Wald­wip­fel­weg St. Englmar im Baye­ri­schen Wald

Waldwipfelweg St. Englmar Niederbayern

Es ist ein kühler Win­ter­tag, als wir uns dafür ent­schei­den, mit dem Wohn­mo­bil zum Wald­wip­fel­weg St. Englmar zu fahren. Hier kann man hoch über den Bäumen auf einem Holz­weg ent­lang­wan­dern und am Ende sogar ein Haus auf dem Kopf bestau­nen. Wir nehmen euch mit zu unse­rem klei­nen Aus­flug in den Baye­ri­schen Wald.

Der Wald­wip­fel­weg bei St. Englmar

Hast du schon davon geträumt, ein Mal hoch über den Bäumen zu sein? Dann wirst du in St. Englmar fündig und kannst dir im Baye­ri­schen Wald deinen Traum erfül­len.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von Google.
Mehr erfah­ren

Karte laden

Wir haben uns im Januar auf den Weg dort­hin gemacht, um die Sehens­wür­dig­kei­ten des Wald­wip­fel­wegs zu ent­de­cken. Der Park­platz ist riesig und des­halb auch für grö­ße­re Wohn­mo­bi­le gut zu errei­chen.

Der Rund­weg bietet neben dem Weg durch die Baum­wip­fel auch noch eine Höhle mit opti­schen Täu­schun­gen, einen Natur­er­leb­nis­pfad und kind­ge­rech­te Rätsel. Doch auch Erwach­se­ne kommen hier auf ihre Kosten.

Waldwipfelweg St. Englmar

Öff­nungs­zei­ten & Preise

Der Wald­wip­fel­weg hat das ganze Jahr über geöff­net und kann jeden Tag der Woche ab 09.00 Uhr mor­gens besucht werden. In den Jah­res­zei­ten Herbst, Winter und Früh­ling ist er bis 16.00 Uhr oder 17.00 Uhr geöff­net. Im Sommer kann man sich dort bis 19.00 Uhr auf­hal­ten.

Wer mag, darf auch seinen Hund mit­brin­gen und der Weg ist gänz­lich bar­rie­re­frei. Aller­dings wird es gerade auf dem Wald­weg teil­wei­se recht unweg­sam, gerade wenn es bergab geht.

Was kostet der Ein­tritt?

Erwach­se­ne zahlen 9,50 Euro pro Person und bei Kin­dern werden 6,00 Euro fällig. Es gibt auch eine Fami­li­en­kar­te für 25,00 Euro. Stu­den­ten, Rent­ner und Behin­der­te erhal­ten mit Aus­weis vor Ort einen Rabatt.

Das Haus auf dem Kopf bezahlt man vor Ort extra, wenn man es besu­chen möchte, und wirft dafür 2,00 Euro in den Auto­ma­ten.

Auf dem Baum­wip­fel­pfad

Ich muss geste­hen, ich hab ziem­li­che Höhen­angst und so war es für mich durch­aus eine Über­win­dung.

Wir laufen den Weg ein Mal ums große Gebäu­de und dann geht es auch schon auf­wärts.

Baumwipfelpfad Bayerischer Wald

Lang­sam wird es immer höher und ich schaue lieber nicht nach unten. Kleine Holz­schil­der zeigen die aktu­el­le Höhe an.

Baumweg St Englmar

Am höchs­ten Punkt wurden wir für unse­ren Mut mit einer traum­haf­ten Aus­sicht belohnt.

Aussicht Waldwipfelweg St. Englmar

Die ganz Muti­gen können noch über eine Art Hän­ge­brü­cke mit Blick nach unten laufen. Für mich war das nichts, des­we­gen foto­gra­fie­re ich das lieber von unten.

Hängebrücke St. Englmar

Ich bin ehr­lich gesagt ganz froh, als wir wieder festen Boden unter den Füßen haben.

Waldwipfelweg
Ganz schön hoch hm? 🙈

Die Höhle der opti­schen Phä­no­me­ne

Neben dem Weg hoch über den Baum­wip­feln gibt es auch noch eine Höhle, in der man opti­sche Phä­no­me­ne betrach­ten kann.

Optische Phänomene

Dort erwar­ten einen einige opti­sche Täu­schun­gen, die bei Groß und Klein für Begeis­te­rung sorgen, wie bei­spiels­wei­se die Ringe, die sich auf­ein­an­der drehen und doch schein­bar nicht mit­ein­an­der ver­bun­den sind.

Optische Phänomene Ringe

Auch außer­halb der Höhle gibt es auf dem Natur­lehr­pfad von Tier­fel­len bis zu Vogel­stim­men so eini­ges zu ent­de­cken und zu erra­ten.

Das Haus auf dem Kopf

Am Ende des klei­nen Parks kommt das ver­rück­te Haus auf dem Kopf. Hier ist alles ein Mal rum­ge­dreht worden.

Haus auf dem Kopf St. Englmar

In der Garage bekommt man einen klei­nen Vor­ge­schmack davon, was einem im Haus erwar­ten wird.

Doch Vor­sicht, es kann leicht pas­sie­ren, dass einem etwas übel wird. Mir ging es zumin­dest so, wäh­rend Stefan seinen höchs­ten Spaß im Haus hatte. Doch seht selbst.

Haus auf dem Kopf St. Englmar

Unser Fazit

Wir hatten jede Menge Freude auf dem Wald­wip­fel­weg bei St. Englmar. Die Preise finden wir ange­mes­sen dafür, dass man die unter­schied­lichs­ten Dinge erle­ben kann. Gerade wer mit Kin­dern unter­wegs ist, wird hier seine wahre Freude haben.

Das Restau­rant haben wir nicht besucht, wes­we­gen wir dazu auch nichts sagen können.

Hat Dir der Beitrag gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Dieser Beitrag hat noch keine Bewertungen)

Zum Schutz vor Mehrfachbewertung wird bei einer Bewertung deine IP gespeichert. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.
Loading...
Autor
Mehr von Robby

Über­nach­ten im Rif-Gebir­ge, ein Aben­teu­er der ande­ren Art

Eigent­lich über­nach­ten wir meist nicht auf dem Cam­ping­platz. Doch dies­mal war das...
Weiterlesen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.