Mobiles Internet in Portugal: Die beste Prepaid SIM-Karte

Mobiles Internet Portugal

Du brauchst mobiles Internet in Portugal? Wir zeigen dir, welche Anbieter es gibt, wo du eine Prepaid SIM-Karte kaufen kannst und wie die Netzab­de­ckung ist. Außerdem erfährst du, welche Vor- und Nachteile die angebo­tenen Tarife im Land haben und bei wem es einen tatsächlich unlimi­tierten Daten­tarif gibt.

Mobiles Internet in Portugal

Wer in dieses schöne Land reist, wird überrascht sein, wie einfach und schnell man an eine Prepaid SIM-Karte kommt und welch tolle Optionen man hat. So gibt es hier tatsächlich unlimi­tiertes Internet, das noch dazu bezahlbar ist.

Dementspre­chend geht hier der Traum aller Vielsurfer und Inter­net­junkies in Erfüllung. Endlich in Full-HD streamen, alles in Origi­nal­größe hoch- und runter­laden und sich fühlen, wie bei der DSL-Flatrate zuhause. Aber es gibt natürlich auch Anbieter und Prepaid Tarife für alle, die weniger brauchen.

NOS, MEO und Vodafone

Die drei größten Anbieter sind NOS, MEO und Vodafone. Lediglich NOS bietet eine echte Flatrate, aber auch bei den beiden anderen ist das Internet bezahlbar. Man kann oftmals zwischen Zeit- und Daten­ta­rifen oder einer Kombi­nation von beiden wählen.

Daten­tarif: 1 GB kostet xx Euro
Zeittarif: 1 Stunde unbegrenztes Internet kostet xx Euro
Kombi­nation: 1 GB, gültig für xx Tage, kostet xx Euro

Wir wollen euch alle drei nun etwas näher vorstellen, was sie anbieten und wie die Netzab­de­ckung in Portugal ist. Dabei könnt ihr natürlich von unseren Erfah­rungen aus über zwei Jahren in den verschie­densten Regionen profi­tieren.

Prepaid SIM-Karte von NOS

Von Anfang an war das der Anbieter unserer Wahl, da wir hier in Portugal eine echte Flatrate fürs Handy bekommen haben. Mit einem Euro pro Tag ist das von den Kosten her auch echt überschaubar. Dafür hat man dann eine reine Daten­karte, d. h. telefo­nieren ist damit nicht möglich und auch Roaming gibt es nicht.

Wer die Prepaid-Karte in Portugal nutzt, darf sich über eine gute Netzab­de­ckung im ganzen Land freuen. Aller­dings waren wir mancherorts dankbar, dass wir unsere Antenne dabei hatten, wodurch ein schwaches Signal dann besser wurde.

Da wir aber gern abseits jeglicher Zivili­sation stehen, ist das Jammern auf hohem Niveau.

Wie gut ist das unbegrenzte Daten­vo­lumen in der Praxis?

Das Einzige, was bei NOS definitiv auffällt, ist die schwan­kende Übertra­gungs­ge­schwin­digkeit, je nach Uhrzeit. Wir haben das Gefühl, dass alle die gerne streamen eine NOS SIM-Karte haben und ab 19 Uhr die Leitung lahmlegen. Wenn die Streamer dann um 22 – 23 Uhr ins Bett gehen, ist die passende Surfge­schwin­digkeit wieder da. Solche Schwan­kungen haben wir bei MEO nicht gehabt.

Preise im Kanguru Livre XL Tarif

Kurz zusam­men­ge­fasst findest du hier nochmal die Infos, wenn du das unbegrenzte Daten­vo­lumen von NOS nutzen möchtest.

  • 1 Euro pro Tag
  • unbegrenztes Daten­vo­lumen
  • SIM-Karte kostet 2,50 Euro beim Kauf
  • Aufladung online mit Kredit­karte oder im Payshop möglich

NOS-Karte aufladen

Wer seine NOS-Karte aufladen will, kann dies entweder im Payshop, einem NOS-Laden oder online tun. Im Laden nimmst du deine Karten­nummer mit, die steht entweder auf der SIM-Karte oder auf der Umver­pa­ckung vom Kauf. Außerdem gibst du den Betrag an, den du aufladen möchtest. Wenn du dem Portu­gie­si­schen nicht so mächtig bist, notiere deinen Aufla­de­betrag und die Nummer einfach auf einem Zettel und gib ihn im Shop ab.

Wer online aufladen will, der wird bei Ablauf des letzten Tages, wenn er im Handy beispiels­weise die Webadresse von Google eingibt, automa­tisch auf die Recharge-Seite geleitet. Hier kann man als Sprache Englisch einstellen und mit seiner Kredit­karte aufladen. Das funktio­niert übrigens mit einer deutschen Karte, man braucht keine portu­gie­sische Kredit­karte. Auch hier kann man die NIF eingeben, was aber in diesem Fall kein Muss ist. Das Feld also einfach freilassen.

Vor- und Nachteile

Um dir noch einen besseren Einblick zu geben, findest du hier nun aus unserer Sicht die Vor- und Nachteile von NOS, als Anbieter für unbegrenztes Internet in Portugal, zusam­men­ge­fasst.

VorteileNachteile
unbegrenztes Daten­vo­lumenJe nach Uhrzeit Schwan­kungen in der Surfge­schwin­digkeit
gute Netzab­de­ckungkein Roaming
kann online aufge­laden werden
Preis/Leistung ist gut

MEO für mobiles Internet in Portugal

Seit Kurzem haben wir neben unserer NOS-Karte auch noch eine vom Anbieter MEO. Grund für den Kauf, oftmals hat man an Stellen, wo NOS ein schlech­teres Netz hat, mit MEO ein besseres. Da Internet für uns zum Arbeiten essen­ziell ist, ist dies die ideale Kombi­nation für uns, um eine optimale Netzab­de­ckung zu haben.

Im Gegensatz zu unserem bishe­rigen Anbieter gibt es hier aller­dings kein unbegrenztes Daten­vo­lumen. Aber das Angebot ist nicht minder gut. Hier gibt es für 0,50 Euro ein Gigabyte Daten. Je nachdem wie viel man auflädt, kann man die Gültig­keits­dauer und die Anzahl der GB bestimmen.

Preise & Tarife bei MEO Enjoy

Zusam­men­fassend lässt sich folgendes Angebot des Anbieters MEO festhalten:

  • 20 GB für 10 Euro – gültig 5 Tage
  • 25 GB für 12,50 Euro – gültig 7 Tage
  • 30 GB für 15 Euro – gültig 15 Tage
  • SIM-Karte kostet beim Kauf nichts extra.
  • Aufladung im Pay- oder MEO-Shop.
  • nicht genutzte GB verfallen nach Ablauf der gültigen Tage.

MEO-Karte aufladen

Die MEO-Karte kann man im Pay- oder MEO-Shop aufladen. Dieser Anbieter hat aktuell keine Möglichkeit, um online mit Kredit­karte o. Ä. Geld auf die Karte zu laden.

Vor- und Nachteile

Das sind die von uns empfun­denen Vor- und Nachteile des Anbieters MEO auf einen Blick zusam­men­ge­fasst.

VorteileNachteile
sehr gute Netzab­de­ckungkein unlimited Tarif
gleich­bleibend schnelle gute Geschwin­digkeitbietet keine Online-Aufladung an
sehr flexible Tarife
gutes Preis-/Leis­tungs­ver­hältnis
Roaming möglich

Vodafone als Inter­net­an­bieter

Der einzige Anbieter, den wir nicht selber getestet haben, ist Vodafone. Aber hierfür können wir auf Erfah­rungen von Freunden und Bekannten zurück­greifen. Der Prepaid-Tarif von Vodafone nennt sich „GO“. Tariflich spielt er in der gleichen Liga wie der Konkurrent MEO und die Netzab­de­ckung soll wohl ein wenig besser sein. Aller­dings gibt es auch hier kein Roaming.

Vodafone-Karte aufladen

Die Vodafone-Karte kann man natürlich klassisch, wie auch jede andere Prepaid SIM-Karte in Portugal, in einem Payshop aufladen. Alter­nativ kann man einen Laden des Anbieters aufsuchen oder es auch online erledigen.

Wichtig! Für die Online-Aufladung benötigst du eine NIF, also eine portu­gie­sische Steuer­nummer. Die kannst du beim Finanzamt in Portugal beantragen. 

Preise für den Vodafone Go und Go Light Tarif

Bei Vodafone hast du die Wahl zwischen zwei Tarifen – dem Vodafone Go und dem Go Light. Je nach eigenem Bedürfnis hast du die Wahl zwischen einem, der nach genutzten Daten abrechnet (Go), und einem der nach Zeit abgerechnet wird (Go Light). So kostet beispiels­weise 1 GB einen Euro und auch eine Stunde kostet einen Euro, egal wie viel man in der Stunde dann verbraucht.

Go Tarif – Abrechnung nach Daten­vo­lumen

  • 10 GB für 10 Euro – gültig 3 Tage
  • 15 GB für 15 Euro – gültig 15 Tage
  • 30 GB für 30 Euro – gültig 30 Tage
  • 100 GB für 100 Euro – gültig 90 Tage (max.)

Go Light Tarif – Abrechnung nach Stunden

  • 10 Stunden für 10 Euro – gültig 90 Tage
  • 15 Stunden für 15 Euro – gültig 90 Tage
  • 25 Stunden für 25 Euro – gültig 90 Tage
  • 100 Stunden für 100 Euro – gültig 90 Tage (max.)

Vor- und Nachteile

Das sind die Punkte die positiv, aber auch negativ bei Vodafone als Anbieter für mobiles Internet in Portugal auffallen:

VorteileNachteile
beste Netzab­de­ckungkein unbegrenztes Daten­vo­lumen
gute und schnelle Inter­net­ver­bindungkein Roaming
kann online aufge­laden werdenNIF für Online-Aufladung nötig
gutes Preis-/Leis­tungs­ver­hältnis

Alle Anbieter in der Übersicht

Wie du siehst, mobiles Internet in Portugal ist ein Traum – gar nicht zu vergleichen mit Deutschland. Dementspre­chend ist es letzten Endes ziemlich egal, bei welchem Anbieter du dir eine Prepaid SIM-Karte kaufst. Nimm einfach den, der für dich das beste Preis-Leistungs­ver­hältnis hat, gemessen an deinen Bedürf­nissen.

Damit dir die Entscheidung leichter fällt, haben wir die drei Anbieter hier noch mal in einem kleinen Überblick zusam­men­ge­fasst.

NOSMEOVodafone
3G/4G
Datenflat
Netzab­de­ckung
online aufladen
Surfge­schwin­digkeit
Roaming

Wir nutzen die SIM-Karte übrigens in einem mobilen Router mit entspre­chender Antenne, die das Signal verstärkt. Wer darüber genauere Infor­ma­tionen sucht, wird in unserem Beitrag zum Thema Internet im Wohnmobil fündig.

Zusatz­infos

Hier haben wir nun noch ein paar weitere Zusatz­infos zum Kauf einer SIM-Karte in Portugal, dem Aufladen in Payshops und dem richtigen Einstellen der APN, wenn das Internet nach Einlegen der Karte nicht geht.

Wo kann ich in Portugal eine SIM-Karte kaufen?

Wenn du dich für einen der drei Anbieter für mobiles Internet entschieden hast, dann benötigst du natürlich einen entspre­chenden Laden, um die SIM-Karte vor Ort zu kaufen. Wir haben weder bei MEO, noch bei NOS einen Ausweis benötigt. Die Prepaid­karte wurde uns einfach ausge­händigt und wir konnten sie sofort nutzen.

Tipp: Probiert die Karte unbedingt im Laden aus, ob sie funktio­niert. Vielleicht hat der Anbieter vergessen, sie zu aktivieren, oder die APN stimmt nicht. 

Hier findest du nun eine kleine Linkliste der Anbieter. Sehr hilfreich, wenn man wissen will, wo das nächste Geschäft ist, um sich eine Prepaid SIM-Karte in Portugal zu organi­sieren.

Vodafone Shops in Portugal
MEO Shops in Portugal
NOS Shops in Portugal

Wichtig zu wissen ist, dass du die SIM-Karte tatsächlich im Laden des Anbieters kaufen musst. Nur das Aufladen kannst du im Payshop erledigen.

APN einstellen

Immer wieder haben wir es erlebt, dass wir eine Prepaid-Karte kaufen, sie in den Router einlegen, aber wir dann kein Internet haben. Häufig liegt die Ursache darin, dass die falsche APN einge­tragen ist. Das kann auch bei einer portu­gie­si­schen Karte passieren. Deswegen zeigen wir dir hier die richtigen APN’s, je nach Anbieter.

  • Vodafone APN einstellen: internet.vodafone.pt
  • MEO APN einstellen: internet
  • NOS APN einstellen: internet

Wenn du das überprüft hast, sollte alles einwandfrei funktio­nieren.

SIM-Karte im Payshop aufladen

Wer seine Prepaid SIM-Karte in einem Payshop oder bei der Post CTT aufladen will, der kommt wahrscheinlich nicht um die Frage drumrum:

„Wo ist der nächste Payshop oder die nächste Post?“

Deswegen findest du bei Klick auf die Links eine Übersicht, wo die jewei­ligen Läden in ganz Portugal sind. Der Nächste in deiner Nähe ist sicherlich auch mit dabei. Sehr praktisch, wenn man nicht lange suchen möchte oder sich immer wieder woanders im Land aufhält.

Hat Dir der Beitrag gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,46 von 5 Punkten, basierend auf 13 abgegebenen Stimmen.

Zum Schutz vor Mehrfachbewertung wird bei einer Bewertung deine IP gespeichert. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.
Loading...
Autor
Mehr von Robby

Neumarkt/Oberpfalz – unser erster Stop

Unseren ersten Stop auf unserer Reise haben wir in Neumarkt/Oberpfalz eingelegt. Da...
Weiterlesen

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.