Weihnachten und unsere letzten Tage in Tarifa

Reisebericht, Tarifa, Schweinewiese, Weihnachten

Unsere letzten Tage in Spanien brechen an. So feierten wir in Tarifa Weihnachten und genossen die Sonnenstrahlen, die den Regen vertrieben hatten.

Anzeige

Goodbye Rain – Welcome Sun

Nachdem wir im Matsch quasi versunken sind, wechselten wir auf der Schweinewiese noch einmal unseren Stellplatz. Wir verzogen uns hinter die Dünen und im Sand machte uns der Regen nicht mehr wirklich viel aus. Der Wettergott schien jedoch auch endlich Mitleid mit uns zu haben, denn die Regentage waren vorbei und wir hatten an jedem der folgenden Tage traumhaften Sonnenschein und warme Temperaturen.

Doch wirklich produktiv waren wir an diesen Tagen nicht. Wir vertrieben uns die Zeit mit Boccia, Backgammon und tollen Gesprächen am abendlichen Lagerfeuer.

Tarifa, Schweinewiese, Strand

Weihnachten –  mal anders

Da unsere Gruppe sich noch mit Jonson, von JonsonGlobetrotter, treffen wollte, wechselten wir zu Weihnachten noch einmal unseren Stellplatz und parkten auf der Wiese gegenüber der Landebahn. Dort hatten wir bei strahlendem Sonnenschein und heftigem Wind ein schönes Weihnachten.

Wir aßen gemeinsam zu Abend und zogen uns dann auch zeitig zurück, da es draußen tierisch kalt wurde. Die Familie zuhause versorgte uns mit tollen Bildern ihres Weihnachtsabends und die Sehnsucht wurde, gerade an diesem Tag, groß. Weihnachten war bei uns immer ein Fest der Familie und so gab es kein Weihnachten, an dem wir nicht mit unseren Liebsten zusammen gefeiert hatten.

Waschtag, bevor es los geht

Tarifa, WaschsalonAm 25.12. nutzten wir den Tag und fuhren nach Tarifa, um dort in einem Waschsalon unseren Wäscheberg zu waschen. Außerdem wollten wir nochmal alle Vorräte auffüllen und Grauwasser los werden. Praktischerweise geht alles zusammen bei einer Tankstelle am Ortsrand von Tarifa.

Von einem Teil der „Weihnachts-Truppe“ verabschiedeten wir uns an diesem Punkt. Um 14 Uhr waren wir zurück auf unserem Stellplatz und dann fuhren wir im Konvoi, mit 5 Fahrzeugen, los. Unser Weg führte uns nach Algeciras … vorläufig. Wie es danach weiter ging erfahrt ihr in unserem nächsten Beitrag.

Du hast Lust auf weitere Erlebnisse aus unserem Reisetagebuch? Dann empfehle wir dir, einen Blick in unsere Wohnmobil Reiseberichte zu werfen.

Ähnliche Beiträge

Über den Autor

Robby
Robby

Robby ist der weibliche Part des Projekts "Campofant". Ein wenig chaotisch und nicht ganz konventionell. Die Haare zu Dreadlocks gefilzt und auch Piercings und Tattoos dürfen nicht fehlen. Sie hat ein Fable für schöne Musik und gutes Essen, am liebsten selbst zubereitet.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Campofant.com 2015 - 2017           Blogverzeichnis - Bloggerei.de