Serra da Estrela

Serra da Est­re­la – unser Aus­flug zum Torre

Nach unse­rer Park­platz­nacht haben wir unsere Sachen gepackt und uns früh in den Natio­nal­park Serra da Est­re­la auf­ge­macht. Wir machen einen Aus­flug zum Torre, dem höchs­ten Berg Por­tu­gals und bekom­men eine freu­di­ge Nach­richt. Doch mehr dazu erfährst du in diesem Beitrag.

Es geht steil nach oben

Als wir den Park­platz ver­lie­ßen, war es leicht bewölkt, doch wir waren guter Hoff­nung, dass sich das im Laufe des Tages geben würde. Der Weg nach oben wurde nach und nach immer stei­ler und die Schil­der wiesen auf eine Stei­gung von 14 % hin. So musste Fanti ganz schön schnau­fen, um sich Meter für Meter nach oben zu schieben.

Steigung 14 Prozent

Serra da Est­re­la und der wilde Stausee

Zu aller erst fuhren wir zum “Bar­ra­gem Mar­ques da Silva”. Ein Stau­see der heute aller­dings eher, wie ein wild gewor­de­ner Ozean wirkte. Wir park­ten Fanti nach der Stau­mau­er und gingen die klei­nen Trep­pen nach oben, um direkt am See ein klei­nes Stück ent­lang­zu­lau­fen. Der Wind machte aus dem sonst ruhi­gen See ein wild gewor­de­nes Gewäs­ser. So klat­schen Wellen laut an die Stau­mau­er, was für ein Schauspiel.

Stausee Wellen

Meine Brille hielt ich lieber fest, da sie mir bei­na­he vom Gesicht geweht wurde. Es ist unglaub­lich, wie windig und kalt es hier oben auf einmal war. So hiel­ten wir es nicht über­mä­ßig lange aus und ver­schwan­den bald wieder in unse­rem warmen Wohnmobil.

Stefan, Campofant, windig

Torre

Weiter ging es zum Torre, dem höchs­ten Gipfel des por­tu­gie­si­schen Fest­lands. Auch wenn wir mitt­ler­wei­le schon wuss­ten, dass das mit den Fotos nichts werden würde. Der Himmel war mitt­ler­wei­le ziem­lich diesig und gute Fern­sicht sieht anders aus. Aber wenn wir schon mal da sind, dann wollen wir auch auf den höchs­ten Punkt. Das Wetter ist wohl mit Schuld daran, das nicht viel los ist. Dem­entspre­chend waren wir nahezu allei­ne auf dem Gipfel, der sonst als belieb­tes Ski­ge­biet ziem­lich über­lau­fen ist.

Serra da Estrela, Aussicht

Wir nutz­ten die Gele­gen­heit und gingen mit Emily eine große Runde spa­zie­ren, wäh­rend wir die Aus­sicht genos­sen. Eins wurde uns schnell klar, hier müssen wir auf alle Fälle noch mal rauf. Doch für heute war es gut. Wir pack­ten Emily und uns wieder ins Wohn­mo­bil und mach­ten uns auf den Rück­weg. Lang­sam schob sich Fanti den stei­len Berg wieder nach unten. Die Abfahrt war auf­grund des star­ken Windes wirk­lich aben­teu­er­lich. Doch wir kamen wohl­be­hal­ten wieder unten an und such­ten uns einen schö­nen Platz an einem klei­nen Fluss. Dort blie­ben wir ein paar Tage stehen und war­te­ten auf bes­se­res Wetter.

Fluß

Tag für Tag der Blick in den Himmel, doch wir sahen nichts außer dem die­si­gen Weiß. Na, so wird das nichts mit Gip­fel­fo­tos. Aber egal, irgend­wann musste es ja mal blau werden.

Tolle Nach­richt

Es war früh am Morgen, als wir eine Nach­richt beka­men. Unser guter Freund Alex muss dienst­lich nach Porto. Bei der Gele­gen­heit ver­län­gert er den Auf­ent­halt dort um ein paar Tage und würde uns natür­lich gerne sehen. Diese Gele­gen­heit woll­ten wir uns auf keinen Fall ent­ge­hen lassen. Von unse­rem aktu­el­len Platz aus waren es 161 km bis nach Porto und so pack­ten wir am nächs­ten Morgen unsere Sachen und bega­ben uns auf den Weg. Wir freu­ten uns riesig, denn das ist der erste Besuch aus der Heimat, seit wir auf großer Reise sind.

Du hast Lust auf wei­te­re Erleb­nis­se aus unse­rem Rei­se­ta­ge­buch? Dann emp­feh­le ich dir, einen Blick in unsere Wohn­mo­bil Rei­se­be­rich­te zu werfen.

2 Kommentare

  1. Hey Lothar, danke für deinen Kommentar. Wir konnten das erst auch nicht glauben. Aber ja, es gibt ein Skigebiet :-D Und es lag sogar noch ein klein wenig Schnee dort oben. :-) Viele Grüße an dich :-D
  2. Hallo Robby, vielen Dank für den schönen Bericht. Kaum zu glauben das es ein Skigebiet in Portugal gibt. Bei Portugal denke ich immer gleich an Sonne Strand und Meer. Wieder was dazu gelernt :-) Viele Grüße Lothar

Kommentarfunktion geschlossen

Main Menu