Wenn man unwis­sent­lich auf Privat­grund campt

nicht öffentlichem Grund

Wie ihr vom voran­ge­gan­ge­nen Beitrag wisst, stan­den wir an einem wunder­schö­nen, klei­nen Bach. Das für ganze 3 Tage. Doch plötz­lich beka­men wir uner­war­te­ten Besuch.

Einsa­mer Traum­platz

Wie schon erwähnt, wir stan­den 3 Tage an diesem traum­haft schö­nen Ort. Es war total ruhig, das Wetter war spit­zen­mä­ßig und wir saßen die meis­te Zeit drau­ßen.

Ab und an gingen wir in den klei­nen Bach, um uns ein wenig abzu­küh­len. Über die Brücke gelang­te man auf die ande­re Seite und konn­te schö­ne, klei­ne Spazier­gän­ge machen. Wir sahen 3 Tage lang keine Menschen­see­le.

alte Brücke

Es war am vier­ten Tag, als Stefan abends losging, um ein paar Fotos zu machen.

Sonnenuntergang

Ich blieb mit Emily im Wohn­mo­bil und fing gera­de an einen neuen Blog­bei­trag zu schrei­ben, als ich ein Auto hörte. Es fuhr hinter uns, wende­te in 3 Zügen und schien zu parken. Dann hörte ich Auto­tü­ren. Ich entschied einfach auszu­stei­gen, um zu sehen, wer da gekom­men war.

Portu­gie­si­scher Besuch

Als ich aus dem Wohn­mo­bil ausstieg und die Tür hinter mir schloss, sah ich ein älte­res Pärchen auf der Brücke. Sie wink­ten mir zu und kamen zu mir her. Sie erzähl­ten mir was auf Portu­gie­sisch, doch ich muss­te ihnen schnell zu verste­hen geben, dass ich nur Deutsch oder Englisch spre­che. Dann versuch­te er es mit Händen und Füßen und ich verstand … wir stehen auf seinem Grund.

Panorama Schlafplatz

Der ganze Bereich hier gehört ihm und seiner Frau und sie haben ein Häus­chen etwas weiter oben. Upps, … ich entschul­di­ge mich und teil­te ihm mit, dass ich nur noch auf meinen Mann warten würde und das wir dann sofort fahren werden. Es gab kein Schild o. ä., das uns auf Privat­grund hätte hinwei­sen können. Doch dann wurde es lustig.

Frau vs. Mann

Seine Frau gab ihm einen Stups in die Seite und gab mir zu verste­hen, dass ich mir über­haupt keinen Stress machen soll. Es wäre über­haupt nicht schlimm, dass wir hier stehen. Wir sollen blei­ben, solan­ge wir wollen, das wäre über­haupt kein Problem. Er fing dann an sich zu erkun­di­gen, wie lange wir denn noch hier blei­ben wollen. Ich sagte, eine Nacht und morgen wären wir auf jeden Fall weg.

Wasserfall

Sie gab ihm einen noch kräf­ti­ge­ren Stups und mein­te: “No, no, no …”. Mit ihren Gesten teil­te sie mir wieder mit, wir können blei­ben, solan­ge wir wollen. Ob 1, 2, 3, 4 oder 7 Tage, ganz egal. Ich bedank­te mich, aber teil­te trotz­dem mit, dass wir morgen eh fahren woll­ten. So unter­hiel­ten wir uns mit Händen und Füßen noch über die Pflan­zen, die hier wach­sen, als ich Stefan in der Ferne kommen sah.

Alles noch mal von vorne

Er kam auf uns zu und ich erklär­te ihm kurz, was Sache war. Auch er entschul­dig­te sich gleich noch mal und es begann das glei­che Spiel von vorne. Die Besit­ze­rin beschwich­tig­te gleich und sagte wieder “No, no no …” es wäre kein Problem. Wir sollen blei­ben, es ist alles gut. Und er frag­te wieder, wie lange wir vor haben zu blei­ben, wofür er wieder einen Rüffel kassier­te.

Landbesitzer

Wir haben mit den beiden herz­lich gelacht und trotz der Sprach­bar­rie­re konn­ten wir uns super verstän­di­gen. Am nächs­ten Morgen pack­ten wir trotz­dem unse­re Sachen und verlie­ßen diesen traum­haft schö­nen Ort. Solche Erleb­nis­se sind es, die uns Portu­gal immer mehr ans Herz wach­sen lassen. Neben der wunder­schö­nen Land­schaft sind es die Menschen, die dieses Land zu etwas ganz Beson­de­rem machen.

Du hast Lust auf weite­re Erleb­nis­se aus unse­rem Reise­ta­ge­buch? Dann empfeh­le ich dir, einen Blick in unse­re Wohn­mo­bil Reise­be­rich­te zu werfen.

Hat Dir der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,60 von 5 Sterne, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen.

Wenn du den Beitrag bewertest, wird Deine IP-Adresse zum Schutz vor Mehrfachbewertung in unserer Datenbank gespeichert. Beachte hierzu die Hinweise in der Datenschutzerklärung

Loading...
Autor
Mehr von Robby

Fes und die Medi­na — ein Marok­ko Reise­be­richt

Wir wollen dir in diesem Beitrag über Marok­ko, Fes und die Medi­na...
Weiterlesen

5 Kommentare

  • Hallo ihr lieben, ich kann eure Begeis­te­rung für Portu­gal nur zustim­men, das Land und für mich speziel die algar­ve sind so schön und einzig­ar­tig…!
    Ich war schon über 30 mal dort und ich finde es gibt nirgends schö­ne­re Strän­de und Buch­ten in Euro­pa.
    Mein Ziel über die Winter Mona­te ist wieder Albufai­ra, wo ich hoffe wieder eini­ge bekann­te Gesich­ter zu sehen.

    Ich wünsche euch auf euren reisen viel Glück und Spaß und einzig­ar­ti­ge Momen­te die all die pauschal Touris­ten nie erle­ben werden.

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.