaf­fen. Wir such­ten uns hinter dem klei­nen Ört­chen Perei­ro einen klei­nen Wohn­mo­bil­stell­platz raus, um dort die Nacht zu ver­brin­gen. Dort kamen wir dann gegen 18 Uhr an. Viel los war nicht und so park­ten wir Fanti auf dem Platz, koch­ten uns noch schnell was zu Abend, bevor wir dann müde ins Bett fielen. Morgen woll­ten wir auf jeden Fall wieder weiter.

Pereiro Wohnmobilstellplatz

Mérto­la

Am nächs­ten Morgen ging es für uns schon früh los. Unser Weg führte uns gen Norden und unser erster Stop war Mérto­la. Dieser kleine, aber wirk­lich wun­der­schö­ne Ort, am Rio Gua­dia­na hat uns auf Anhieb gefal­len. Mérto­la hat eine wun­der­schö­ne Burg und eine tolle Brücke, die wir auf jeden Fall noch foto­gra­fie­ren woll­ten.

 

mertoal Bogenbrücke

Auf einem großen Platz, direkt am Orts­ein­gang, park­ten wir Fanti neben einem wei­te­ren Wohn-LKW. Kurz nach­dem wir aus­ge­stie­gen waren kam Hans auf uns zu. Hans war ein Nie­der­län­der, der schon vor Jahren nach Por­tu­gal aus­ge­wan­dert ist. Wir hatten ein rich­tig inter­es­san­tes Gespräch mit ihm und wenige Minu­ten später kam auch der Inha­ber des LKW dazu. Er lebt schon seit etli­chen Jahren in seinem LKW und hatte eini­ges zu erzäh­len.

Blühender Baum, lila Blüten

Nach unse­rer klei­nen Runde durch Mérto­la mach­ten wir uns auf den Weg zum Alque­va Stau­see, denn was bietet sich besser für einen Frei­steh­platz an, als ein großer See?

Alque­va Stau­see

Die Idee, sich einen Platz an einem Stau­see zu suchen, ist ja an für sich erst­mal genial. Aller­dings haben wir nicht damit gerech­net, das es an diesem Stau­see nahezu unmög­lich werden würde. So ver­brach­ten wir Stun­den mit der Suche und umrun­de­ten den See fast einmal. Doch ein wirk­lich pas­sen­des Plätz­chen tat sich nicht auf. Auch Google Maps war uns nicht wirk­lich eine Hilfe. Oft fuhren wir ver­meint­lich gute Plätze an. Doch fast der ganze See ist umge­ben von land­wirt­schaft­li­chen Flä­chen und dem­entspre­chend meist abge­sperrt.

So lang­sam wurde es echt spät und wir waren immer noch plan­los, wo wir stehen blei­ben könn­ten. Bei der Fahrt über eine Brücke sahen wir rechts ein schö­nes klei­nes Plätz­chen am See. Na, den sehen wir uns doch mal näher an, dach­ten wir uns. Gesagt, getan. Wir bogen auf einen Feld­weg ab und stan­den dann auf einem klei­nen, freien Pla­teau direkt am See. Wir stie­gen aus und liefen erst­mal ein wenig mit Emily, um uns ein Bild von der Umge­bung zu machen. Doch die ver­sprach nicht viel Gutes. Jede Menge, Bier­do­sen, Piz­za­kar­tons, Kon­do­me, uvm. Ist wohl ein gän­gi­ger Par­ty­spot und da Frei­tag ist viel­leicht gerade für heute nicht wirk­lich ideal. Des­we­gen ent­schie­den wir diesen Platz wieder zu ver­las­sen.

Platz am Steg

Doch schon kurze Zeit später sahen wir, wieder von einer Brücke aus, einen guten Platz. Wir bogen auf eine Neben­stra­ße ab und dann noch­mal auf eine Neben­stra­ße. Diese führte ser­pen­ti­nen­ar­tig Rich­tung See­ufer. Unten ange­kom­men sahen wir einen klei­nen Boots­steg und einen großen Platz unter Bäumen. Ein spa­ni­scher, klei­ner Van stand dort bereits und schien auch hier zu blei­ben. Wir park­ten uns ein wenig weg von ihm und genos­sen einen wun­der­bar ruhi­gen Abend, an einem tollen Platz.

Stausee Alqueva, Freistehplatz

Du hast Lust auf wei­te­re Erleb­nis­se aus unse­rem Rei­se­ta­ge­buch? Dann emp­feh­le ich dir, einen Blick in unsere Wohn­mo­bil Rei­se­be­rich­te zu werfen.

Hat Dir der Beitrag gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,25 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.

Zum Schutz vor Mehrfachbewertung wird bei einer Bewertung deine IP gespeichert. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.
Loading...
Autor
Mehr von Robby

Gru­se­li­ge Geburts­tags­par­ty: Geis­ter­haus in Valon­go

Heute geht es um die gru­se­li­ge Geburts­tags­par­ty im Geis­ter­haus, welche wir am...
Weiterlesen

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.