Omnia Rezept: Erd­beer-Käse­ku­chen

Omnia Rezept, Erdbeer-Käsekuchen

Hier findest du ein weiteres meiner Omnia Rezepte  aber Vorsicht, das hier macht definitiv süchtig. Schon früher habe ich dieses Rezept, allerdings ohne Erdbeeren, Zuhause gebacken. Das hatte zur Folge, das ich jedes mal, wenn irgendwo ein Kuchen mitzubringen war, diesen Käsekuchen backen musste. Nun habe ich das Rezept für den „Backofen im Wohnmobil“ angepasst. Aber keine Sorge, auch wenn du keinen hast, kannst du dieses Omnia Rezept nachbacken.
Die Erdbeeren in diesem Rezept sind optional. Man kann sie auch einfach weglassen.

Tipp für den Backofen daheim: Für eine 26er Springform einfach die doppelte Menge aller Zutaten nehmen. Backzeit: 1 Stunde bei 150 Grad Umluft im vorgeheizten Backofen. Den Käsekuchen unbedingt im Backofen auskühlen lassen!

Erdbeer-Käsekuchen

Die Zubereitung geht total fix und lässt sich im Handumdrehen bewerkstelligen.

Zutaten

  • 160 gr. Butterkekse oder andere süße Kekse
  • 50 gr. Butter
  • 2 Packungen Philadelphia
  • 80 g. Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 1/2 Packung Erdbeeren (optional)
  • Zitronensaft
  • Salz

 

Omnia Rezept, Erdbeer-Käsekuchen

 

 

Omnia Rezept, Erdbeer-Käsekuchen

Zubereitung

Die Butter in einem Topf zerlassen. Die Kekse in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz o.ä. fein zerbröseln und in die geschmolzene Butter geben. Das Ganze gut durchmischen.

Den Omnia mit Butter einfetten und die Keks-Butter-Mischung hineingeben und fest am Boden andrücken. Der Boden sollte überall bedeckt sein.

Jetzt EierZuckerVanillezucker, Philadelphia und eine Prise Salz in eine Schüssel geben. Mit einem Schneebesen so lange rühren, bis sich alles schön vermischt hat. Einen Spritzer Zitronensaft zugeben und auf die Seite stellen.

Die Erdbeeren klein schneiden und ein wenig zuckern.

Nun ein kleines bisschen von der Käsekuchenmasse auf den Keksboden geben. Dann die Erdbeeren darauf verteilen und anschließend den Rest der Käsekuchenmasse in den Omnia gießen.

Den Omnia nun auf den Herd stellen. Den Herd auf stärkster Stufe für 30 Sekunden anmachen. Dann auf die schwächste Stufe runtergehen und den Kuchen 40 Minuten backen. Anschließend den Herd ausmachen und den Omnia geschlossen für ca. 30 Minuten auf dem Herd stehen lassen.

Hinweis: Der Kuchen lässt sich ohne Backpapier und ohne Silikonform einwandfrei aus dem Omnia lösen.

 

Noch mehr Rezepte gefällig? Lade Dir doch einfach unser kostenloses Omnia-Kochbuch herunter. Oder stöbere Dich durch die einzelnen Rezepte.

 

Du findest einen Überblick aller Rezepte in unserer Wohnmobil-Küche.

Hat Dir der Beitrag gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.

Zum Schutz vor Mehrfachbewertung wird bei einer Bewertung deine IP gespeichert. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.
Loading...
Autor
Mehr von Robby

Reisen mit dem Wohn­mo­bil – tolle Ideen

Reisen mit dem Wohn­mo­bil erfreu­en sich immer grö­ße­rer Beliebt­heit. Und das kann...
Weiterlesen

6 Kommentare

  • Ich bin kein Camper, habe aber einen Gas­Herd, und einen Elek­tro­back­ofen.
    Da ich Hob­by­koch und Hob­by­bä­cker bin sind meine Strom­kos­ten für 52qm auf 85€ gestie­gen. Bei der suche nach Alter­na­ti­ven beim Brot­ba­cken stieß ich auf den Omnia. Er kommt nächs­te Woche, ich bin gespannt ob ich die Kosten stark senken kann, damit sich der >Omnia< amor­ti­siert. (70€)

  • Danke Kers­tin 😀 Ähm, … nein, dar­über habe ich noch nicht wirk­lich nach­ge­dacht. 😀 Aber viel­leicht sollte ich da mal drüber nach­den­ken 🙂 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.