Tro­cken­toi­let­te Bau­an­lei­tung: Trenn­toi­let­te selber bauen

Trenntoilette selber bauen

Als wir uns für den Einbau einer Tro­cken­toi­let­te in unse­rem Camper ent­schie­den hatten, war uns klar: Wir müssen unsere Trenn­toi­let­te selber bauen. Für euch haben wir all unsere Schrit­te in einer Bau­an­lei­tung fest­ge­hal­ten, an der ihr euch ein­fach ori­en­tie­ren könnt. Außer­dem findet ihr bei unse­rem Part­ner Wohn­wa­gon ein Selbst­bau­set das alles beinhal­tet, was ihr für den Bau der Tro­cken­trenn­toi­let­te benö­tigt.

Warum die Trenn­toi­let­te selber bauen?

Im Bad unse­res Cam­pers gibt es für die Toi­let­te nur begrenzt Platz. Des­we­gen schie­den die fer­ti­gen Tro­cken­trenn­toi­let­ten für uns von vorn­her­ein aus. Was uns in Anbe­tracht des Prei­ses auch nicht wirk­lich etwas aus­mach­te. Bei einem ande­ren Modell haben uns die Dimen­sio­nen nicht zuge­sagt. Schnell war uns klar, wir werden unsere Trenn­toi­let­te selber bauen müssen. Kann ja nicht so schwie­rig sein und das war es auch nicht.

Trockentoilette selber bauen

So sind wir vor­ge­gan­gen

Bevor ich zur Bau­an­lei­tung komme, möchte ich dir kurz zeigen, wie wir vor­ge­gan­gen sind, damit du schon mal unge­fähr weißt, was auf dich zukommt.

  • Holz­kis­te bauen
    Wir haben eine Holz­kis­te gebaut. Diese hat vorne eine Klappe, welche geöff­net und mit einem Push-Lock ver­schlos­sen werden kann. Dadurch erfolgt auch die Ent­nah­me des Eimers für die Ent­sor­gung.
  • Trenn­ein­satz
    Da wo der Trenn­ein­satz rein soll, brau­chen wir natür­lich ein Loch. Das sägen wir ein­fach in die obere Platte unse­rer Holz­kis­te.
  • Abluft­rohr und Lüfter
    Mon­ta­ge von Rohr und Lüfter, welche die Abluft nach drau­ßen führen. Wir haben das Abluft­rohr durch das Dach nach außen geführt. Theo­re­tisch kann man das Rohr auch zur Seite nach außen führen, aller­dings muss man dann je nach Wind mit Geruchs­be­läs­ti­gung rech­nen, wes­halb wir uns fürs Dach ent­schie­den haben, was sich sehr bewährt hat.
  • Urin­ka­nis­ter und Eimer
    Plat­zie­rung und Befes­ti­gung des Urin­ka­nis­ters und des Eimers.

Welche Mate­ria­li­en benö­ti­ge ich?

Für die Kon­struk­ti­on unse­rer Tro­cken­toi­let­te benö­ti­gen wir fol­gen­de Mate­ria­li­en:

Mate­ri­alErläu­te­rung
Das ist der Trenn­ein­satz den wir seit zwei Jahren im Ein­satz haben und mit dem wir sehr zufrie­den sind.
Die Dimen­si­on des Urin­ka­nis­ters ist indi­vi­du­ell. Je nach­dem, wo du die Toi­let­te ver­bau­en möch­test, wie oft du den Kanis­ter ent­lee­ren möch­test, usw. Je größer, umso länger kannst du bis zur Ent­sor­gung warten, umso schwe­rer wird aber auch der Kanis­ter, wenn du nicht einen Ablauf mon­tierst. Es gibt ihn in 21 und 16 Liter.
Der Lüf­ter­satz ist unbe­dingt nötig, damit es zu keiner Geruchs­bil­dung kommt und die Fäka­li­en aus­ge­trock­net werden. Auf Streu­gut kann dadurch ver­zich­tet werden. Ein Flie­gen­git­ter ist bei der Lie­fe­rung ent­hal­ten, so können keine Insek­ten durch das Rohr in die Toi­let­te gelan­gen.
Über die Ent­lüf­tungs­roh­re wird die Luft nach oben beför­dert. Der Lüfter wird an der Rohr­auf­nah­me plat­ziert.
Wir führen die schlech­te Luft über das Abluft­rohr nach drau­ßen. Da dies über das Dach geschieht, haben wir eine Rohr­ab­de­ckung mon­tiert.
Dieser wird mit einer Tüte aus­ge­schla­gen und unter dem Trenn­ein­satz plat­ziert. Auch der Eimer sollte ent­spre­chend den eige­nen Anfor­de­run­gen dimen­sio­niert werden.
Die Anschlus­s­tül­le mit Über­wurf­ring ist für die Ver­bin­dung mit dem Urinschlauch nötig, wel­cher den Urin vom Trenn­ein­satz in den Kanis­ter beför­dert. Je nach Kanis­ter­grö­ße gibt es unter­schied­li­che Anschluss­de­ckel. Dieser ist für den 21 Liter Kanis­ter (60mm) geeig­net. Ach­tung! Für den 16 Liter Urin­ka­nis­ter wird ein ande­rer Anschluss­de­ckel benö­tigt.

Selbst­bau­set für Tro­cken­toi­let­te

Unser Part­ner Wohn­wa­gon hat in Zusam­men­ar­beit mit uns ein

zusam­men­ge­stellt. Damit bekommst Du alle oben gezeig­ten Ein­zel­ar­ti­kel als Kom­plett­pa­ket und sparst oben­drein noch ein paar Euro. Ideal für all die­je­ni­gen, die unsere Tro­cken­toi­let­te nach­bau­en wollen.

Trockentoilette, Wohnmobil, Trenntoilette, Komposttoilette, Selbstbau, selber bauen

Außer­dem benö­tigst du noch Fol­gen­des:

HolzMeter­stab
Schar­nie­reStich­sä­ge
Schrau­benLoch­sä­ge 25 mm
WinkelLoch­sä­ge 74 mm
Schrau­ben­dre­herPush-Lock
Akku­schrau­berSika­flex 521 UV
Blei­stiftTülle
BohrerEnt­lüf­tungs­schlauch

Tro­cken­toi­let­te Bau­an­lei­tung

Wir geben dir nun mög­lichst genaue Tipps und Hin­wei­se, wie du deine Trenn­toi­let­te selber bauen kannst. Man­ches, wie bei­spiels­wei­se die Holz­kis­te, ist aber so indi­vi­du­ell, dass wir dir nur einen groben Anhalts­punkt geben können, wie zu ver­fah­ren ist. Aber keine Sorge, das kriegst du locker hin.

Holz­kis­te bauen

Wie viel Holz benö­tigt wird, die Anzahl der Schrau­ben und die Menge der Winkel ist sehr indi­vi­du­ell. Wir haben z. B. nur eine Sei­ten­wand, den Deckel für den Trenn­ein­satz und die Klappe vorne benö­tigt, da wir die Trenn­toi­let­te in die Ecke unse­res Bade­zim­mers mon­tiert haben.

Wir haben 18 mm dicke Kie­fern­holz-Plat­ten gekauft, welche an einem Gerüst aus Holz­bal­ken befes­tigt sind. Die Holz­bal­ken sind ca. 40 x 40 mm.

Trenntoilette selber bauen, Anleitung

Je nach vor­han­de­nem Platz kann die Größe ange­passt werden, sollte aber inner­halb der Min­dest­ma­ße liegen. Bei der Höhe haben wir uns an einer “nor­ma­len” Toi­let­te ori­en­tiert und sind bei 480 mm gelan­det, um bequem darauf sitzen und den Eimer noch ein­fach ent­neh­men zu können. Das ent­spricht zwar nicht dem Min­dest­maß, passt aber trotz­dem. Die Breite beträgt 570 mm, da wir den Lüfter oben mon­tiert haben.

Bauanleitung Trockentoilette

Der Eimer wird durch eine ein­fa­che Holz­kon­struk­ti­on vor Ver­rut­schen gesi­chert, was selbst bei Gelän­de­fahr­ten wun­der­bar funk­tio­niert. Der Push-Lock ist für Holz­plat­ten mit einer Dicke von 18 mm geeig­net und hält die Klappe sicher ver­schlos­sen. Das Loch für den Push-Lock fräst man mit der

Trenn­ein­satz ein­bau­en

Die Min­dest­tie­fe für den Privy Ein­satz ist 500 mm und die Breite sollte min­des­tens 450 mm betra­gen, um den Trenn­ein­satz befes­ti­gen zu können und auch eine gewis­se Sta­bi­li­tät zu errei­chen. Die Höhe wird lt. Her­stel­ler mit min­des­tens 500 mm ange­ge­ben. Durch Ver­schrau­bung ist der Ein­satz auch fest und stabil auf der Toi­let­te.
Wir per­sön­lich finden den Plas­tik­sitz nicht so anspre­chend. Für alle denen es genau­so geht, gibt es gute Nach­rich­ten: Man kann ihn gegen einen han­dels­üb­li­chen Klo­sitz aus­tau­schen.

Mon­ta­ge von Abluft­rohr und Lüfter

Für die Boh­rung ver­wen­det man am besten eine 74mm-Loch­sä­ge. Durch das Arbei­ten mit der Loch­sä­ge und Bohr­ma­schi­ne wird das Loch meist eh etwas größer, sodass sich der feh­len­de Mil­li­me­ter ergibt. Außer­dem darf das Lüf­tungs­rohr ruhig stramm durch die Öff­nung gehen, um im besten Fall keine zu großen Spalt­ma­ße zu haben. Abge­dich­tet haben wir das Ganze mit Sika­flex. Wich­tig ist hier­bei wirk­lich sauber zu arbei­ten. Wenn man sich dann noch an die emp­foh­le­nen Ver­ar­bei­tungs­hin­wei­se der Dicht­mas­se hält, gibt es auch keine Undich­tig­kei­ten. Auf das Roh­ren­de wird dann die Rohr­ab­de­ckung geschraubt.

Auch eine seit­li­che Durch­füh­rung wäre denk­bar. Hier ist die Rohr­ab­de­ckung für die Dach­durch­füh­rung aber unge­eig­net. Je nach Optik kann man aber ein Lüf­tungs­git­ter für Wand­durch­füh­run­gen benut­zen. Ansons­ten wie bei der Dach­durch­füh­rung ver­fah­ren.

Urin­ka­nis­ter und Eimer

Den Urin­ka­nis­ter mit 22 Litern Fas­sungs­ver­mö­gen haben wir außer­halb unse­res Fahr­zeugs in einer Stau­kis­te lie­gend ver­baut. Wer möchte, kann noch einen Ablass­hahn mon­tie­ren, um den Kanis­ter ohne Ent­nah­me an der Ent­sor­gungs­sta­ti­on ent­lee­ren zu können.

Der Urin­ka­nis­ter sollte unter Umstän­den eine Ent­lüf­tung haben, damit die Luft ent­wei­chen kann. Sonst könnte sich bei Tem­pe­ra­tur­än­de­run­gen der Kanis­ter aus­deh­nen und das Flüs­si­ge läuft nicht mehr in den Kanis­ter. Haupt­säch­lich kann das pas­sie­ren, wenn der Urinschlauch in rela­tiv vielen Bögen ver­legt werden muss. Dafür haben wir ein­fach einen 10 mm Schlauch mit­hil­fe eines Kanis­ter­an­schlus­ses ange­bracht. Durch ein Loch wird der Schlauch aus unse­rem Stau­kas­ten gelegt. Sollte man einmal ver­ges­sen den Kanis­ter zu leeren, oder mit rela­tiv vollem Tank auf Gelän­de­fahrt gehen, wird über den Ent­lüf­tungs­schlauch die Flüs­sig­keit nach außen gelei­tet und ver­teilt sich nicht im Stau­kas­ten. Bis jetzt ist das bei uns aber noch nicht pas­siert.

Den Eimer plat­zierst du in die Kon­struk­ti­on deiner Holz­kis­te und sicherst ihn gegen ver­rut­schen. Nicht ver­ges­sen vorher eine Tüte hin­ein­zu­ge­ben.

Und schon ist deine Trenn­toi­let­te gebaut und kann genutzt werden. Nach zwei Jahren, die wir genau diese Tro­cken­toi­let­te nutzen, haben wir natür­lich noch ein paar Tipps für dich.

Tipps für den Einbau im Wohn­mo­bil

Für alle, die eine Tro­cken­toi­let­te im Wohn­mo­bil selber bauen wollen, haben wir noch ein paar zusätz­li­che Tipps. Hier können wir von eige­ner Erfah­rung spre­chen, denn alles was wir emp­feh­len, bewährt sich bei uns seit über zwei Jahren.

Eimer
Wir haben uns einen Stan­dard-Mör­te­lei­mer mit 20 Liter Fas­sungs­ver­mö­gen im Bau­markt gekauft. Dieser hat keinen Deckel, den haben wir aller­dings auch noch nicht ver­misst.

Abluft­roh­re
Die Rohre für die Abluft sind Stan­dard DN75 Rohre. Wir haben uns Rohre für Regen­rin­nen besorgt, weil diese UV-bestän­dig sind. Sie sind teurer als Abwas­ser­roh­re, aber deut­lich halt­ba­rer.

Urin­ka­nis­ter
Wir emp­feh­len einen Weithals­ka­nis­ter, dieser lässt sich ein­fa­cher ent­lee­ren.

Ent­sor­gung der Hin­ter­las­sen­schaf­ten
Der Schlauch ist fle­xi­bel und wird bei Ent­nah­me nach oben gedrückt.

Trockentoilette Trenntoilette Wohnmobil Selbstbau Innenansicht Ablaufschlauch

Der Eimer wird von vorne aus der Holz­kis­te ent­nom­men und die Tüte ver­schlos­sen. Der Inhalt kann kom­pos­tiert oder mit dem nor­ma­len Haus­müll ent­sorgt werden. Baby­win­deln oder den Inhalt der Kat­zen­toi­let­te wirft man schließ­lich auch in den Haus­müll. Aller­dings ist eine Kom­pos­tie­rung nur mit  sinn­voll und umwelt­ge­recht.

Der Urin­be­häl­ter wird vom Schlauch getrennt und ent­we­der in einer nor­ma­len Toi­let­te oder an einer Ent­sor­gungs­sta­ti­on für Che­mietoi­let­ten ent­leert.

Du willst eine Tro­cken­toi­let­te im Camper haben?
Dir fehlen noch wich­ti­ge Infos zum Tro­cken­klo?

Tro­cken­toi­let­te:
Der große Rat­ge­ber zum WC ohne Wasser

Trockentoilette, WC ohne Wasser

Du hast noch wei­te­re Fragen zu diesem Thema, die wir in unse­rem Bei­trag nicht beant­wor­tet haben? Dann stell sie ein­fach in die Kom­men­ta­re oder schick uns eine Nach­richt. Gerne ver­su­chen wir zu helfen.

Hat Dir der Beitrag gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,85 von 5 Punkten, basierend auf 26 abgegebenen Stimmen.

Zum Schutz vor Mehrfachbewertung wird bei einer Bewertung deine IP gespeichert. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.
Loading...
Autor
Mehr von Robby

Abschied von den Liebs­ten und end­lich geht es los

Knappe 10 Wochen haben wir nun in Deutsch­land ver­bracht. In dieser Zeit...
Weiterlesen

31 Kommentare

  • Diese Lösung haben einige andere Rei­sen­de für sich gewählt und sind damit eben­falls sehr zufrie­den. Per­sön­li­che Erfah­rungs­wer­te haben wir da leider keine. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.