Kabelquerschnitt berechnen

Kabel­quer­schnitt berech­nen mit Tabel­le und Online-Rechner

Wenn man in seinem Wohn­mo­bil oder Kfz neue Strom­ka­bel ver­le­gen möchte, sollte man vorher den benö­tig­ten Kabel­quer­schnitt berech­nen. Gerade bei nied­ri­gen Span­nun­gen von 12 V bzw. 24 V ist dies beson­ders wich­tig, da ein zu dünn gewähl­ter Lei­tungs­quer­schnitt im schlimms­ten Fall zu Kabel­brän­den oder Arbeits­ver­wei­ge­rung des ange­schlos­se­nen Ver­brau­chers führt. Bei Letz­te­rem ent­steht in der Lei­tung ein zu hoher Span­nungs­ab­fall. Heute möch­ten wir zeigen, wie man ganz ein­fach mit­hil­fe unse­res “Kabel­quer­schnitt Rech­ners” die rich­ti­ge Lei­tung für Lade­ge­rä­te, Span­nungs­wand­ler, Solar­an­la­ge und alle ande­ren Geräte finden kann. Außer­dem gibt es noch Infos zu den pas­sen­den Sicherungen.

Warum ist der Kabel­quer­schnitt so wichtig?

Dass man mit Strom Wärme erzeu­gen kann, ist klar. Wenn wir einen Toas­ter als Bei­spiel nehmen, wird durch einen hohen Strom ein dünner, langer und damit hoch­oh­mi­ger Draht erhitzt. Dieser bräunt unsere Brot­schei­ben. Die elek­tri­sche Ener­gie wird also in Wärme umgewandelt.

Wir möch­ten unsere Strom­lei­tun­gen aber nicht als Wär­me­quel­le nutzen, son­dern unsere Ver­brau­cher zuver­läs­sig und sicher betrei­ben. Das setzt voraus, dass unser Kabel den rich­ti­gen Kabel­quer­schnitt aufweist.

Eine kleine Stromkunde

Um zu ver­ste­hen, warum gerade bei 12 V oder 24 V Strom­krei­sen beson­ders auf den Lei­tungs­quer­schnitt geach­tet werden muss, machen wir einen klei­nen Aus­flug in die Elek­tro­tech­nik. Aber keine Sorge, es wird nicht zu tech­nisch werden.

Die ein­zi­ge Formel, welche ich zur Erklä­rung anbrin­gen möchte, ist die der Elek­tri­schen Leistung.

P = U • I

Diese sagt aus, dass sich die Leis­tung (P in Watt) aus der Mul­ti­pli­ka­ti­on von Span­nung (U in Volt) und der Strom­stär­ke (I in Amper) zusammensetzt.

Hier ein Beispiel:

Eine Kaf­fee­ma­schi­ne mit 1000W soll genutzt werden, einer­seits mit 12 Volt und ande­rer­seits mit 230V. Wir möch­ten jetzt berech­nen, wie viel Ampere bei den unter­schied­li­chen Span­nun­gen benö­tigt werden. Dazu müssen wir die Formel umstel­len und die Werte einsetzen:

I = PU
I = 1000W12V I = 83,3 A
I = 1000W230V I = 4,3 A

Wie man deut­lich sehen kann, wird in unse­rem Kfz die Leis­tung zum größ­ten Teil über die Strom­stär­ke A erreicht. Dafür werden Kabel mit ent­spre­chend großem Lei­tungs­quer­schnitt benötigt.

Wie misst man den Kabelquerschnitt?

Man kann den Durch­mes­ser ermit­teln und mit­hil­fe von Mathe­ma­tik den Lei­tungs­quer­schnitt berech­nen. Auch spe­zi­el­le Quer­schnitts­mes­ser sind käuf­lich erwerb­lich. Das funk­tio­niert aber leider nur mit star­ren Kabeln. Bei Litzen ist eine Mes­sung mit einem Mess­schie­ber nicht mög­lich, da wir die Dräht­chen zusam­men­drü­cken würden. Den­noch lässt sich der Kabel­quer­schnitt einer Litze fest­stel­len. Dazu benö­tigt man ledig­lich Ader­end­hül­sen in ver­schie­de­nen Größen. Die Hülse, welche gerade noch über die abiso­lier­te Litze passt, gibt den Lei­tungs­quer­schnitt an.

Benö­tig­ten Kabel­quer­schnitt ermit­teln (max. Absicherung)

Jede strom­füh­ren­de Lei­tung darf nur bis zu einer maxi­ma­len Strom­stär­ke genutzt werden und muss durch eine Siche­rung geschützt sein. Bei Kurz­schlüs­sen oder zu hohem Strom­fluss lösen diese aus und schüt­zen so vor Kabel­brän­den. Wenn wir eine Lei­tung mit einem bestimm­ten Kabel­quer­schnitt ver­wen­den möch­ten, soll­ten wir auf die maxi­mal erlaub­te Absi­che­rung achten. Der fol­gen­den Tabel­le könnt Ihr ent­neh­men, wie groß der min. Kabel­quer­schnitt bei einer bestimm­ten Leis­tung sein muss und welche Siche­rung zu ver­wen­den ist.

Soll z. B. ein Wech­sel­rich­ter mit einer Leis­tungs­auf­nah­me von 1000 W ( ca. 83A) ange­schlos­sen werden, sucht man sich die nächst­hö­he­re Siche­rung aus und bekommt den Kabel­quer­schnitt, der min­des­tens ver­wen­det werden muss. In diesem Fall würde man eine Siche­rung mit 100 A und dem Kabel­quer­schnitt von 14 mm² wählen. Bei einem 1500 Watt läge man bei 125 A und bräuch­te min­des­tens ein Kabel mit 22 mm².

Kabel­quer­schnittSiche­rung
1,5 mm²20 A
2,5 mm²20 A
4 mm²30 A
6 mm²40 A
8 mm²80 A
14 mm²100 A
22 mm²150 A
34 mm²200 A
42 mm²250 A
54 mm²300 A
70 mm²350 A
95 mm²400 A
108 mm²500 A

Nach­dem wir jetzt wissen, wel­chen Kabel­quer­schnitt wir min­des­tens für unser Gerät benö­ti­gen, müssen wir noch über­prü­fen wie sich die Kabel­län­ge auf den Span­nungs­ab­fall auswirkt.

Wir müssen auch die Lei­tungs­län­ge berechnen

Als wei­te­rer Faktor der Lei­tungs­be­rech­nung kommt noch die Lei­tungs­län­ge hinzu. Je mehr Meter wir zum Ver­brau­cher haben, umso größer muss der Lei­tungs­quer­schnitt sein. Geschul­det ist das dem Span­nungs­ab­fall, der mit der Länge des Kabels zunimmt.

Die Lei­tungs­län­ge erhöht den Wider­stand im Kabel und führt zu Span­nungs­ab­fäl­len. Diese können so groß werden, dass Geräte nicht mehr funk­tio­nie­ren oder das Kabel mit­samt Iso­lie­rung einen Kabel­brand verursacht.

Pro­zen­tu­al aus­ge­drückt sollte der Span­nungs­ab­fall nicht größer als 4,17 % sein. Ich halte mich bei meinen Berech­nun­gen bei 12V an einen maxi­ma­len Span­nungs­ab­fall von 0,5V und fahre damit gut. Bei einem Span­nungs­ab­fall größer als 0,5V kann es pas­sie­ren, dass manche Geräte nicht mehr funk­tio­nie­ren. Bei Lade­ge­rä­ten für die Auf­bau­bat­te­rie peile ich einen maxi­ma­len Span­nungs­ab­fall von 0,25V an. Bei 24V ver­dop­peln sich die Werte auf 1V bei End­ver­brau­chern und 0,5V bei Ladegeräten.

  • Wähle dafür zunächst die Span­nung aus.
  • Die Kabel­län­ge ein­ge­ben (Ein­fach Stre­cke von der Span­nungs­quel­le zum Verbraucher)
  • Trage den min­des­tens benö­tig­ten Kabel­quer­schnitt ein, wel­chen Du aus der vor­he­ri­gen Tabel­le ermit­telt hast.
  • Anschlie­ßen wähle die maxi­ma­le Leis­tung des Ver­brau­chers (ent­we­der in Watt oder in Ampere)

Liegt der Span­nungs­ab­fall unter 4,17% bei End­ver­brau­cher (2,08% bei Lade­ge­rä­ten), ist der gewähl­te Kabel­quer­schnitt in Ord­nung. Liegt er dar­über, muss solan­ge der nächst­hö­he­re Quer­schnitt gewählt werden, bis man unter die magi­schen Gren­zen rutscht. Unser Rech­ner warnt dich aber optisch, wenn der Kabel­quer­schnitt zu klein gewählt ist.

ACHTUNG: Alle Berech­nun­gen und Werte bezie­hen sich auf die von uns im Shop ange­bo­te­nen SGX-Kabel und dienen der groben Ori­en­tie­rung. Wir über­neh­men kei­ner­lei Haf­tung für die hier getrof­fe­nen Anga­ben. Der Rech­ner ist nur für Gleich­span­nung (DC) gedacht.

Bat­te­rie­ka­bel im Campo­fant Shop

Bei uns im Online-Shop fin­dest du Bat­te­rie­ka­bel von 8 – 108 mm² in schwarz/rot.

zum Campo­fant Shop

Welche Siche­rung (Bauart) soll ich nehmen?

Die Wahl der Bauart rich­tet sich nach dem Kabel­quer­schnitt und den Ampere, die über das Kabel geschickt werden. Dabei werden über­wie­gend Schmelz­si­che­run­gen ver­wen­det. Fließt ein zu hoher Strom durch das Kabel, löst die Siche­rung aus. Dabei schmilzt das Mate­ri­al am Siche­rungs­kö­per und unter­bricht die Lei­tung. Diese Siche­rung ist jetzt unbrauch­bar und muss durch eine neue ersetzt werden. Eine Alter­na­ti­ve wäre noch ein Siche­rungs­au­to­mat, der nach einer Über­span­nung wieder akti­viert werden kann.

Fol­gen­de Siche­run­gen finden in unse­ren Fahr­zeu­gen über­wie­gend Verwendung.

Tor­pe­do­si­che­rung

Die ältere Genera­ti­on von uns wird mit dem Begriff “Tor­pe­do­si­che­rung” noch etwas anfan­gen können. Bis in die 80er Jahre war dies die gän­gigs­te Art die Strom­lei­tun­gen in unse­ren Autos, Lkws oder ande­ren Fahr­zeu­gen abzusichern.

Tor­pe­do­si­che­run­gen gibt es zwi­schen 5 und 40 Ampere.

 Farbe Ampere
 Torpedosicherung gelb 5A Gelb 5
 Torpedosicherung 8A weiss Weiß 8
 Schmelzsicherung 16 A rot Rot 16
 Torpedosicherung blau 25 A Blau 25
 schwarz Torpedo 40 A Schwarz 40

Der Nach­teil dieser Siche­run­gen ist die gerin­ge Kon­takt­flä­che. Es können sich hohe Über­gangs­wi­der­stän­de bilden, was zur zusätz­li­chen Oxi­da­ti­on der Kon­takt­flä­chen führen kann. Im schlimms­ten Fall fließt kein Strom mehr und die Geräte fallen aus. Ein Wech­sel der Siche­rung schafft Abhil­fe. Wobei auch der Wech­sel nicht so kom­for­ta­bel wie bei der heute übli­chen “Flach­si­che­rung” ist. Vom heu­ti­gen Stand der Tech­nik soll­ten man Flach­si­che­run­gen ver­wen­den, auch wenn die Tor­pe­do­si­che­rung durch­aus funktioniert.

Flach­si­che­rung

Flachsicherung Standard

Die Flach­si­che­rung ist der gän­gi­ge Typ, der in unse­ren Fahr­zeu­gen Ver­wen­dung findet. Es gibt sie in Mini, Midi und Maxi Fuse. Der Vor­teil gegen­über der Tor­pe­do­si­che­rung ist ganz klar die ein­fa­che­re Hand­ha­bung und der bes­se­re Kon­takt. Auch bei der Mini und Midi Flach­si­che­rung gibt es eine iden­ti­sche Farb­co­die­rung. Diese gilt aber nicht für die Maxi.

Flach­si­che­run­gen sind von 1 – 120 A erhält­lich. Ich per­sön­lich arbei­te bereits bei Strö­men ab 40 Ampere mit Strei­fen­si­che­run­gen, wes­halb ich auf die Maxi-Flach­si­che­run­gen jen­seits der 40 A nicht weiter ein­ge­hen werde.

 Farbe Ampere
 Schwarz Schwarz1
  Grau 2
  Violette 3
  Rosa 4
 Hellbraun Hellbraun 5
 Dun­kel­braun 7,5
 RotRot10
 Blau Blau15
 Gelb Gelb 20
 Weiss Weiß (Trans­pa­rent)25
 GrünGrün30
 OrangeOrange40

Strom­kreis­ver­tei­ler im Campo­fant Shop

Bei uns im Online-Shop fin­dest du auch Stromkreisverteiler.

zum Campo­fant Shop

Car Hifi oder AGU Glassicherungen

Die Car Hifi Siche­rung kann eben­falls für höhere Ströme ver­wen­det werden. Gerade für den Fall einer Panne sollte man aber immer Ersatz im Fahr­zeug haben, da sie nicht so ver­brei­tet sind wie z. B. Tor­pe­do- oder Flach­si­che­run­gen. Die maxi­ma­len Ampere sind auf der Kon­takt­flä­che vermerkt.

Car-Hifi-Sicherung

Es gibt sie in Größen zwi­schen 20 und 80 A.

Strei­fen­si­che­rung

Alle bisher genann­ten Schmelz­si­che­run­gen können ohne Werk­zeu­ge getauscht werden. Die Strei­fen­si­che­rung macht hier eine Aus­nah­me, da sie über eine feste Ver­schrau­bung im Siche­rungs­hal­ter fixiert ist. Dieser offen­sicht­li­che Nach­teil stellt sich aber sehr schnell als Vor­teil heraus, da durch die Ver­schrau­bung ein bes­se­rer Kon­takt her­ge­stellt werden kann. Damit werden hohe Über­gangs­wi­der­stän­de ver­mie­den. Gerade bei hohen Strö­men kann es an schlech­ten Kon­tak­ten zu Fun­ken­über­schlä­gen und Ver­schmel­zun­gen kommen. Es kann sich lohnen, die pas­sen­den Ersatz­si­che­run­gen dabei zu haben. Die maxi­ma­le Absi­che­rung ist aufgedruckt.

Streifensicherung Kabelquerschnitt
Strei­fen­si­che­rung im Halter ohne Schutzabdeckung

Strei­fen­si­che­run­gen gibt es zwi­schen 40 und 500 Ampere. Gerade beim Betrieb eines Wech­sel­rich­ters oder zur Absi­che­rung des Bat­te­rie­ka­bels sind sie ideal.

Siche­rungs­au­to­mat

Wie bereits kurz erwähnt, gibt es noch die Wahl eines Siche­rungs­au­to­ma­ten. Nach einer Über­last muss ledig­lich der Schal­ter wieder akti­viert werden, um die Lei­tung wieder unter Strom zu setzen. Ein klarer Vor­teil gegen­über der Streifensicherung.

Siche­rungs­au­to­ma­ten sind über­wie­gend im Bereich 40 bis 250 Ampere zu finden.

Sicherungsautomat Shop

Siche­rungs­au­to­ma­ten von 40 – 250A im Campo­fant Shop

Bei uns im Online-Shop fin­dest du Siche­rungs­au­to­ma­ten als Einbau- und Aufbauversion.

zum Campo­fant Shop


Fazit

Der Kabel­quer­schnitt darf auch größer gewählt werden, aber nie­mals kleiner.

Kabel pau­schal mit einem zu großen Lei­tungs­quer­schnitt zu ver­bau­en ist aber auch nicht des Rät­sels Lösung. Mit dem rich­ti­gen Lei­tungs­quer­schnitt kann man nicht nur Gewicht sparen, son­dern auch Geld.

Wenn jetzt noch die pas­sen­de Siche­rung rich­tig in die Lei­tung ein­ge­baut wurde, ist man auf der siche­ren Seite.

Bei­trag erstellt: 17.11.2017

Soll­test du wei­te­re Infor­ma­tio­nen rund um das Thema aut­ar­kes Wohn­mo­bil benö­ti­gen, dann helfen dir fol­gen­de Bei­trä­ge sicher weiter:

36 Kommentare

  1. Hallo André, es geht bei der Wahl der Kabel nicht darum die maximale Belastbarkeit zu nutzen, sondern sich innerhalb der Spezifikation zu bewegen. Liegt der erwartete Stromfluss bei der maximalen Strombelastbarkeit des Kabels, wählt man den nächst höheren Kabelquerschnitt. Wenn man mit seinem Auto permanent 100 km/h fahren will, kauft man sich auch kein Auto was genau 100 km/h fährt. Im Rechner ist bereits ein gewisser Puffer berücksichtigt. So ist z. B. das 14qmm Kabel lt. Hersteller bis max. 115A bei 30 Grad Celsius belastbar. Bei 40 Grad wären es in etwa 100A (wie im Rechner angegeben). Das 8qmm ist ein MTW und kein SGX Kabel. Somit sind die Werte nicht vergleichbar. Viele Grüße Stefan
  2. Vielen Dank, Der Vollständigkeit halber: wie hoch wäre denn die zulässige Stromstärke bei einer vom 40 oder gar 50°C, im Hoch Sommer wird es bekanntlich sehr warm im Innenraum. Weiterhin Tanzt die zulässige Stromstärke für die 8qmm Leitung stark aus der Reihe. Könnt ihr das noch mal gegen checken? Die Stromdichte beträgt bei euch 10A/qmm bei allen anderen Leitungen ist sie deutlich geringer ausgenommen die 1.5 und 2qmm Leitung natürlich.
  3. Hallo André, es handelt sich um Kupferkabel. Die maximale Stromstärke beruht auf 30 Grad Celsius Umgebungstemperatur. Viele Grüße Stefan
  4. Hallo, was hat es den mit den SGX Kabeln auf sich? Ist das denn kein Kupfer? 2. Die angegebene Stromstärke zu den Leitern, welche UmgebungsTemperatur habt Ihr dort zu Grunde gelegt? Grüße André
  5. Hallo Artur, die Kabelquerschnitte und Absicherungen beziehen sich auf die von uns im Shop angebotenen Leitungen und dienen deshalb nur als Orientierungshilfe. Auch wenn die Angaben auf die meisten Kupferkabel übertragbar sind, muss für eine genaue Bewertung immer die Spezifikation des jeweiligen Kabelherstellers mit einbezogen werden. Viele Grüße Stefan

Kommentarfunktion geschlossen

Main Menu