Wechsel­richter im Wohnmobil: So machst du aus 12V 230V

Wechselrichter, Spannungswandler

Ein Wechselrichter oder Spannungswandler ist mittlerweile in fast jedem Wohnmobil heimisch. Er transformiert die 12V Batteriespannung auf 230V Wechselspannung. Da wir längerfristig im Wohnmobil leben, haben wir uns für den Einbau eines Sinus Wechselrichters entschieden. Natürlich gibt es die Möglichkeit 12V Adapter für Handys oder Kleingeräte zu nutzen, aber bei Haushaltsgeräten wird das schwierig. Manche möchten auf Geräte wie Kaffeemaschine, Kaffeevollautomat, Haartrockner oder Notebook auf Reisen nicht verzichten. Wir möchten unseren Staubsauger und Mixer nutzen. Aber welchen Spannungswandler brauche ich, um mein Gerät zu betreiben? Was ist der Unterschied zwischen einem Sinus Wechselrichter und einem mit modifizierter Sinuswelle?

Welcher Spannungswandler ist der Richtige?

Auf dem Markt gibt es die unterschiedlichsten Stromwandler in den verschiedensten Preisklassen und Leistungsstufen. Aber worauf kommt es denn eigentlich an? Folgende Fragen können helfen, um das passende Geräte einzugrenzen.

  • Welche Geräte möchte ich betreiben und brauche ich einen Sinus Wechselrichter?
  • Welche Leistung muss mein Spannungswandler haben?
  • Wie viel Kapazität haben meine Batterien und wie oft möchte ich die Geräte betreiben?

Sinus Wechselrichter oder modifizierte Sinuswellen

Der Wechselrichter macht aus 12 V Gleichstrom eine 230V-Wechselspannung. Aber nicht bei allen Spannungswandlern kommt am Ende eine reine Sinuskurve heraus, wie wir es von zu Hause gewohnt sind. Haartrockner, Wasserkocher oder die normale Kaffeemaschine stört das nicht sonderlich . Bei einer Pad- oder Kapselmaschine könnte das anders aussehen. Bei Notebooks und deren Netzteilen oder empfindlichen, elektronischen Geräten kann die Funktionalität ebenfalls beeinträchtigt werden. Die Netzteile werden wärmer als sonst, beginnen zu brummen, das Trackpad vom Notebook macht komische Sachen und mit Akkuladegeräten wird keine Vollladung der Batterien erreicht. Man kann quasi sagen, je schlechter die Sinuskurve des Wechselrichters ist, umso unzuverlässiger ist der Betrieb mancher Geräte. Umgekehrt, je besser die Sinuskurve geglättet wird, umso weniger Probleme wird man haben. Aber diese saubere Spannungswelle kostet Geld. Darum sind reine Sinus Wechselrichter meist teurer.

modifizierter Sinus
Spannungskurven

Welches Gerät an welchem Wechselrichter funktionieren sollte, siehst du in der folgenden Liste.

Geräte, die mit einer Rechteckspannung funktionieren

Spannungswandler mit einer reinen Rechteckspannung werden eher selten zu finden sein. Wenn überhaupt nur bei sehr preisgünstigen mit Leistungsabgaben unter 100 W.

  • Glühlampen (keine LEDs),
  • Toaster,
  • Handelsübliche Kaffeemaschinen (kein Kaffeevollautomat, keine Pad- oder Kapselmaschinen),
  • Wasserkocher.

Geräte, die meist mit einer modifizierten Sinuswelle zurecht kommen

  • Radios / TV (unter Umständen Bildflackern oder Tonstörungen),
  • Notebooks,
  • Elektrische Haushaltsgeräte wie Mixer, Pürierstab o. ä.,
  • Rasierer,
  • die meisten Kompressor-Kühlschränke.

Geräte, die nur zuverlässig mit einem reinem Sinus Wechselrichter arbeiten

  • Empfindliche Schaltnetzteile,
  • LED Lampen,
  • Kaffeevollautomaten, Pad- oder Kapsel-Kaffeemaschinen,
  • Akku-Ladegeräte,
  • Elektrische Zahnbürsten,
  • Hi-Fi-Anlagen.

Die meisten unserer 230V Geräte werden mit einer modifizierten Sinuswelle zurechtkommen. Dennoch kann es zu Nebeneffekten wie brummenden Netzteilen oder Bildstörungen im TV kommen. Deshalb sollte man auch bei Spannungswandlern mit modifizierter Sinuswelle auf qualitativ hochwertige Modelle zurückgreifen. An irgendetwas muss schließlich gespart werden und so werden in den Billigvarianten häufig minderwertige Bauteile verwendet, die am Ende zulasten einer sauberen Wechselspannungskurve gehen.

Bei meinem MacBook Air ruckelt z. B. der Mauszeiger, wenn ich es an unserem mobilen Wechselrichter mit modifizierter Sinuswelle betreibe. Am Sinus Wechselrichter läuft alles glatt. Das MacBook Pro von Robby läuft an beiden Spannungswandlern ohne Probleme.

Spannungswandler, Wechselrichter

Wieviel Leistung muss mein Spannungswandler haben?

Es kommt auf die Geräte an, die man nutzen möchte. Sollen nur Fotoapparat, Notebook oder Handy geladen werden, genügt z. B. ein Modell mit 150 Watt Dauerleistung. Wenn ich einen Haartrockner betreiben möchte darf es schon ein Wechselrichter mit 2000 Watt sein. Auch Kaffeemaschinen genehmigen sich gerne Leistungen jenseits von 1000 Watt. Kapsel- oder Padmaschinen geizen genauso wenig mit ihrem Stromkonsum, wie Wasserkocher oder Toaster. Zu beachten ist auch, dass induktive Geräte wie  z. B. Kompressor-Kühlschränke oder Motoren von Werkzeugen einen hohen Anlaufstrom benötigen. Dieser kann das 5 – 10-fache der Leistungsaufnahme im Betrieb betragen.

Für z. B. einen Kompressor-Kühlschrank, der im Betrieb 50 Watt braucht, sollte der Wechselrichter also nicht nur 50 Watt Leistung abgeben. Ich persönliche würde in diesem Beispiel zu einem Spannungswandler zwischen 400 – 500 Watt Leistung greifen (Je nach Ausstattung des Wechselrichters).

Welche Aufbaubatterie ist im Wohnmobil verbaut?

Die Größe der Aufbaubatterie ist bei der Wahl des Wechselrichters nicht zu vernachlässigen. Da die Leistung über die 12 Volt Batterien bereitgestellt wird, muss diese für z. B. 1500 Watt ca. 125 Ampere liefern. In der Stunde wären also theoretisch 125 Ah entnommen worden. Dank Peukert-Gleichung, dürfte es noch etwas mehr sein. Eine gängige Batterie mit 90 Ah wäre somit nach kürzester Zeit leer. Für diese Leistung von 1500 Watt sollte die Batterie zwischen 180 und 240 Ah bereitstellen. Außerdem sind AGM-Batterien deutlich besser für die Nutzung mit leistungsstarken Spannungswandlern geeignet. Gel Batterien sind nicht für die Entnahme von hohen Strömen geeignet. Wenn du mehr Infos zur richtigen Batterie benötigst, findest Du in unserem Beitrag „Wohnmobil Batterie“ weitere Infos.

Reserven einplanen

Der Spannungswandler sollte auch nicht am Maximum betrieben werden. Wenn ich sehr häufig 600W benötige, läuft ein 600W Stromwandler die meiste Zeit am Limit. Zwar haben diese Geräte eine sogenannte Maximal-Leistung von z.B 1500W, aber dieser Puffer dient lediglich dazu Spannungsspitzen auszugleichen, wie sie beim Anlaufen eines Kompressor-Kühlschranks auftreten. Diese Maximalleistung ist aber niemals für den Dauerbetrieb geeignet. Die bessere Wahl wäre ein Gerät mit der nächsthöheren Leistungsstufe. Damit hat man auch eine gewisse Reserve und wer weiß, was man noch für Geräte zu Hause findet, die plötzlich doch Einzug ins Wohnmobil halten.

Ich vergleiche es gerne mit unserem Oldtimer Lkw. Wir könnten auch 95 fahren, aber damit müsste ich permanent die volle Leistung abrufen. Wenn wir dauerhaft schneller fahren möchten, brauchen wir ein Fahrzeug mit mehr Leistung. Alles andere geht aufs Material.

Welchen Wechselrichter soll ich jetzt nehmen?

Die Finger sollte man in jedem Fall von Billig-Wechselrichtern lassen! Viele berichten von Spannungsschwankungen, lauten Lüftern und Notabschaltungen, wenn die angebende Leistung abgerufen wird. Bei den günstigen Sinus Wechselrichteren stellt sich oft heraus, dass die Sinuswelle doch nicht so sauber ist, wie versprochen. Man merkt es leider erst, wenn die Kaffeetasse am Morgen leer bleibt oder das Netzteil vom Laptop seltsam brummt.

Wechselrichter mit modifzierter Sinuswelle

Die meisten Verbraucher werden mit einem Wechselrichter, der eine modifizierte oder unsaubere Sinuswelle auswirft, laufen. Wer keine empfindlichen Geräte betreiben möchte, wird mit diesem Spannungswandler, je nach benötigter Leistung, zufrieden sein.

In unserem Shop findest du passende Wechselrichter mit modifizierter Sinuswelle in erstklassiger Qualität. 

Wechselrichter kaufen

Erstklassige Wechselrichter mit modifizierter Sinuswelle.

zum Campofant Shop

Sinus Spannungswandler

Wer empfindliche Geräte, wie eine Nespresso, Senseo oder Ähnliche sicher betreiben möchte, kommt um einen Sinus Wechselrichter nicht herum. Es gibt sie bei Bedarf in größeren oder kleineren Leistungsstufen. Ob dir das 650 W Gerät reicht, oder du zum 2200 W Spannungswandler greifst, liegt ganz an deinen Bedürfnissen und der Leistung deiner Endgeräte.

Bei den von uns im Shop verkauften Sinus Wechselrichtern steht nicht nur „reine Sinuswelle“ drauf, sondern es ist auch eine drin.

Sinuswechselrichter kaufen

Wechselrichter mit echter Sinuswelle

zum Campofant Shop

Wechselrichter einbauen und anschließen

Der Einbau und Anschluss eines Wechselrichters ist kein Hexenwerk, wenn man ein paar grundlegende Dinge beachtet. Sollte man einen kleinen Wechselrichter zum Anschließen an einer 12V Steckdose gekauft haben, erübrigt sich jegliche Erklärung. Die folgenden Tipps gelten für einen Festeinbau und den direkten Anschluss an der Batterie.

  • Batterie abklemmen.
    Bei allen Arbeiten an unserer Stromversorgung muss die Batterie von System getrennt werden, um Kurzschlüsse zu vermeiden. (Abklemmen: Erst Minus-Pol, dann Plus-Pol; Anklemmen: Erst Plus, dann Minus)

Batterie abklemmen

  • Spannungswandler so nahe wie möglich bei der Batterie einbauen.
    Im Lieferumfang sind meist vorkonfigurierte Kabel dabei, welche den maximalen Abstand zur Batterie vorgeben. Solange man mit diesen Kabeln arbeitet, braucht man sich über Kabelquerschnitte keine Gedanken machen. Solltest Du den Wechselrichter weiter entfernt von der Batterie installieren wollen oder keine Kabel im Lieferumfang enthalten sein, lies am besten in unserem Beitrag „Kabelquerschnitt berechnen“, um dich über die richtigen Anschlusskabel zu informieren.
  • Zuleitung absichern.
    In die Zuleitung (+, rotes Kabel) gehört eine Sicherung, welche so nahe wie möglich am Pluspol in das Kabel eingebaut werden muss (max. 30cm). Die Größe der Sicherung entnimmt man am besten der Bedienungsanleitung. Es bieten sich sogenannten Streifensicherungen an, wie unten im Bild zu sehen. Eine Alternative wären noch ein Sicherungsautomat.

Sicherung, Spannungswandler

Passende Sicherungen und Batteriekabel findest Du bei uns im Shop

Sicherungsautomat

z. B. Sicherungsautomat Aufbau 40 – 250 A

zum Campofant Shop

  • FI-Schutzschalter und Sicherung.
    Auf 230V Seite muss ebenfalls eine Sicherung/FI-Schutzschalter eingebaut werden. Einige Wechselrichter haben bereits einen Fehlerstromschalter integriert.

Wechselrichter FI-Schutzschalter

  • Auf feste Verschraubungen achten.
    Von Zeit zu Zeit sollte man seine Verschraubungen am Wechselrichter prüfen. Durch das Fahren, aber auch durch den Stromfluss, können sich diese lösen.

Nützliche Tipps

Was noch am Rande zu erwähnen ist, ein Wechselrichter verbraucht selbst auch Strom. Der Wirkungsgrad ist somit schlechter, als mit Netzteilen, die direkt an 12 Volt betrieben werden. Auch im Ruhezustand verbraucht der Spannungswandler Strom. Das können zwischen 0,15 und 0,4 Ampere sein (je nach Gerät). Wenn man gerade keine 230V benötigt, lohnt es sich, den Wandler abzuschalten.Viele Geräte haben bereits eine Kabelfernbedienung im Lieferumfang enthalten.

Solltest du Hilfe bei der Auswahl des passenden Wechselrichters benötigen, schreib uns einfach eine Nachricht.

Hat Dir der Beitrag gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,64 von 5 Punkten, basierend auf 103 abgegebenen Stimmen.

Zum Schutz vor Mehrfachbewertung wird bei einer Bewertung deine IP gespeichert. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.
Loading...
Mehr von Stefan

Gasfla­schen im Wohnmobil oder Wohnwagen

Welche Gasfla­schen im Wohnmobil sind beim Reisen am besten geeignet? Ob Wohnwagen, Wohnmobil oder Kasten­wagen,...
Weiterlesen

60 Kommentare

  • Hallo Peter,

    ich würde zu einem reinen Sinus­wech­sel­richter (z.B. Victron) raten. Von der Leistungs­abgabe sollte er ca. das 10-fache der angege­benen Leistung des Kühlschranks haben. (Verbraucht der Kühlschrank z.B. im Betrieb 60 Watt, würde ich mindestens zu einem 600 Watt WR tendieren). Ein Kompres­sor­kühl­schrank benötigt einen ziemlich hohen Anlauf­strom.

    Viele Grüße

    Stefan

  • Hallo Stefan, ich lebe am Boot 4 Monate jedes Sommer, also beim hohen Tempe­ra­turen von 35*C. Ich will einen neuen großen Kühlschrank einbauen lassen (cca 130l+50l Gefriefach, 200kwh). Ich habe 8 Batterien je 100Ah welche sind bei eine große Solar­anlage aufge­laden. Welche Wechsel­richter bzw. Spannungs­wandler muss ich haben??? Danke für deine Antwort.

  • Vielen Dank für die sehr nützlichen Tipps… Viele meiner Fragen wurden bereits im Vorfeld beant­wortet.

  • Hallo Carsten,

    es kommt darauf an welche Geräte du betreiben möchtest, und wie lange. Mit meinem Verbrauchs­rechner kannst du dir ausrechnen, wieviel Amper­stunden ein bestimmtes Gerät verbraucht. 72 Ah sind aller­dings ziemlich zügig leer, zumindest wenn man Geräte mit 1000 Watt anschließen möchte. Dann ist nach ca. 20 Minuten die Batterie leer.

    Viele Grüße

    Stefan

  • Was brauche ich den nun für meine Senseo ???? Umformer reine Sinus wieviel Watt ???? 2000/4000 ????
    Hilfe mir brummt der Sinus­schädel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.