Omnia Rezept: Johannisbeer-Muffins

Omnia Rezept Johannisbeer-Muffins

Ich muss geste­hen, ich hab eine neue Vor­lie­be ent­deckt – Johan­nis­bee­ren. Aller­dings finde ich sie pur etwas zu sauer, aber sie machen sich her­vor­ra­gend in Gebäck. Und nach ein paar­mal Pro­be­ba­cken möchte ich euch mein neues Omnia Rezept vor­stel­len. Dieses Mal gibt es lecke­re Johan­nis­beer-Muf­fins.

Ideal, wenns schnell gehen muss

Es hat sich spon­tan Besuch im Wohn­mo­bil ange­kün­digt oder die Cam­ping-Nach­barn wollen nach­mit­tags zum Kaffee vorbei kommen und du hast keine Idee, was du ihnen anbie­ten sollst? 

Ideal für alle, die es nicht so süß und mit saurer Note mögen.

Dann bietet sich dieses Rezept an. Im Hand­um­dre­hen hast du lecke­re Muf­fins gezau­bert und deine Gäste werden garan­tiert ver­zau­bert sein.

Muf­fins im Omnia Backofen

Wer erst mal denkt, dass Muf­fins im Omnia unmög­lich sind, den kann ich beru­hi­gen. Das funk­tio­niert her­vor­ra­gend. Und es gibt seit Neu­es­tem sogar eine Muff­in­form für den Omnia Backofen. 

Ich per­sön­lich arbei­te aller­dings noch mit meinen Metall- und Silikonförmchen.

Rezept für Johannisbeer-Muffins

Da wir im Wohn­mo­bil nor­ma­ler­wei­se keine Küchen­ma­schi­nen usw. dabei haben, kommst du bei diesem Rezept ohne irgend­wel­chen Schnick­schnack aus. Du brauchst ledig­lich einen Schnee­be­sen, einen Ess­löf­fel und eine Schüs­sel. Im Ide­al­fall hast du noch eine Küchenwaage.

Mein Rezept ist für 6 – 7 Muf­fins aus­ge­legt. Dabei soll­test du die Förm­chen gut zu 3/4 mit Teig füllen.

Zuta­ten:

1 Päck­chen Vanil­le­zu­cker
60 g Zucker
1 Ei
30 ml Öl
20 ml Milch
125 g Grie­chi­scher Joghurt
125 gr Mehl
8 g Back­pul­ver (1/2 Päck­chen)
1 Prise Salz
100 g Johannisbeeren

Zube­rei­tung:

Vanil­le­zu­cker, Zucker und Ei mit­ein­an­der ver­men­gen und schau­mig rühren.

Öl, Milch und Grie­chi­schen Joghurt zuge­ben und verrühren.

Mehl mit Back­pul­ver und Salz ver­mi­schen und eben­falls zufügen.

Die Johan­nis­bee­ren abzup­fen, waschen, tro­cken tupfen und vor­sich­tig unter­rüh­ren, sodass sie mög­lichst nicht kaputt gehen.

Etwa 2 EL vom Teig in jedes Muffin-Förm­chen geben.

2 Min. auf höchs­ter Stufe und dann 30 Min. auf nied­rigs­ter Stufe im Omnia backen.

Vor dem Raus­ho­len unbe­dingt eine Stäb­chen­pro­be machen und ggf. noch ein paar Minu­ten zugeben.

Wer mag, kann ruhig noch ein Frisch­kä­se-Fros­ting o. Ä. machen. Alter­na­tiv ist etwas Puder­zu­cker auch toll auf den bereits erkal­te­ten Johannisbeer-Muffins.

Verfasst von
Mehr von Robby
Wohn­wa­gen oder Wohn­mo­bil? Ver­gleich und Entscheidungshilfe
Bevor man seine Sachen packen und seinen Cam­ping­ur­laub begin­nen kann, braucht man...
Weiterlesen…
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.