Omnia Rezept: Erdbeer-Käsekuchen

Omnia Rezept, Erdbeer-Käsekuchen

Hier fin­dest du ein wei­te­res meiner Omnia Rezep­te  aber Vor­sicht, das hier macht defi­ni­tiv süch­tig. Schon früher habe ich dieses Rezept, aller­dings ohne Erd­bee­ren, Zuhau­se geba­cken. Das hatte zur Folge, das ich jedes mal, wenn irgend­wo ein Kuchen mit­zu­brin­gen war, diesen Käse­ku­chen backen musste. Nun habe ich das Rezept für den “Back­ofen im Wohn­mo­bil” ange­passt. Aber keine Sorge, auch wenn du keinen hast, kannst du dieses Omnia Rezept nachbacken.
Die Erd­bee­ren in diesem Rezept sind optio­nal. Man kann sie auch ein­fach weglassen.

Tipp für den Back­ofen daheim: Für eine 26er Spring­form ein­fach die dop­pel­te Menge aller Zuta­ten nehmen. Back­zeit: 1 Stunde bei 150 Grad Umluft im vor­ge­heiz­ten Back­ofen. Den Käse­ku­chen unbe­dingt im Back­ofen aus­küh­len lassen!

Erd­beer-Käse­ku­chen

Die Zube­rei­tung geht total fix und lässt sich im Hand­um­dre­hen bewerkstelligen.

Zuta­ten

  • 160 gr. But­ter­kek­se oder andere süße Kekse
  • 50 gr. Butter
  • 2 Packun­gen Philadelphia
  • 80 g. Zucker
  • 1 Päck­chen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 1/2 Packung Erd­bee­ren (optio­nal)
  • Zitro­nen­saft
  • Salz

 

Omnia Rezept, Erdbeer-Käsekuchen

 

 

Omnia Rezept, Erdbeer-Käsekuchen

Zube­rei­tung

Die Butter in einem Topf zer­las­sen. Die Kekse in einem Gefrier­beu­tel mit einem Nudel­holz o.ä. fein zer­brö­seln und in die geschmol­ze­ne Butter geben. Das Ganze gut durchmischen.

Den Omnia mit Butter ein­fet­ten und die Keks-Butter-Mischung hin­ein­ge­ben und fest am Boden andrü­cken. Der Boden sollte über­all bedeckt sein.

Jetzt EierZuckerVanil­le­zu­cker, Phil­adel­phia und eine Prise Salz in eine Schüs­sel geben. Mit einem Schnee­be­sen so lange rühren, bis sich alles schön ver­mischt hat. Einen Sprit­zer Zitro­nen­saft zuge­ben und auf die Seite stellen.

Die Erd­bee­ren klein schnei­den und ein wenig zuckern.

Nun ein klei­nes biss­chen von der Käse­ku­chen­mas­se auf den Keks­bo­den geben. Dann die Erd­bee­ren darauf ver­tei­len und anschlie­ßend den Rest der Käse­ku­chen­mas­se in den Omnia gießen.

Den Omnia nun auf den Herd stel­len. Den Herd auf stärks­ter Stufe für 30 Sekun­den anma­chen. Dann auf die schwächs­te Stufe run­ter­ge­hen und den Kuchen 40 Minu­ten backen. Anschlie­ßend den Herd aus­ma­chen und den Omnia geschlos­sen für ca. 30 Minu­ten auf dem Herd stehen lassen.

Hin­weis: Der Kuchen lässt sich ohne Back­pa­pier und ohne Sili­kon­form ein­wand­frei aus dem Omnia lösen.

 

Noch mehr Rezep­te gefäl­lig? Lade Dir doch ein­fach unser kos­ten­lo­ses Omnia-Koch­buch her­un­ter. Oder stö­be­re Dich durch die ein­zel­nen Rezepte.

 

Du fin­dest einen Über­blick aller Rezep­te in unse­rer Wohn­mo­bil-Küche.

Verfasst von
Mehr von Robby
Grenze Ceuta – ner­ven­auf­rei­ben­de Aus­rei­se aus Marokko
An der Grenze Ceuta erwartete uns eine nervenaufreibende Ausreise. Doch davon wussten...
Weiterlesen…

6 Kommentare

  • Ich bin kein Camper, habe aber einen Gas­Herd, und einen Elektrobackofen.
    Da ich Hob­by­koch und Hob­by­bä­cker bin sind meine Strom­kos­ten für 52qm auf 85€ gestie­gen. Bei der suche nach Alter­na­ti­ven beim Brot­ba­cken stieß ich auf den Omnia. Er kommt nächs­te Woche, ich bin gespannt ob ich die Kosten stark senken kann, damit sich der >Omnia< amor­ti­siert. (70€)

  • Danke Kers­tin 😀 Ähm, … nein, dar­über habe ich noch nicht wirk­lich nach­ge­dacht. 😀 Aber viel­leicht sollte ich da mal drüber nachdenken 🙂 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.