Netzvorrangschaltung/Netzumschaltung nachrüsten

Netzvorrangschaltung, Netzumschalter

Eine Netzvorrangschaltung löst auf elegante Weise ein Problem, dass der ein oder andere Camper mit Sicherheit kennt. Wir zeigen dir in diesem Beitrag, warum man eine Vorrangschaltung braucht, wie sie funktioniert und wie man sie im Wohnmobil nachrüsten kann. Außerdem findest du weiter unten im Beitrag auch einen Schaltplan.

Wofür braucht man eine Netzvorrangschaltung im Wohnmobil?

In unseren Wohnmobilen wird die Stromversorgung durch den Anschluss von Landstrom über die dafür vorgesehene Außensteckdose gewährleistet. Zusätzlich ist oft noch ein Spannungswandler verbaut, welcher auf Reisen oder beim Freistehen für 230V sorgt. Dazu werden in vielen Reisemobilen getrennte Steckdosen montiert.

Die einen funktionieren nur, wenn das Fahrzeug an einer externen Steckdose hängt, die anderen sind ausschließlich für den Wechselrichterbetrieb vorgesehen. Wie uns eine aufmerksame Leserin berichtete, ist das besonders ärgerlich, wenn für den Inverter nur eine einzige Steckdose montiert ist. Wir haben im Zuge unseres Ausbaus genau diese Problematik durch eine Netzumschaltung gelöst.

Die Frage ist, warum kann man nicht beide Spannungsquellen an einen gemeinsamen Stromkreis anschließen? Ich erkläre das Ganze anhand unserer Bedürfnisse.

Da wir überwiegend frei stehen, werden unsere Steckdosen im Aufbau über einen Wechselrichter versorgt. Da die Sonne aber nicht immer scheint und im Winter der Solarertrag meist geringer ausfällt, haben wir auch einen Landstromanschluss verbaut.

Wenn jetzt eine externe Netzspannung (z. B. von einem Generator oder Campingplatz) über die Außensteckdose aufgeschaltet wird, gelangt diese zum Wechselrichter-Ausgang und zerstört diesen. Um genau das zu vermeiden, wird eine Netzvorrangschaltung benötigt. Ohne dieses Zusatzgerät hätten wir ebenfalls einen zweiten Stromkreis mit Kabeln und Steckern verlegen müssen.

Funktionsweise der automatischen Netzumschaltung für 230V

Eine Vorrangschaltung erkennt, ob eine zweite Spannungsquelle (Landstrom) anliegt. Wenn ja, wird der Wechselrichter-Ausgang automatisch vom Bordnetz getrennt und die externe Spannung wird eingespeist. Wird jetzt der externe Strom wieder abgeklemmt, kommt die Spannung des Wechselrichters wieder zum Zug. Die Netzumschaltung vollzieht sich innerhalb von 0,5 Sekunden. Angeschlossene Geräte gehen aber trotz dieser schnellen Schaltung kurzzeitig aus.

Eine einfache und vor allem betriebssichere Möglichkeit, um einen Netzstromkreis für zwei Stromquellen zu nutzen. Dazu müssen weder zusätzliche Dosen oder Kabel verlegt werden (ausgenommen die Leitung vom Wechselrichter zum Netzvorrangschalter und, wenn der Spannungswandler keinen integrierten FI-Schutzschalter besitzt, noch einen zusätzlichen FI).

Beim Anschluss eines Wechselrichters über eine Netzvorrangschaltung und mehreren Steckdosen sind unbedingt die Vorgaben des Herstellers zu beachten. Nicht alle Wechselrichter sind aus sicherheitstechnischen Gründen dafür geeignet, bzw. setzen gewisse Einsstellungen und Verkabelungen am Wechselrichter für einen sicheren Betrieb voraus.


In unserem Shop findest du zwei Netzumschalter. Einen mit einer Schaltleistung von 12A und einen mit 16A


Netzvorrangschaltung im Wohnmobil nachrüsten

Generell ist ein Arbeiten an 230V-Systemen nur mit fachmännischer Kenntnis ratsam. Nachrüsten kann man eine Netzumschaltung in so ziemlich jedem Wohnmobil. Dem Gerät liegt eine deutsche Anleitung mit Anschlussplan bei. Wer über die notwendigen Kenntnisse verfügt, wird das Geräte ohne Probleme einbauen können. Wer sich unsicher ist, sollte die Netzvorrangschaltung von einer Fachwerkstatt einbauen lassen.

Schaltplan für Einbau einer Vorrangschaltung als Beispiel

Schaltplan Netzvorrangschaltung

Wie man dem Schaltplan entnehmen kann, habe ich den Wechselrichter mit dem Eingang AC1 (Slave) und die Außensteckdose  mit dem Anschluss AC2 (Master) verbunden. Wir haben Gummischlauchleitungen mit 2,5 mm² Querschnitt verwendet. Am Ausgang (Verbraucher) sind die Steckdosen vom Aufbau angeschlossen.

Wenn du Infos zu den vorgeschriebenen Kabeln für die 230-Volt-Installation brauchst, empfehle ich unseren Beitrag Wohn­mo­bil Elek­trik: Tipps für den Selbst­aus­bau.

Bitte die Litzen unbedingt mit Aderendhülsen versehen, damit sie ordentlich Kontakt haben und in den Schraubklemmen halten. Der Platz zwischen Ausgang und Gehäuse ist etwas knapp bemessen, wenn man die Dichtkappen entfernt, geht es aber ganz gut.

Dazwischen ist jeweils ein FI/LS-Schutzschalter angeschlossen.

Vorrangschaltung Sicherungen

Der Schutzleiter wird im Gehäuse mit einer Wagoklemme zusammengeschlossen. Damit nur bei Landstrom der Kühlschrank und das Ladegerät betrieben werden, habe ich noch eine weitere Leitung vor der Netzvorrangschaltung abgezweigt. Da wir noch ein älteres Modell haben, findet keine automatische Umschaltung zwischen Strom- und Gasbetrieb statt.

Wechselrichter mit Vorrangschaltung

Es gibt auch Wechselrichter von namhaften Herstellern, die bereits eine Vorrangschaltung integriert haben.


Im Campofant Shop findest du auch Wechselrichter mit integriertem Netzumschalter


Auch hier muss auf die richtige Verkabelung lt. Hersteller geachtet werden. Wenn Du mehr zum Thema Spannungwandler wissen möchtest, empfehle ich unseren Beitrag Wech­sel­rich­ter im Wohn­mo­bil.

Beitrag erstellt: 01.08.2018

Solltest du weitere Informationen rund um das Thema autarkes Wohnmobil benötigen, dann helfen dir folgende Beiträge sicher weiter:

23 Kommentare
  1. Hallo Martin, wenn nur ein FI nach dem Vorrangschalter moniert ist, ist dieser und alles davor (z. B. ein Netzladegerät welches ja nur bei Landstrom laufen soll) nicht abgesichert. Viele Grüße Stefan
  2. Hallo Stefan, Warum hast Du 2 FI Schalter verbaut und nicht nur einen nach dem Vorrangschalter? Ich möchte die gesamte Elektrik entweder über Batterie oder Landstrom betreiben und würde nur einen FI verbauen. Grüße Martin
  3. Hallo Gerhard, ein händischer Umschalter geht auch. Ein Erdspieß ist nicht nötig. Auch wenn sich das Wort "Erdung" eingebürgert hat. Der gelb-grüne Schutzleiter (PE) wird in Wohnmobilen an der Karosseriemasse angeschlossen. Viele Grüße Stefan
  4. Hallo Stefan, Dein Schaltvorschlag für autark gefällt mir. Ich würde für mich aber nicht die automatische Umschaltung machen, sondern einen 3 poligen Notstromumschalter bewusst handbedient installieren. Geht doch oder? Was ist mit dem schutzleiter gelb, wenn kein landstrom anliegt, erdspiess erforderlich oder nicht? Freue mich über Deine Antwort. Gruß Gerhard
  5. Hallo Michele, bei der NVS wird dafür gesorgt, dass keine Spannung vom Landstrom zum WR-Ausgang gelangen kann, da dieser sonst zerstört wird. Es kann mit einem Schütz funktionieren, ich kann und möchte dafür aber keine Garantie geben. Viele Grüße Stefan
  6. Hallo, Interessante Artikel, danke dafür. Dumme Frage vielleicht, aber warum kann ich einfach keine Relais statt die Netzumschaltung verwenden? Die Schaltung des Relais erfolgt mit 230V von Landstrom. Die Kontakte von Wechselrichter sind NC. Die Kontakte von Außensteckdose sind NO. Das Relais ist monostabil und schaltet (und bleibt geschaltet) nur mit Landstrom. Ohne Landstrom setzt es sich zurück (Wechselrichter). Das sollte genau so funktionieren, oder bietet die Netumschaltung zusätzliche Funktionen? Danke MfG
  7. Hallo, ich möchte einen Vorrangschalter mit 2700 Watt an einen Wechselrichter mit 2000 / 4000 Watt anschließen, funktioniert das ? VG, Bogdan
  8. Hallo Andreas, die Steckdosen müssen über eine Sicherung abgesichert sein. Ferner ist auch ein FI zu installieren. Viele Grüße Stefan
  9. Hallo habe überhaupt keine Ahnung Möchte an unseren Fiat Ducato eine Aussensteckdose installieren kommt zwischen aussensteckdose und den jeweiligen Anschlüssen im Fahrzeug inneren ein Sicherungskasten ??? Oder kann man direkt an die Aussensteckdose einen beispielsweise doppelsteckdose anschließen !!!
  10. Das kann man natürlich machen. Wie es im Falle eines Zwischenfalls dann mit Zahlungen durch die Versicherung aussieht, steht auf einem anderen Blatt.
  11. Ich habe mir so eine Vorrangschaltung selber gebastelt. Dazu braucht es nur ein zweipoliges Wechslerrelais für 230 V AC, das ganze in ein isolierendes Kunststoffgehäuse gepackt, fertig. Kosten weit unter 10 €!
  12. Hallo Paul, zu den Verbrauchern meint den 12-Volt-Stromkreis. Also auch die die Eingangsseite des Wechselrichters. Viele Grüße Stefan
  13. Moin... ich würde gern so eine Vorangschaltung in meinem Motorboot(GFK)einbauen.Ist das möglich?Kannst du die Komponenten liefern? Danke für die Info. Mfg Tom
  14. Hallo, Ich verbaue im transporter meines Sohnes eine Netzvorrangschaltung plus Ladebooster(Votronic VCC 1212-30) Beim Schaltplan des Votronic ist bei der Bordbatterie eingezeichnet: "zu den Verbrauchern", das wäre in meinem Fall zum Wechselrichter -ist das richtig so oder habe ich einen Denkfehler? Danke für Ihre Hilfe
  15. Hallo, da ich in Südamerika unterwegs bin, hab ich auch ab und zu 110V Einspeisung. Wird das auch funktionieren? Wenn nicht, welche Vorrangschaltung kann 110V und 230V schalten? Gruß Tom
  16. Hallo Zvezdan, nein, einen Erdspieß braucht es nicht. Der FI erledigt eventuelle Probleme bei gelösten Kabeln, die entweder an der Fahrzeuzmasse direkt oder über das Gehäuse des Gerätes, dann über den Schutzleiter und anschließend auch zur Karossiere fließen könnten. Der FI erkennt einen eventuellen Potentialunterschied zwischen der Phase und dem Neutralleiter. Dieser trennt dann Phase und Neutralleiter. Evtl. hilft dir auch dieser Beitrag. Viele Grüße Stefan
  17. hallo, müsste man dann nicht einen Erdspies verwenden? Ich denke da besonders an den Betrieb mit Wechselrichter lg
  18. Hallo Zvezdan, ja, der Schutzleiter muss lt. deutscher VDE auf die Fahrzeugmasse gelegt werden. Ein FI ist in das System zu integrieren. Viele Grüße Stefan
  19. Hallo, erstmal ganz großes Lob und Danke für diese sehr gut gemachte Homepage. Mein Sohn und ich sind gerade dabei, für ihn einen Transporter auszubauen. Jetzt habe ich aber doch eine Frage zum Schaltplan Ihrer Vorrangschaltung. Die Erde der Zuleitung 230V wird wirklich auf Masse des Fahrzeuges gelegt? Vielleicht können Sie einem Anfänger das verständlich erklären. Vieln Dank schon mal und liebe grüße aus dem tief verschneiten Salzburger Land!

Kommentarfunktion geschlossen

Main Menu