Trag­ba­rer Blue­tooth Laut­spre­cher fürs Wohn­mo­bil

Tragbare Bluetooth Lautsprecher Wohnmobil

Das Wohn­mo­bil an einem schö­nen See parken, die Pick­nick­de­cke mit allem drum und dran ein­pa­cken und sich direkt ans Ufer legen. Dann ein biss­chen schöne, pas­sen­de, som­mer­li­che Musik anma­chen und mit Blick aufs Wasser den Tag genie­ßen. So sehen unsere Tage immer wieder mal aus. Für die musi­ka­li­sche Unter­hal­tung haben wir seit kurzem einen trag­ba­ren Blue­tooth Laut­spre­cher fürs Wohn­mo­bil, den wir dann bei Gele­gen­heit auch mit nach drau­ßen nehmen. Wenn du jetzt denkst, wir werden für diesen Bei­trag bezahlt, schön wär’s. Wir wollen ledig­lich von unse­ren Erfah­run­gen mit der Boom­box berich­ten.

Sound­sys­tem im Wohn­mo­bil

Wir hatten uns, obwohl wir totale Musik­lieb­ha­ber sind, keine Gedan­ken über ein Sound­sys­tem im Camper gemacht. So haben wir bisher doch meist die Kopf­hö­rer an unse­ren Laptop oder iPod ange­schlos­sen und unsere Lieb­lings­lie­der gerne laut und mit ordent­li­cher Dröh­nung gehört. In unse­rem Haus lief eigent­lich stän­dig Musik und wenn ich ehr­lich bin, habe ich das schon ein wenig ver­misst.

“Wir brin­gen Out­door Laut­spre­cher mit”

Gemein­sam mit Freun­den stan­den wir an einem unse­rer liebs­ten Seen in Por­tu­gal. Der liebe Ernst hatte Geburts­tag und so brach­te er am Abend neben Sonni, also seiner Frau, auch noch einen trag­ba­ren Laut­spre­cher mit. Dieses kleine Teil machte für seine Größe einen ziem­lich beträcht­li­chen Sound. Damals waren wir schon ziem­lich begeis­tert, hatten den Gedan­ken uns selbst so was anzu­schaf­fen aber schnell wieder ver­wor­fen.

Dies änder­te sich, als Debbi dieses Jahr in Marok­ko eben­falls einen Blue­tooth Laut­spre­cher mit in unse­ren Camper brach­te. Wir hatten uns für einen lus­ti­gen Abend in unse­rem Wohn­mo­bil ver­ab­re­det, da das Regen­wet­ter nur eine kleine Indoor-Party zuließ. Dank Debbis kom­pak­tem Laut­spre­cher war die musi­ka­li­sche Unter­ma­lung gran­di­os. Da war es dann um uns gesche­hen.

Trag­ba­rer Laut­spre­cher im Wohn­mo­bil

Zurück in Spa­ni­en war uns klar, wir brau­chen auch so ein Teil. Also haben wir uns erst mal infor­miert, was es auf dem Markt so gibt. Und wir waren über­rascht, die Aus­wahl an Farben, Formen und Größen ist tat­säch­lich riesig. Natür­lich kann man mit so einer Spie­le­rei auch sein Konto rich­tig schön schröp­fen, je nach­dem was man gerne haben möchte.

Nach ein wenig Online-Recher­che fahren wir in einen bekann­ten Markt für Elek­tronik­ge­rä­te und stehen vor dem großen Regal mit trag­ba­ren Laut­spre­chern. Unsere Freun­de hatten ein Gerät von Bose und die liebe Debbi eines von UE (Ulti­ma­te Ears). Beide Her­stel­ler waren in diesem Regal ver­tre­ten und auch noch ein paar wei­te­re. Nach etwas hin und her ent­schei­den wir uns für ein mit­tel­prei­si­ges Modell, dass wir an unse­rem Lieb­lings­see auch sofort auf Herz und Nieren prüfen.

Boombox UE Erfahrungen

Blue­tooth Laut­spre­cher was­ser­dicht? Unfrei­wil­li­ger Test

Der erst Här­te­test ist der Sprung ins kühle Nass. Laut Her­stel­ler soll die Boom­box bis zu 30 Min. in einem Meter Tiefe was­ser­dicht sein. Durch ein blödes Miss­ge­schick fällt Stefan der Laut­spre­cher beim Abspü­len direkt ins Spül­was­ser. So können wir auf unfrei­wil­li­ge Weise bestä­ti­gen, dass die trag­ba­re Box so ein Bad auf jeden Fall über­lebt und danach noch ein­wand­frei funk­tio­niert. Der rich­ti­ge Här­te­test kommt aber erst am See, denn ein Out­door Laut­spre­cher sollte sich ja vor allen Dingen drau­ßen gut machen.

Wie ist der Sound?

Bei uns macht die Boom­box ganz schön was mit, denn unser Musik­ge­schmack erstreckt sich von Irish Folk über Metal bis hin zu Deutsch­pop. Mit dem Sound sind wir ziem­lich zufrie­den. Etwas mehr Klar­heit wäre für mich per­sön­lich wün­schens­wert, aber das ist jam­mern auf sehr hohem Niveau. Die Bässe kommen gut und auch ansons­ten wirkt der Sound echt voll. Die ein­stell­ba­re Laut­stär­ke ist wirk­lich gigan­tisch für das kleine Teil.

Tragbare Lautsprecher Wohnmobil

Echt beein­druckt sind wir im Übri­gen auch von der Akku­lauf­zeit. Die Box ist gefühlt immer voll und bei Bedarf auch inner­halb kür­zes­ter Zeit wieder auf­ge­la­den. Die Ver­bin­dung von meh­re­ren Laut­spre­chern unter­ein­an­der haben wir nicht aus­pro­biert, da wir uns nur einen ange­schafft haben. Laut Her­stel­ler soll man bis zu 150 mit­ein­an­der ver­bin­den können.

Coole Fea­tures

Natür­lich hat auch die Boom­box von UE ein paar coole Fea­tures, die wir kurz vor­stel­len wollen.

  • Bedien­bar­keit
    Durch zwei­ma­li­ges Klop­fen auf den Deckel der Boom­box, drückst du ein Lied weiter. Auch die Laut­stär­ke lässt sich direkt an der Box regu­lie­ren.
  • Robust ver­baut
    Der trag­ba­re Blue­tooth Laut­spre­cher ist tat­säch­lich ziem­lich stabil und robust. Kein Pro­blem, wenn er mal irgend­wo run­ter­fällt.
  • Tolle Pass­form
    Passt bei­spiels­wei­se auch in einen Fahr­rad­ge­trän­ke­hal­ter.
  • Steue­rung per App
    Dank einer App kann der Laut­spre­cher auch vom Handy aus gesteu­ert werden.

Unsere Erfah­run­gen mit der Boom­box von UE

Wir finden, dass gerade fürs Wohn­mo­bil trag­ba­re Laut­spre­cher echt prak­tisch sind. Oft­mals sitzt man ja drau­ßen vor dem Camper, da hilft mir das Sound­sys­tem im Wohn­mo­bil rela­tiv wenig. Wir per­sön­lich haben auch am See gerne etwas musi­ka­li­sche Hin­ter­grund­mu­sik, wes­halb die Boom­box mitt­ler­wei­le immer dabei ist.

Hat Dir der Beitrag gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,14 von 5 Punkten, basierend auf 7 abgegebenen Stimmen.

Zum Schutz vor Mehrfachbewertung wird bei einer Bewertung deine IP gespeichert. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.
Loading...
Autor
Mehr von Robby

Ent­lang der West­rou­te von Deutsch­land nach Süd­afri­ka mit dem Wohn­mo­bil

Wir wollen ent­lang der West­rou­te, mit unse­rem Wohn­mo­bil, von Deutsch­land aus nach...
Weiterlesen

1 Kommentar

  • Hallo!
    Ich stehe am Anfang meiner Umbau arbei­ten meines Prit­schen­uni­mogs und hatte das Glück auf eure Seite zu stoßen. Ich bin begeis­tert wie bereit­wil­lig ihr Aus­kunft über eure Erfah­run­gen gebt. Sehr hilf­reich sind auch die vielen Quer­ver­wei­se und Preisangaben(kann man sich doch so ein genaue­res Bild machen)Der Aufbau und die Gestal­tung der Seiten ist mehr als gelun­gen.
    Vielen Dank und Grüße aus Heins­berg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.