KFZ Versicherung für Marokko – Grenzpolice Ceuta

KFZ Versicherung Marokko, Grenzpolice Wohnmobil

Wer wie wir das Pech hat, das seine KFZ Versicherung Marokko nicht einschließt, muss eine sogenannte Grenzpolice vor Ort abschliessen. Die Beschaffung ist gar kein so großes Problem, wie man anfangs meinen mag. Wir möchten euch in diesem Beitrag ein paar Info´s geben, wo man sein Auto nach der Grenze Ceuta versichern kann.

Grüne Versicherungskarte

Wer mit seinem Fahrzeug in EU-Anrainerstaaten reist, sollte vorher die Grüne Versicherungskarte anfordern. Wenn man Glück hat, sind alle Länder, die man bereisen möchte, freigegeben und nicht durchgestrichen. Wenn man allerdings Pech hat, dann ist das Land seiner Wahl nicht versichert und man muss sich vor Ort um eine alternative bemühen. In unserem Fall ging es um Marokko. Unser Versicherer wollte unser Reiseziel partout nicht einschließen und so mussten wir auf eine marokkanische Versicherung vor Ort zurückgreifen.

Info: Es wird auf jeden Fall empfohlen, die Grüne Versicherungskarte auch in Europa mit sich zu führen. Das kann das Handling im Falle eines Unfalls enorm erleichtern. Auch wenn sie, aufgrund des Kennzeichenabkommens in Europa, eigentlich überflüssig ist.

Beschaffung der Grenzpolice

Schon direkt nach der Grenze Ceuta gibt es auf der rechten Seite ein kleines Büro, wo man eine Grenzpolice vor Ort kaufen kann. Die Fahrzeuge werden  nach Kategorien eingeteilt. Dementsprechend ist ein Camper, ein Camper, egal ob es ein Land Rover oder ein LKW ist. Auch das Alter des Fahrzeugs oder die Leistung sind für die Berechnung nicht relevant.

Für Wohnmobile aller Art fallen, je nach Dauer des Aufenthalts, unterschiedliche Kosten an. Wir haben eine Haftpflicht für 3 Monate abgeschlossen und dafür 1950 Dirham bezahlt (ca. 182 Euro). Am Schalter des Versicherungsbüros liegt eine Tabelle mit den entsprechenden Einstufungen und Preisen für die Grenzpolice aus.

Tipp: Unbedingt genug Bargeld mitnehmen! Eine Kartenzahlung war für die KFZ Versicherung nicht möglich, sondern nur in bar und Dirham.

Ob die Versicherung, die man gerade abgeschlossen hat, im Falle eines Unfalls wirklich bezahlt ist allerdings offen. Wir haben sie zum Glück nicht gebraucht und es wird gemunkelt, das sie das Papier nicht wert ist, auf dem sie steht. Allerdings würden wir auf keinen Fall ohne eine gültige Versicherung  durch das Land reisen. Im Falle eines Unfalls könnte das sonst ein böses Erwachen geben.

Wenn du noch weitere Informationen für deine Reise nach Marokko benötigst, empfehlen wir dir unseren Marokko mit dem Wohnmobil Beitrag. Dort findest du alle wichtigen Informationen auf einen Blick.

4 Kommentare
  1. Hallo Ron, das ist natürlich ärgerlich. Leider wird man da nichts weiter tun können, als draus lernen. Solche mündlichen Zusagen sollte man sich immer schriftlich geben lassen, dann hat man auch was in der Hand. Viele liebe Grüße aus Erg Chebbi, Robby
  2. Hallo, ich habe ebenfalls ein Problem mit der grünen Karte und Marokko. Auf meiner Karte ist Marokko durchgestrichen, obwohl es inkludiert sein müsste laut Grüne Karte e.V. Deshalb habe ich mich vorab bei meiner Versicherung informiert, und diese teilte mir mit, dass ich mir eine Grenzpolice kaufen solle und diese erstattet werden. Nun bin ich von der Reise zurück und die CosmosDirekt will nichts mehr von der Erstattung wissen :/
  3. Hallo und guten Abend ♥ Die Versicherer MÜSSEN Marokko in der GreenCard freistellen! Und das ganz OHNE AUFPREIS! Wie sich später dann heraus stellte. Lies mal hier: https://www.camper-news.com/2015/11/18/fleissiges-bienchen-2/ Es war allerdings echt ein Kampf, bis die uns Marokko freigegeben haben - nicht locker lassen! Liebe Grüsse belle

Kommentarfunktion geschlossen

Main Menu