MyPo­st­card App, Post­kar­te online erstel­len und ver­schi­cken

MyPostcard App, Postkarte online erstellen und verschicken
Anzei­ge

Wann hast du deine letzte Post­kar­te geschrie­ben? Bei uns ist das offen und ehr­lich gesagt ein Weil­chen her und so kam die Anfra­ge von MyPo­st­card gerade recht. Wir dürfen die MyPo­st­card App testen und unsere eige­nen Post­kar­ten online erstel­len und ver­schi­cken. Doch können mit dem Handy erstell­te Urlaubs­grü­ße qua­li­ta­tiv wirk­lich hoch­wer­tig sein und was kostet es? Wir zeigen euch, wie ein­fach es geht und warum man wieder mal eine Post­kar­te schrei­ben sollte.

Post­kar­te schrei­ben

Wer kennt es nicht, man ist mit dem Wohn­mo­bil im Urlaub oder liegt gerade in Bali am Strand und würde seinen Liebs­ten total gerne eine Post­kar­te schrei­ben, im Ide­al­fall mit einem Live­bild von dem wun­der­schö­nen Moment, den wir gerade erle­ben. Doch im Nor­mal­fall fährt man in die nächst­ge­le­ge­ne Stadt und kauft eine Karte mit einem Stan­dard­mo­tiv. Anschlie­ßend orga­ni­siert man noch eine Brief­mar­ke, schreibt seinen Text auf die Karte und sucht nach der Mög­lich­keit, diese ein­zu­wer­fen.

Wirk­lich per­sön­li­che Ein­drü­cke lassen sich auf diese Art und Weise nicht ver­mit­teln und wer hat es nicht schon erlebt, dass man ent­we­der vor der Post­kar­te mit den Urlaubs­grü­ßen schon wieder zurück war oder sie gar nicht erst ankam? Wie genial wäre es da, wenn man mit seinem Handy, dank einer App, die Post­kar­te online erstel­len und ver­schi­cken könnte?

MyPo­st­card App fürs Handy

Da freu­ten wir uns riesig, als wir die Anfra­ge von MyPo­st­card beka­men, ob wir nicht Lust hätten ihre App zu testen. Doch was ist das über­haupt für eine App? Die Erklä­rung ist ganz ein­fach. Mit der MyPo­st­card App kannst du mit deinem Handy schnell und ein­fach eine Post­kar­te mit deinen eige­nen Fotos erstel­len, diese mit einem per­sön­li­chen Text ver­se­hen und die Emp­fän­ger­adres­se ein­tra­gen. Du gestal­test quasi deine eigene, ganz per­sön­li­che Gruß­kar­te für die Liebs­ten daheim.

Wie das genau geht, wollen wir euch hier nun Schritt für Schritt zeigen:

Nach­dem du den Vor­gang erfolg­reich abge­schlos­sen hast, geht deine selbst gestal­te­te Post­kar­te inner­halb von 24 Stun­den auf die Reise, vor­aus­ge­setzt die Erstel­lung erfolgt nicht an einem Sams­tag, Sonn­tag oder Fei­er­tag. Dann muss man bis zum nächs­ten Werk­tag warten.

Post­kar­te online erstel­len und ver­schi­cken

Wer kein Fan von Apps ist oder sich beim Gestal­ten auf dem Laptop oder PC leich­ter tut, der kann auch auf der Web­sei­te von MyPo­st­card die Post­kar­te online erstel­len und ver­schi­cken. Auch hier ist die Hand­ha­bung genau­so leicht und intui­tiv, wie bei der Post­kar­ten App. Um seine per­sön­li­chen Urlaubs­grü­ße ver­schi­cken zu können, muss man sich ledig­lich auf der Seite oder in der App regis­trie­ren. Die Regis­trie­rung ist kos­ten­los und ledig­lich beim Ver­sand einer selbst gestal­te­ten Post­kar­te muss man bezah­len. Dabei hat man die Wahl zwi­schen fol­gen­den Zah­lungs­me­tho­den:

  • PayPal,
  • Kre­dit­kar­te,
  • SEPA-Last­schrift,
  • vorher auf­ge­la­de­nes Gut­ha­ben.

Indi­vi­du­el­le Urlaubs­grü­ße selbst gestal­ten

Neben der Mög­lich­keit eine klas­si­sche Post­kar­te mit einem Bild zu ver­schi­cken hat man außer­dem die Wahl zwi­schen ver­schie­dens­ten For­ma­ten und auch Vor­la­gen. Dabei kann jedes Bild, jeder Text­bau­stein ganz indi­vi­du­ell den eige­nen Wün­schen ange­passt werden. Selbst große XXL Karten kann man ver­schi­cken und auf Wunsch auch mit Umschlag.

Wenn du deine eige­nen Post­kar­ten lieber selbst mit der Hand schrei­ben willst, dann ist auch das mög­lich. Ein­fach die gewünsch­te Post­kar­te selbst gestal­ten und zwi­schen 8 und 200 Stück zum Selbst­be­schrif­ten und Mit­neh­men nach Hause schi­cken lassen.

Um die MyPo­st­card App nutzen zu können, kannst du sie ein­fach für Android oder iOS kos­ten­los down­loa­den. Und mit der Nut­zung dieser Han­dy­app bist du nicht allei­ne, denn mit über 3 Mil­lio­nen ver­schick­ten Post­kar­ten jähr­lich, gehört MyPo­st­card zu den erfolg­reichs­ten Post­kar­ten Apps welt­weit.

Kann die Qua­li­tät über­zeu­gen?

Nach­dem wir nun wissen, wie man seine Post­kar­te online erstel­len und ver­schi­cken kann, stellt sich natür­lich unwei­ger­lich die Frage, wie es um die Qua­li­tät der indi­vi­du­el­len Urlaubs­grü­ße bestellt ist? Können sie mit einer nor­ma­len, klas­si­schen Karte mit­hal­ten und wie gut sind die abge­druck­ten Bilder?

Um das her­aus­zu­fin­den, haben wir einer­seits kleine, klas­si­sche Post­kar­te mit nur einem Bild darauf ver­sen­det und ande­rer­seits auch XXL-Karten, die DIN A4 Größe haben. Die Emp­fän­ger unse­rer Grüße waren begeis­tert. Die Bild­qua­li­tät ist rich­tig gut und auch die Schrift und das Papier lassen keine Wün­sche offen.

Klas­si­sche Post­kar­te vs. Post­kar­ten App – Preis­ver­gleich

Neben der Qua­li­tät spielt natür­lich auch der Preis eine Rolle. Des­we­gen wollen wir den Preis­ver­gleich machen und die nor­ma­le Post­kar­te aus dem Laden inkl. Brief­mar­ke dem Urlaubs­gruß mit­hil­fe der Post­kar­ten App gegen­über­stel­len. Den Preis für eine Post­kar­te mit der MyPo­st­card App können wir nur pau­schal ange­ben, da hier bereits

  • der Druck,
  • die Fran­kie­rung und
  • der welt­wei­te Ver­sand

ent­hal­ten sind. Die Kosten der klas­si­schen Post­kar­te haben wir genau auf­ge­schlüs­selt. Als Bei­spiel gilt der Ver­sand, wie aktu­ell bei uns, von Por­tu­gal nach Deutsch­land.

Klas­si­sche Post­kar­te MyPo­st­card App 
Post­kar­te1,00 €1,99 €
Brief­mar­ke0,90 €
Gesamt1,90 €1,99 €

 

Jetzt könnte man auf den ersten Blick meinen, dass die klas­si­sche Post­kar­te güns­ti­ger ist, als die online Ver­sen­de­te. Doch Halt, zu den auf­ge­zähl­ten Kosten muss man natür­lich auch noch Sprit usw. dazu­rech­nen, welche für den Weg zum Geschäft, zur Post und wieder zurück anfal­len.

Tipp: Beson­ders aus Däne­mark kann der Ver­sand von Post­kar­ten teuer werden, denn hier kostet allein das Porto über 3 €!

Und schon kann man sehen, dass es nicht nur zeit­lich, son­dern auch finan­zi­ell güns­ti­ger ist, die Urlaubs­grü­ße online mit­hil­fe der MyPo­st­card App zu ver­schi­cken.

Warum du wieder mehr Post­kar­ten ver­schi­cken soll­test

In Zeiten von What’s App, Face­book, Insta­gram & Co. wirken Post­kar­ten ziem­lich alt­mo­disch und aus der Zeit gekom­men. Auch wir haben wäh­rend unse­rer bis­he­ri­gen Reise keine Ein­zi­ge ver­schickt. Da kam das Gespräch mit meiner Mama gerade recht, als sie mir erzähl­te, dass meine 4-jäh­ri­ge Nichte momen­tan total auf an sie gerich­te­te Post abfährt. Die per­fek­te Gele­gen­heit, um einer­seits die MyPo­st­card App aus­zu­pro­bie­ren und ande­rer­seits wieder mal eine Post­kar­te zu ver­schi­cken.

Und wie erwar­tet war die Freude riesig. Und mal Hand aufs Herz, wer freut sich nicht über etwas ande­res in seinem Brief­kas­ten als Rech­nun­gen, Wer­bung oder diver­se Kata­lo­ge? Da geht einem doch das Herz auf, wenn ein uner­war­te­ter Urlaubs­gruß von den Liebs­ten mit dabei ist.

Unser Test­be­richt – Fazit

Wir waren von der Mög­lich­keit, eine Post­kar­te mit eige­nen Bil­dern zur erstel­len und dann online mit­hil­fe eine App oder dem Laptop zu ver­schi­cken, von Anfang an total begeis­tert. Diese Mög­lich­keit, den Daheim­ge­blie­be­nen eine Freude zu berei­ten, hatten wir selbst total ver­ges­sen. Nicht, weil wir ungern Post­kar­ten schrei­ben, son­dern eher, weil wir gerne unsere eige­nen, per­sön­li­chen Bilder ver­schi­cken woll­ten und nicht das Stan­dard-Post­kar­ten-Motiv.

Rich­tig begeis­tert haben uns die intui­ti­ve Hand­ha­bung und die Wahl der ver­schie­de­nen Lay­outs. Auch die Schrift wirkt wie hand­ge­schrie­ben, was der Karte einen per­sön­li­chen Touch gibt. Inner­halb von 24 h beka­men wir eine E-Mail, dass unsere Post­kar­te ver­sen­det wurde und ein bis zwei Tage später, war sie auch schon da.

Wir bedan­ken uns bei MyPo­st­card für die Zusam­men­ar­beit und die Inspi­ra­ti­on, dem Ver­sen­den von Post­kar­ten wieder mehr Auf­merk­sam­keit zu schen­ken.

 

Anzei­ge: Dieser Bei­trag ent­hält Wer­bung.
Der Inhalt und meine Mei­nung wurden dadurch nicht beein­flusst. Wei­te­re Infos:
www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung

Hat Dir der Beitrag gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,55 von 5 Punkten, basierend auf 11 abgegebenen Stimmen.

Zum Schutz vor Mehrfachbewertung wird bei einer Bewertung deine IP gespeichert. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.
Loading...
Autor
Mehr von Robby

Tata – Off­road ent­lang der alge­ri­schen Grenze mit Umlei­tung

Von Foum Zguid aus woll­ten wir off­road nach Tata fahren. Doch unter­wegs...
Weiterlesen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.