Wech­sel­schal­tung und Kreuz­schal­tung mit Schalt­plan

Wechselschalter, Kreuzschalter, Wechselschaltung, Kreuzschaltung, Schaltplan

Wie ich in meinem Bei­trag über unsere Solar­an­la­ge bereits schil­der­te, haben wir unsere Licht­steue­rung über eine soge­nann­te Kreuz­schal­tung rea­li­siert. Damit können wir an drei Punk­ten im Wohn­mo­bil unsere Lampen ein- und aus­schal­ten.  Was ist der Unter­schied zwi­schen einer Kreuz­schal­tung und einer Wech­sel­schal­tung? Heute möchte ich zeigen, welche der beiden Schal­tun­gen benö­tigt wird, um eine Lampe über zwei oder drei Schal­ter zu steu­ern. Außer­dem gibt es noch einen Schalt­plan, der genau zeigt, wie man Kreuz­schal­ter, bzw. Wech­sel­schal­ter anschlie­ßen muss.

Wer mit Strom arbei­tet muss sich dar­über im Klaren sein, was er tut. Ich über­neh­me keine Ver­ant­wor­tung für unsach­ge­mä­ße Hand­ha­bung und Anschluss­feh­ler. Vor der Arbeit an Kabeln und Schal­tern soll­ten fol­gen­de Punkte über­prüft werden:

  • Siche­run­gen ent­fer­nen bzw. aus­schal­ten.
  • Gegen Wie­der­ein­schal­ten sichern.
  • Alle Lei­tun­gen auf Span­nungs­frei­heit prüfen (messen).

Der “nor­ma­le” Licht­schal­ter

Der klas­si­sche Licht­schal­ter ermög­licht es eine Lampe oder einen ande­ren Ver­brau­cher zu steu­ern. Über einen Kipp­he­bel wird der Kon­takt geschlos­sen oder geöff­net. Dazu wird der Schal­ter ein­fach zwi­schen Strom­quel­le und Ver­brau­cher gesetzt. Er besitzt einen Ein­gang und einen Aus­gang. Dort wird die 12V Plus-Lei­tung (rotes Kabel), bei einer 230V Instal­la­ti­on die Phase (schwar­zes oder brau­nes Kabel), ange­schlos­sen.

Einen “nor­ma­len” Licht­schal­ter wird man aber sehr selten finden, da auch Wech­sel­schal­ter zum ein­fa­chen Unter­bre­chen der Strom­zu­fuhr genutzt werden können und diese den klas­si­schen Schal­ter vom Markt ver­drängt haben.

Ach­tung: Auf keinen Fall darf bei der 230V Instal­la­ti­on der Neu­tral­lei­ter (blaues Kabel) allei­ne geschal­tet werden, da sonst an der Lam­pen­fas­sung dau­er­haft Strom anliegt. Unter Umstän­den kann man beim Berüh­ren der Lam­pen­fas­sung einen Strom­schlag bekom­men, selbst wenn die Lampe aus­ge­schal­tet ist.

Schaltplan Ausschalter 230 Volt
Schalt­plan Aus­schal­ter 230 Volt

Was ist ein Wech­sel­schal­ter?

Der Wech­sel­schal­ter besitzt einen Ein­gang und zwei Aus­gän­ge oder eben umge­kehrt. In der 1. Stel­lung wird Ein­gang A mit Aus­gang A ver­bun­den. Beim Schal­ten wird Ein­gang A mit Aus­gang B ver­bun­den und zeit­gleich Aus­gang A getrennt. Neben der Nut­zung als ein­fa­cher Licht­schal­ter können sie auch für den Bau einer Wech­sel­schal­tung genutzt werden. Damit ist es mög­lich die Lampe von zwei ver­schie­de­nen Punk­ten an- bzw. aus­zu­schal­ten.

Auch im Falle des Wech­sel­schal­ters wird immer die Plus­lei­tung oder die Phase geschal­tet, nie­mals der Neu­tral­lei­ter (blaues Kabel).

Wechselschalter

Möchte man eine Wech­sel­schal­tung mit drei oder mehr Schal­ter rea­li­sie­ren, ist eine soge­nann­te Kreuz­schal­tung nötig.

Wech­sel­schal­ter anschlie­ßen

Der Schalt­plan für die Wech­sel­schal­tung ist kein Hexen­werk. Benö­tigt werden zwei Wech­sel­schal­ter, welche fol­gen­der­ma­ßen ange­schlos­sen werden:

  1. Neu­tral­lei­ter oder das Minus-Kabel mit der Lampe ver­bin­den.
  2. Nur bei 230V: Schutz­lei­ter (grün-gelb) eben­falls direkt mit der Lampe ver­bin­den.
  3. Phase (bei Gleich­strom: Plus-Lei­tung) am Ein­gang des ersten Wech­sel­schal­ters anschlie­ßen.
  4. Die beiden Aus­gän­ge vom Wech­sel­schal­ter 1 an den Aus­gän­gen vom 2. Wech­sel­schal­ter anschlie­ßen.
  5. Der Ein­gang (der jetzt als Aus­gang dient) wird an die Lampe ange­schlos­sen.

Wech­sel­schal­tung Schalt­plan

Schaltplan Wechselschaltung 12/24 Volt
Schalt­plan Wech­sel­schal­tung 12/24 Volt
Schaltplan Wechselschaltung 230 Volt
Schalt­plan Wech­sel­schal­tung 230 Volt

Möchte man eine Wech­sel­schal­tung mit drei oder mehr Schal­tern rea­li­sie­ren, wird eine soge­nann­te Kreuz­schal­tung benö­tigt.

Der Kreuz­schal­ter

Der Dritte im Bunde ist der Kreuz­schal­ter. Er besitzt zwei Ein­gän­ge und zwei Aus­gän­ge. In der Stel­lung 1 ist Ein­gang A mit Aus­gang A und B mit B ver­bun­den. Wird der Kipp­he­bel betä­tigt, ver­bin­det sich A mit B und B mit A. Dieser Schal­ter­typ kann auch als Wech­sel­schal­ter oder ein­fach Aus­schal­ter genutzt werden. Preis­lich ist der Kreuz­schal­ter aber meist teuer, als ein Wech­sel­schal­ter.

Kreuzschalter

Dieser Typ wird benö­tigt, sobald wir einen Ver­brau­cher mit mehr als zwei Schal­tern steu­ern möch­ten.

Eine Wech­sel­schal­tung mit drei Schal­tern oder mehr = Kreuz­schal­tung

Kreuz­schal­tung Schalt­plan

Jetzt wird es etwas kom­pli­zier­ter. Um die Steue­rung zu rea­li­sie­ren, benö­tigt man im Falle von drei Schalt­stel­len zwei Wech­sel­schal­ter und einen Kreuz­schal­ter. Wie bereits erwähnt, können auch Kreuz­schal­ter als Wech­sel­schal­ter benutzt werden. Je nach­dem, wie viele Schal­ter benö­tigt werden, um die Lampen zu schal­ten, wird fol­gen­de Anzahl an Kreuz­schal­tern benö­tigt.

Kreuz­schal­tung 3 Schal­ter:2x Wech­sel, 1x Kreuz
Kreuz­schal­tung 4 Schal­ter:2x Wech­sel, 2x Kreuz
Kreuz­schal­tung 5 Schal­ter:2x Wech­sel, 3x Kreuz
usw…
  1. Neu­tral­lei­ter oder das Minus-Kabel mit der Lampe ver­bin­den.
  2. Nur bei 230V: Schutz­lei­ter (grün-gelb) eben­falls direkt an der Lampe anschlie­ßen.
  3. Phase (bei Gleich­strom: Plus-Lei­tung) am Ein­gang des ersten Schal­ters (Wech­sel­schal­ter) anschlie­ßen.
  4. Beide Aus­gän­ge von Schal­ter 1 mit den Ein­gän­gen von Schal­ter 2 (Kreuz­schal­ter) ver­bin­den.
  5. Die Aus­gän­ge des Kreuz­schal­ters zu den Eingängen(Ausgängen) von Schal­ter 3 (Wech­sel­schal­ter) legen.
  6. Der Ein­gang (der jetzt als Aus­gang dient) wird an die Lampe ange­schlos­sen.
Schaltplan Kreuzschaltung 12/24 Volt
Schalt­plan Kreuz­schal­tung 12/24 Volt
Schaltplan Kreuzschaltung 230 Volt
Schalt­plan Kreuz­schal­tung 230 Volt

Um wei­te­re Schalt­punk­te hin­zu­zu­fü­gen, müssen nur wei­te­re Kreuz­schal­ter vor die Wech­sel­schal­ter gesetzt werden. Theo­re­tisch können unend­lich viele ver­baut werden, aber bei einer grö­ße­ren Anzahl sollte über eine Tas­ter­schal­tung nach­ge­dacht werden.

Dank unse­rer Kreuz­schal­tung können wir unsere LED-Beleuch­tung am Ein­gangs­be­reich, am Durch­gang zum Fah­rer­haus und am Bett steu­ern. Ich werde ver­mut­lich noch einen Kreuz­schal­ter bei unse­rer Tro­cken­toi­let­te ein­bau­en um auch von dort das Licht steu­ern zu können.

Maxi­mal­leis­tung der Schal­ter beach­ten

Die von mir ver­wen­de­ten Schal­ter werden übli­cher­wei­se für Haus­in­stal­la­tio­nen ver­wen­det und können maxi­mal 10A bei 250V schal­ten. Im Nie­der­volt­be­reich besteht die Gefahr, dass die 10 Ampere sehr schnell erreicht werden, da sich die Leis­tung in Watt immer aus Span­nung in Volt und der Strom­stär­ke in Ampere zusam­men­setzt. So sind 10A bei 12 Volt gerade noch 120 Watt, welche geschal­tet werden können. Für unsere LED-Instal­la­ti­on mit ihren 15 Watt reicht das aber völlig aus. Wer grö­ße­re Lampen mon­tie­ren möchte, muss evtl. auf hoch­strom­fä­hi­ge Schal­ter zurück­grei­fen oder ein Relais in die Schal­tung inte­grie­ren.

Hat Dir der Beitrag gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,42 von 5 Punkten, basierend auf 31 abgegebenen Stimmen.

Zum Schutz vor Mehrfachbewertung wird bei einer Bewertung deine IP gespeichert. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.
Loading...
Mehr von Stefan

5 Wohn­mo­bil Tipps, so ret­test du deinen Urlaub

Der Urlaub hat gerade erst begon­nen und wir sehnen uns nach Erho­lung....
Weiterlesen

25 Kommentare

  • Hallo Sven,

    theo­re­tisch ja. Du musst auf die maxi­ma­le Strom­be­last­bar­keit achten, welche bei 12V-Sys­te­men durch die nied­ri­ge­re Span­nun­gen höher ist als bei 230V Lampen.

    Viele Grüße
    Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.