Petro­max Atago mit Feu­er­topf: Gril­len, Kochen, Backen in einem

Petromax Atago Feuertopf Grillen
Anzeige

Von Petromax haben wir den Atago Grill und einen Feuertopf in der Größe ft9 zur Verfügung gestellt bekommen. Die letzten Wochen haben wir diese Kombi sowohl beim Grillen, als auch beim Kochen ausgiebig unter die Lupe genommen und wollen euch in diesem Bericht erzählen, was unser Test ergeben hat und wie wir diese Kombination finden. Doch lasst euch erst mal berichten, wie es überhaupt dazu kam.

Die Suche nach dem idealen Backofenersatz

Als wir damals unsere Reise gestartet haben, hatten wir uns zum Thema Grill ehrlich gesagt überhaupt keine Gedanken gemacht. Wie das abendliche Sitzen und Braten am Feuer bei uns hinten runterfallen konnte, ist uns immer noch ein Rätsel. Und so kam es, dass wir irgendwann in Portugal auf die kluge Idee kamen uns einen Campinggrill zu besorgen. Es wurde ein günstiges Modell aus dem Supermarkt und genau das haben wir dann auch bekommen.

Zu wenig Hitze und wenn sie dann mal da war, ließ sie sich auch nicht vernünftig regulieren. Dann war der Grill zu klein und wir haben ein anderes Modell gekauft, doch auch das hat uns nicht wirklich zufriedenstellen können.

Eigentlich standen wir ja auch eher vor der Problematik, dass uns ein richtiger Backofen fehlte. Da wir unseren ganzen Aufbau umplanen müssten, um einen Ofen in der Küche unterbringen zu können, haben wir uns einfach damit abgefunden, dass es keinen richtig adäquaten Ersatz gibt. Doch dann trafen wir Tobi und Melly, die uns mit dem Petromax Atago in Kombination mit einem Feuertopf bekocht haben.

Petromax Dutch Oven Schichtfleisch

Und was sollen wir sagen? Vom ersten Moment an waren wir mega begeistert. Als wir am Tag danach noch ein Brot in ihrem Dopf backen durften, war es um uns geschehen und so freuten wir uns riesig, dass Petromax mit uns kooperieren wollte.

Petromax Atago – ein durchdachter Grill fürs Wohnmobil

Wir bekamen das Paket direkt nach Portugal geschickt und konnten es dort auch gleich auspacken. Der Grill kam im zusammengeklappten Zustand. Nur aufklappen und dann könnte es theoretisch auch schon losgehen.

Petromax Atago Grill Camping

Optisch finden wir den ihn schon mal ein echtes Highlight und dass er sich zusammenklappen lässt, ist gerade im Wohnmobil ein riesiger Pluspunkt.

Man kann den Atago ganz klassisch zum Grillen benutzen, also unten Kohle rein, das Gitter drauf und los geht’s. Die Grillfläche ist für uns zu zweit oder auch mal zu viert groß genug, wer mit fünf oder mehr Personen grillen möchte, dem könnte sie aber evtl. zu klein werden.

Petromax Atago grillen

Viele benutzen den Atago in Kombination mit einem Feuertopf. Da sollte dann selbst die größte Familie satt werden. Doch zum Feuertopf kommen wir später.

Petromax Atago mit Feuertopf

So schnell war Kohle noch nie heiß

Was uns schon beim ersten Testen des Grills auffiel, dass die Kohle unheimlich schnell durchgeglüht war. Dank regulierbarer Luftzufuhr konnten wir schon 15 Minuten nach dem Anzünden unser erstes Grillgut auf den Rost legen. Das Fleisch bekommt richtig schöne Grillstreifen und ist innerhalb kürzester Zeit von außen schön knusprig und innen zart.

Auch Fisch haben wir bereits gegrillt. Die Dorade war leider etwas zu durch, was allerdings nicht am Grill, sondern an uns lag. Dementsprechend ist der Plan fürs nächste Mal – einfach etwas kürzer drauf lassen.

Petromax Atago grillen Fisch

Doch am meisten gespannt waren wir ehrlich gesagt auch nichts aufs Grillen mit dem Atago, sondern auf die Kombination mit dem Feuertopf.

Petromax Atago
Preis: 219,90 € (219,90 € / Stück)
23 neu von 219,90 € (219,90 € / Stück)0 gebraucht

Anzeige

Draußen kochen mit dem Dutch Oven

In unserem Paket war neben Grill mit Zubehör noch was anderes. Ein gusseiserner Feuertopf in der Größe ft9, der mit seinen gut 11 kg ordentlich was auf die Waage bringt. Man muss den Feuertopf nicht einbrennen, sondern kann sofort loslegen. Das haben wir auch getan. Als Erstes stand Schichtfleisch auf dem Plan.

Petromax Atago Feuertopf Schichtfleisch

Allerdings hatten wir etwas zu wenig Fleisch und zu viel Hitze. So kam es, dass unser erster Versuch am Boden relativ dunkel wurde. Aber Übung macht den Meister und wir haben gerade beim ersten Mal gleich so einiges gelernt. Und lasst euch gesagt sein, unser zweiter Versuch wurde um Welten besser, wie das folgende Bild beweist.

Na, läuft dir auch schon das Wasser im Mund zusammen?

Petromax Atago Feuertopf Schichtfleisch

Auch das Reinigen des gusseisernen Topfs hat sich als einfacher als gedacht rausgestellt. Wenn nichts angebrannt ist, lässt er sich spielend leicht sauber machen und das, obwohl man ja ohne Spülmittel auskommen muss. Einfach etwas heißes Wasser einlassen, den Feuertopf sauber machen und anschließend mit etwas Öl einreiben, so ist er dann auch vor Rost geschützt.

Petromax Feuertopf ft9 (Dutch Oven) (Planer Boden)
Preis: 82,90 €
10 neu von 82,90 €0 gebraucht

Anzeige

In den darauffolgenden Wochen standen so einige Gerichte auf dem Speiseplan, die wir alle im Dutch Oven gemacht haben:

  • Schichtfleisch,
  • Schweinebraten mit Kartoffelklößen,
  • Coq au Vin,
  • Spaghetti Bolognese,
  • Calamari in scharfer Tomatensauce,
  • Hähnchenschenkel auf Gemüsebett.

Ich kann mich nicht erinnern, wann Fleisch oder auch Meeresfrüchte das letzte Mal so zart und weich geworden sind, wie im Dopf. Es ist wirklich unglaublich, man braucht beim Essen kein Messer, so leicht lässt sich alles lösen.

Dopf ist übrigens die Kurzform für Dutch-Oven.

Natürlich wollen wir euch aber auch ein paar Bilder unserer leckeren Gerichte nicht vorenthalten:

Sind Atago und Feuertopf ein adäquater Backofenersatz?

Wie bereits erwähnt, waren wir lange auf der Suche nach einem Ersatz für einen klassischen Backofen im Wohnmobil. Einerseits, um darin Brot backen zu können und andererseits, um darin auch mal so etwas wie einen Braten o. Ä. zubereiten zu können.

Wirklich platzsparend ist der schwere Eisentopf zwar nicht, aber dafür kann er ganz schön was. Da suchen wir gerne eine Verstaumöglichkeit, die für den Atago aber auch nicht so großzügig ausfallen muss.

Pro & Contra: Atago und Feuertopf im Wohnmobil nutzen

Was spricht eigentlich dafür oder dagegen, einen Atago mit Feuertopf im Wohnmobil beim Camping mitzunehmen? Das haben wir euch mal aus unserer Sicht zusammengefasst:

PROCONTRA
Schnell einsatzbereit
Gerade, dass die Kohle im Atago so schnell durchgeglüht ist, sorgt dafür, dass der Grill, egal ob mit oder ohne Feuertopf, schnell einsatzbereit ist. Ein ganz großer Pluspunkt, wie wir finden. Und er lässt sich noch dazu in Windeseile aufbauen.
Anschaffungspreis
Der Preis für den Atago ist relativ hoch. Allerdings relativiert sich das, wenn man ihn dann im Einsatz hat und merkt, wie gut er durchdacht ist und wie viel Gedanken sich da jemand gemacht hat. Trotzdem bleibt es natürlich dabei, dass er gerade in Kombination mit dem Feuertopf bei knapp 300 Euro liegt.
Fleisch/Fisch/Meeresfrüchte werden unfassbar zart
Ich muss ehrlich gestehen, dass ich selten so unfassbar zartes Fleisch aus einem Topf geholt habe. Man muss schon fast aufpassen, dass es beim Entnehmen nicht zerfällt.
Gewicht & Platzbedarf
Ein eindeutiges Manko für viele, die mit dem Wohnmobil reisen und aufs Gewicht achten müssen, ist sicherlich das Gewicht des Feuertopfs und der nötige Platzbedarf. Gerade der ft9 ist mit seinen 10 Kilo und den Außenmaßen von 36,5 x 33 x 23,5 cm nicht gerade platzsparend zu verstauen.
Kochen, Backen, Grillen in einem
Wir stehen total auf Geräte, die multifunktional sind. Gerade bei begrenztem Platzbedarf lohnt es sich, dass man etwas für verschiedene Dinge verwenden kann. Und so hat uns auch das überzeugt, denn man kann damit grillen, aber auch Brot backen oder Spaghetti kochen.
Hochwertige Verarbeitung & Design
Wenn man den Atago und auch den Feuertopf anschaut, anfasst und benutzt, dann merkt man, wie hochwertig alles verarbeitet ist. Und noch dazu sieht die Kombi richtig stylisch aus.
Sparsam
Bei unserem ersten Grillversuch hatten wir viel zu viel Kohle verwendet. Dank des Kamineffekts kommt man mit weniger Kohle/Briketts aus, als man es sonst gewohnt ist.

Daten & Fakten

Bevor wir zu unserem Fazit kommen noch ein paar technische Details zum Atago und zum Feuertopf.

Details zum Petromax Atago

  • Gewicht: 6,1 kg
  • Größe ausgeklappt: 42 x 42 x 28 cm
  • Größe eingeklappt: 42 x 42 x 15 cm
  • Material: Edelstahl (rostfrei)
  • Brennstoff: Holzkohle, Holz, Briketts

Infos zum Petromax Feuertopf ft9

  • Gewicht: 11,6 kg
  • Ausreichend für: 8 – 14 Personen
  • Inhalt Topf maximal: 7,5 l
  • Inhalt Deckel maximal: 1,5 l
  • Material: Gusseisen
  • Durchmesser Boden außen: 26,9 cm
  • Höhe ohne Deckel und Füße: 13,6 cm

Zubehör

Neben dem Grill und dem Feuertopf haben wir noch ein paar feuerbeständige Handschuhe, einen Deckelheber und einen Holzkochlöffel bekommen. Die Auswahl an Zubehör ist riesig.

Mal sehen, um welche Teile wir unsere Ausrüstung noch erweitern werden, aktuell sind wir sehr zufrieden mit dem, was wir haben.


Unser vorläufiges Fazit

Ich muss gestehen, dass ich draußen Kochen nie so wirklich auf dem Schirm hatte und jetzt, wo wir einen Petromax Atago mit Feuertopf haben, frage ich mich warum. Es ist einfach herrlich, gerade, wenn es draußen heiß ist.

So versorgt man den Wohnraum im Camper nicht mit noch mehr Hitze durchs Kochen, sondern kann das Ganze nach draußen verlegen. So kommt es, dass wir mittlerweile mehrmals pro Woche draußen im Dopf kochen, weil es auch einfach Spaß macht.

Wir sind sehr zufrieden mit dem Atago. Man merkt einfach, dass sich da jemand in Sachen Funktionalität wirklich Gedanken gemacht hat. Dass er zusammenklappbar ist, ist neben der Möglichkeit die Luftzufuhr zu regulieren einfach klasse. Und gerade in der Verwendung mit dem gusseisernen Feuertopf ein echtes Kocherlebnis.

Mehr Informationen zum Atago und auch zum Feuertopf, den es übrigens in verschiedenen Größen gibt, findet ihr auf der Webseite von Petromax .

Natürlich werden wir euch auch in Zukunft mit einigen Rezepten und Kochtipps versorgen. Dann erfahrt ihr auch, was es zu beachten gibt und wie man mit dem Dutch kocht. Ihr dürft euch also auf kulinarische Hochgenüsse freuen.

Hat Dir der Beitrag gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.

Zum Schutz vor Mehrfachbewertung wird bei einer Bewertung deine IP gespeichert. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.
Loading...
Autor
Mehr von Robby

Leben im Wohn­mo­bil: Wir zeigen dir, wie’s funk­tio­niert

Seit Mai 2016 führen wir nun schon ein Leben im Wohnmobil. Warum...
Weiterlesen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.