Tar­fa­ya und das Schiffs­wrack Assalama

tarfaya, schiffswrack, assalama

Wir haben 3 Tage in einer wun­der­schö­nen Dünen-Land­schaft ver­bracht. Jetzt war es an der Zeit weiter in Rich­tung West­sa­ha­ra zu fahren. Als nächs­tes stand Tar­fa­ya auf dem Pro­gramm. Wir haben gehört, dass sich dort ein Schiffs­wrack befin­den soll. Das woll­ten wir uns natür­lich auch nicht ent­ge­hen lassen und haben uns wieder auf die Socken gemacht. Vorher muss­ten wir natür­lich erst wieder aus den Dünen raus.

Mercedes 911, Wüste

Wan­der­dü­nen und solche, die es werden wollen

In den letz­ten 4 Tagen hat der Wind ordent­lich geweht. Und auch an diesem Morgen konnte man es als eine sehr steife Brise bezeich­nen, was uns hier ins Gesicht wehte. Von unse­ren Fahr­spu­ren war nichts mehr zu sehen und so muss­ten wir ver­su­chen unse­ren Weg aus den Dünen zu finden. Gesagt, getan und das Ganze wieder ohne uns im Sand festzufahren.

Weiter in Rich­tung Tarfaya

Straße, Wüste

Wir folg­ten jetzt der N1 und umfuh­ren den Khe­ni­fiss Natio­nal Park. Dieser Natio­nal­park ist die Heimat vieler Vögel und dort befin­det sich auch die größte Lagune Marok­kos. Aber unser Ziel ist Tar­fa­ya und die Suche nach einem neuen Stell­platz. Außer­dem musste unser Was­ser­tank wieder gefüllt werden, damit wir nicht auf dem Tro­cke­nen sitzen. Auf dem Weg Rich­tung Tar­fa­ya war auch die ein oder andere Sand­dü­ne auf die Straße gewan­dert. Immer wieder fuhren wir in Schlan­gen­li­ni­en, um den Dünen aus­zu­wei­chen. Aber es wurde bereits flei­ßig an der Räu­mung der Straße gear­bei­tet und so scho­ben Rad­la­der den Sand wieder auf die Seite. Das hat uns irgend­wie an Deutsch­land im Winter erin­nert, wenn Schnee liegt. Nur das hier kein Schnee, son­dern Sand geschip­pt wird. In den nächs­ten Tagen soll­ten wir aller­dings noch mehr von diesem gol­de­nen Staub am und im Wohn­mo­bil haben.

In Tar­fa­ya ange­kom­men haben wir uns noch kurz um die Befül­lung unse­res Was­ser­tanks geküm­mert. Das Ganze haben wir am Cam­ping­platz Villa Bens erledigt.

Das Schiffs­wrack Assalama

schiffswrack, assalama, tarfaya

Es gibt in Tar­fa­ya einen Hafen, von dem aus eine Fähr­ver­bin­dung zu den Kana­ren bestand. Aller­dings ver­un­glück­te das Fähr­schiff Assa­la­ma 2008. Das Wrack liegt heute vor der Küste von Tar­fa­ya und seit dem gibt es keine direk­te Ver­bin­dung mehr zu den Kanaren.

Und genau da woll­ten wir jetzt hin. Wir folg­ten nun der Route Tar­fa­ya – Foum el-Oued, um das Schiffs­wrack zu besu­chen (Koor­di­na­ten 27°54’51.7″N 12°57’40.9″W).

Und jetzt brau­chen wir wieder einen Schlafplatz

Wüste, Schafe

Vom Schiffs­wrack aus fuhren wir die Straße, weiter an der Küste, ent­lang. Es waren jetzt noch ca. 15km bis wir das Gebiet der West­sa­ha­ra betre­ten würden. Aber das hoben wir uns noch für die nächs­ten Tage auf. Jetzt ver­lie­ßen wir die Straße und bogen auf eine Piste ab. Nach knap­pen 3 km Pis­ten­fahrt war der Schlaf­platz auch schon gefun­den. Dort ver­brach­ten wir die nächs­ten 2 Tage, bevor wir weiter Rich­tung Laayou­ne fuhren um unser Visa zu ver­län­gern. Es war kein Traum­platz, aber sehr ruhig und abge­schie­den. Bis der Wind zurück kam…

Wenn du noch wei­te­re Infor­ma­tio­nen für deine Reise nach Marok­ko benö­tigst, emp­feh­len wir dir unse­ren Marok­ko mit dem Wohn­mo­bil Bei­trag. Dort fin­dest du alle wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen auf einen Blick.

Du hast Lust auf wei­te­re Erleb­nis­se aus unse­rem Rei­se­ta­ge­buch? Dann emp­feh­le wir dir, einen Blick in unsere Wohn­mo­bil Rei­se­be­rich­te zu werfen.

Hat Dir der Beitrag gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.

Zum Schutz vor Mehrfachbewertung wird bei einer Bewertung deine IP gespeichert. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.
Loading...
Autor
Mehr von Robby

Mit dem Wohn­mo­bil zum Cap Draa – Marokko’s Steilküste

Nach­dem wir wegen schlech­tem Wetter eine Woche lang auf unse­rem Platz stan­den,...
Weiterlesen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.