Vierhuizen – Campingplatz Lauwerszee

Vierhuizen, Niederlande, Wohnmobil, Campingplatz Lauwerszee, Ruhe, Weltreise, Camping

Hier, in dem kleinen, verträumten Städtchen Vierhuizen haben wir unsere letzten Tage verbracht.

Anzeige

Campingplatz Lauwerszee

Auf dem Campingplatz Lauwerszee in Vierhuizen haben wir uns für 5 Tage eingemietet. Der Campingplatz befindet sich mitten in dem kleinen Dörfchen Vierhuizen. Wir haben einen wunderschönen, riesengroßen Stellplatz bekommen und auch unser Hund ist hier gern gesehen. Die Sanitäranlagen sind sehr modern und sauber. Wer einen ruhigen Platz  zum Entspannen sucht ist hier auf jeden Fall richtig.

Vierhuizen

Das Dörfchen Vierhuizen ist in der Gemeinde De Marne in der Provinz Groningen gelegen. Ein kleines, malerisches Städtchen mit ca. 220 Einwohnern. Als Ausgangspunkt für Radtouren oder Spaziergänge einfach ideal. Auch Naturliebhaber und Ruhesuchende kommen an diesem Ort voll auf ihre Kosten.

Vierhuizen, Niederlande, Campingplatz Lauwerszee, Ruhe, Weltreise, Camping

Nationalpark Lauwersmeer

Vierhuizen, Niederlande, Campingplatz Lauwerszee, Ruhe, Weltreise, CampingIn wenigen Kilometern Entfernung erreicht man den 9000 Hektar großen Nationalpark Lauwersmeer. Früher war es eine Bucht, welche zum Meer hin offen war. Doch nach einer großen Sturmflut wurde im Jahr 1969 ein Damm errichtet, welcher das sog. Lauwersmeer vom Wattenmeer trennt. Das Land wurde trocken gelegt und, um die typische Flora und Faune anzusiedeln, einfach in Ruhe gelassen. Dadurch konnte sich diese wunderschöne Landschaft entwickeln, die einen mit all den Pflanzen und Tieren sofort in ihren Bann zieht.

Unsere Eindrücke

Vierhuizen, Niederlande, Campingplatz Lauwerszee, Ruhe, Weltreise, CampingWir haben hier ein paar wundervolle Tage verbracht und hatten großen Spaß daran, die Gegend zu Fuß zu erkunden. Am Freitag waren wir unterwegs in Richtung Vogelschutzgebiet im Nationalpark. Man geht durch das traumhafte Dörfchen und auf einer Landstraße, umgeben von Schafherden. Dann muss man ein kleines Stück an einer Hauptstraße entlang, wobei man den Radweg benutzen kann. Von da aus gelangt man in das wunderschöne Vogelschutzgebiet. Dort ist eine kleine Plattform aufgebaut, von welcher aus man die Vögel beobachten und auch fotografieren kann. Gerade vormittags ist hier relativ viel los, da es um diese Tageszeit einiges zu sehen gibt. Doch man kann noch viel mehr entdecken, außer wilde Vögel. Wir haben auf unserem Weg dorthin jede Menge Schmetterlinge und auch wunderschöne Blumen bestaunt.

Du hast Lust auf weitere Erlebnisse aus unserem Reisetagebuch? Dann empfehle wir dir, einen Blick in unsere Wohnmobil Reiseberichte zu werfen.

Ähnliche Beiträge

Über den Autor

Robby
Robby

Robby ist der weibliche Part des Projekts "Campofant". Ein wenig chaotisch und nicht ganz konventionell. Die Haare zu Dreadlocks gefilzt und auch Piercings und Tattoos dürfen nicht fehlen. Sie hat ein Fable für schöne Musik und gutes Essen, am liebsten selbst zubereitet.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Campofant.com 2015 - 2017           Blogverzeichnis - Bloggerei.de