Soja Big Steaks für den Grill

Glühender Grill, Grillkohle

Wenn es beim Grillen mal ohne Fleisch sein darf, man aber trotzdem etwas Steak ähnliches haben möchte, dann haben wir hier die perfekte Zubereitung der Soja Big Steaks für euch. Diese bekommt man in immer mehr Läden zu kaufen, wie z.B. Globus, Tengelmann, usw. Ansonsten kann man diese ganz einfach online bestellen.

Vorbe­reitung der Soja Big Steaks

Wasser in großem Topf zum Kochen bringen und gut würzen, z.B. mit Salz, Gemüse­brühe, Zwiebel­gra­nulat, Knoblauch­gra­nulat, Papri­ka­pulver, Rotwein, Barbe­cue­sauce, Rauch­arome, sämtliche Gewürz­mi­schungen usw. Auch Tomatenmark passt gut rein. Der Sud sollte überwürzt schmecken.

Die gewünschte Menge an BigSteaks ins Wasser geben und mit Teller und gefülltem Wasserglas o.ä. so beschweren, dass alle Steaks unter Wasser sind. Der Herd kann während­dessen schon ausge­schaltet werden.

Die Steaks 15 Min. im Sud ziehen lassen. Danach aus dem Sud nehmen und GUT!!! ausdrücken. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass das mit einer Kartof­fel­presse am besten geht. Man kann den Sud übrigens auch vorher durch ein Sieb in ein Gefäß geben und ihn z.B. einfrieren, um ihn dann nochmal wieder­zu­ver­wenden.

Eine Marinade fertigen aus:

  • Tomatenmark
  • Barbe­cue­sauce
  • Salz
  • Pfeffer
  • Papri­ka­pulver edelsüß
  • Knoblauch­gra­nulat
  • Zwiebel­gra­nulat
  • Rotwein
  • Sonnen­blu­menöl (damit nicht sparen)
  • eine Prise Zucker
  • und je nach gewünschtem Geschmack noch diverse andere Gewürze.

Die Marinade sollte schön cremig sein. Falls zu flüssig noch ein wenig Tomatenmark oder Barbe­cue­sauce zufügen. Immer wieder probieren. Die Marinade sollte pur den Eindruck erwecken, als sei sie zu würzig. Dann ist sie genau richtig.

Soja Big Steaks

Die Steaks dann in eine Auflaufform geben, von der einen Seite gut mit der Marinade bestreichen, dann umdrehen und von der zweiten Seite gut bestreichen. So mit allen Steaks verfahren. Sie können auch überein­ander gestapelt werden. Wenn man Schluss noch Marinade übrig ist, dann einfach mit in die Auflaufform schütten. Die Steaks so mind. 2-3 Stunden ziehen lassen, am besten aber über Nacht.

Dann ganz normal auf den Grill legen.

Kennst du schon mein kosten­loses Omina Kochbuch? Dir Rezepte darin, sind auch für den normalen Backofen geeignet.

Hat Dir der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sterne, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.

Wenn du den Beitrag bewertest, wird Deine IP-Adresse zum Schutz vor Mehrfachbewertung in unserer Datenbank gespeichert. Beachte hierzu die Hinweise in der Datenschutzerklärung

Loading...
Autor
Mehr von Robby

Lissabon, zwischen ruhigem Stell­platz und Großstadt­trubel

In diesem Reise­be­richt nehmen euch heute mit in die Haupt­stadt Portugals nach...
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.