Restau­ra­ti­on Mer­ce­des 911 – Arbei­ten an unse­rem Old­ti­mer LKW

Restauration Mercedes 911, Oldtimer Lkw

Die Restau­ra­ti­on des Mer­ce­des 911 hat uns eini­ges abver­langt. Hier möch­ten wir euch einen klei­nen Über­blick geben, welche Arbei­ten wir bei der Restau­ra­ti­on unse­res Old­ti­mer LKW durch­ge­führt haben und was es für uns noch zu tun gibt. So sieht unser Mer­ce­des 911 jetzt aus

Restau­ra­ti­on Innen

  • Holz­ver­klei­dung kom­plett abgeschliffen
  • Holz­ver­klei­dung lackiert/mit Öl eingelassen
  • Anbrin­gen von Randleisten
  • Rei­ni­gung der Fens­ter (waren voll mit Moos und klemmten)
  • Mon­tie­rung von Fens­ter­rah­men an den Dachluken
  • Erneue­rung der Dusch­wan­ne und Brause
  • Erneue­rung der Toilette
  • Repa­ra­tur des Durchlauferhitzers
  • Erneue­rung der Klap­pen für die Bodenschränke
  • Erneue­rung der Tischplatte
  • Gas­lei­tun­gen rich­tig befes­tigt und teil­wei­se neu verlegt
  • Frisch- und Abwas­ser­schläu­che erneuert
  • Ein­füll­stut­zen für Wasser erneuert
  • Einbau eines neuen Wassertanks

Restauration Mercedes 911, Oldtimer Lkw

Elek­tro­nik

  • 220 V Strom­ka­bel kom­plett neu ver­legt inkl. Steckdosen
  • Siche­rungs­sys­tem verbaut
  • 12 v Anlage – Erneue­rung der Anschlüs­se und teil­wei­se neu verkabelt
  • Lampen vor­schrifts­mä­ßig angeschlossen

Karos­se­rie

  • abge­schlif­fen und sich ablö­sen­den, alten Lack entfernt
  • Dellen ver­spach­telt
  • grun­diert
  • Durch­ros­tun­gen aus­ge­schnit­ten und neues Blech angeschweißt
  • Kleine Rost­stel­len mit Rostumwandler/Rostentferner behandelt
  • Fah­rer­haus nahezu kom­plett lackiert
  • Im Fah­rer­haus feh­len­de Teile ersetzt und kaput­te Teile erneuert
  • Einbau neuer Sitze im Fahrerhaus

Restauration Mercedes 911, Oldtimer Lkw

Tech­nik

  • Alle 4 Trom­mel­brem­sen zer­legt und gereinigt
  • Alle Rad­brems­zy­lin­der erneuert
  • Brems­an­la­ge gespült, ent­lüf­tet und eingestellt
  • Rad­la­ger in den Brems­trom­meln gerei­nigt und Fett ersetzt (ca 5 kg)
  • Ausbau der Ölwan­ne und ent­fer­nen der alten Dichtungen
  • Ölwan­ne mit neuer Dich­tung ver­se­hen und wieder eingebaut
  • Kur­bel­wel­len­la­ger aus­ge­baut und Prü­fung des Dicht­rings (jetzt wissen wir, es gibt dort keinen Dichtring)
  • Luft­pres­ser der Druck­luft­brems­un­ter­stüt­zung aus­ge­baut und Dich­tung erneuert
  • Rei­ni­gung des Ölfilters
  • Fri­sches Öl im Vor­der­ach­sen­ge­trie­be, Ver­teil­erge­trie­be und im Schaltgetriebe
  • Ölwech­sel im Hinterachsgetriebe
  • Erneue­rung des Dicht­rings an der Hinterachse
  • Fahr­zeug kom­plett abge­schmiert (ca. 3 kg Fett)
  • Erneue­rung des Kraft­stoff­fil­ters und Rei­ni­gung des Systems
  • Erneue­rung des Winkelgetriebes/Tachoangleichung

Restauration Mercedes 911, Oldtimer Lkw

Das wartet noch auf uns

Damit sind wir aller­dings noch nicht fertig. Uns erwar­tet der­zeit noch der Einbau einer neuen Solar­an­la­ge. Außer­dem muss der Aufbau noch lackiert werden und wir benö­ti­gen noch den Einbau eines Gas­tanks (lassen wir machen) und eines neuen Dieseltanks.
Innen müssen noch ein paar zusätz­li­che Schrän­ke ein­ge­baut werden und der Aus­tausch der Arbeits­plat­te inkl. Einbau eines neuen Gas­herds und einer neuen Spüle stehen noch an. Außer­dem benö­ti­gen wir noch Mücken­git­ter an den Fens­tern und neue Vorhänge.

Verfasst von
Mehr von Robby
Inter­view mit zwei Finnen: Was ist typisch finnisch?
Was ist eigent­lich typisch fin­nisch? Auf unse­ren Reisen lernen wir die Länder...
Weiterlesen…

6 Kommentare

  • Servus : )

    Ich habe mir Ein Mer­ce­des-Benz 911 Kurtz­hau­ber (1973) Gekauft Als Feu­er­wehr Auto (LF)
    Und weiss nicht wel­ches ÖL ich Ver­wen­den soll. Ich Bitte Um Hilfe

    Danke

  • Danke Andre. 🙂 Alles ein biss­chen größer als bei unse­ren dama­li­gen Fahr­zeu­gen, aber klappt bis jetzt ganz gut. Spart man sich das Fitnessstudio.

  • Hey Ute,
    ja wir wuss­ten schon das es eini­ges gibt das zu machen ist, aber das es so viel sein wird … O_O Zum Glück haben wir das Gröbs­te schon hinter uns 😀
    Liebe Grüße
    Robby

  • Hi,
    meine Güte! Ich dachte schon, an meinem Womo wäre viel zu machen ?. Bin aber leider auch nicht so die Schrau­be­rin. Werde mich hier jetzt erst­mal weiter durch­le­sen und euch wei­ter­hin folgen.
    Liebe Grüße
    Ute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.