Hol­landö­se und Abreiß­seil: Welche Vor­schrif­ten gelten?

Wohnwagen, Hollandöse

Nahezu jeder der vor hat mit seinem Wohn­wa­gen oder Anhän­ger in die Nie­der­lan­de, Öster­reich oder die Schweiz zu fahren, wird früher oder später mit der Hol­landö­se kon­fron­tiert. Doch was ist das genau und ist ein Abreiß­seil­hal­ter wirk­lich Pflicht? Wir infor­mie­ren euch über die Vor­schrif­ten in unse­ren Nach­bar­län­dern und in Deutsch­land. Außer­dem erfahrt ihr, wie das Siche­rungs­seil rich­tig befes­tigt wird.

Siche­rungs­seil für Anhän­ger und Wohn­wa­gen

Wer mit seinem Fahr­zeug einen Anhän­ger oder auch einen Wohn­wa­gen zieht, muss diesen mit einem Siche­rungs­seil am Pkw befes­ti­gen. Dieses Abreiß­seil sorgt im schlimms­ten Fall, wenn sich der Wohn­wa­gen vom Zug­fahr­zeug löst dafür, dass die Bremse des Anhän­gers betä­tigt wird und dieser so zum Stehen kommt, was im Not­fall lebens­ret­tend sein kann.

Siche­rungs­seil – Rege­lun­gen in Deutsch­land

In Deutsch­land gibt es genaue Vor­schrif­ten, wie ein Anhän­ger mit­hil­fe von einem Siche­rungs­seil am Zug­fahr­zeug zu befes­ti­gen ist. Dabei unter­schei­det man zwi­schen Anhän­gern über und unter 750 kg. Dafür gelten jeweils unter­schied­li­che Rege­lun­gen:

  • Unge­brems­te Anhän­ger bis 750 kg
    Bei unge­brems­ten Anhän­gern bis 750 kg ist in Deutsch­land kein Siche­rungs­seil vor­ge­schrie­ben.
  • Anhän­ger über 750 kg
    Bei Anhän­gern die über 750 kg wiegen ist ein Abreiß­seil vor­ge­schrie­ben. Für die Befes­ti­gung reicht es aller­dings, das Stahl­seil über die Anhän­ger­kupp­lung zu legen.

Eine zusätz­li­che Siche­rung mit­hil­fe einer Öse ist in Deutsch­land nicht vor­ge­schrie­ben. Doch im eige­nen Inter­es­se sollte man sich über­le­gen, ob das nicht eine sinn­vol­le Inves­ti­ti­on wäre.

Abreiß­seil für Anhän­ger, Vor­schrif­ten und Pflich­ten im Aus­land

Die Rege­lun­gen im Aus­land, in Bezug auf das Abreiß­seil für Anhän­ger, wie bei­spiels­wei­se Wohn­wa­gen, unter­schei­det sich vor allen Dingen in der Nie­der­lan­de, Öster­reich und der Schweiz. Hier ist teil­wei­se ein spe­zi­el­ler Abreiß­seil­hal­ter nötig. Die genau­en Rege­lun­gen unse­rer Nach­bar­län­der wollen wir hier nun näher erläu­tern.

Rege­lung für Wohn­wa­gen in der Nie­der­lan­de

In den Nie­der­lan­den muss sowohl ein gebrems­ter, als auch ein unge­brems­ter Anhän­ger am Zug­fahr­zeug gesi­chert werden. Alle Anhän­ger egal ob unter oder über 1500 kg zGG, wie z. B. Wohn­wa­gen brau­chen eine sog. Reiß­brems­vor­keh­rung. Die auch als Hand­reiß­brems­ka­bel bezeich­ne­te Vor­keh­rung ist ein Stahl­ver­bin­dungs­ka­bel zwi­schen Anhän­ger und Zug­fahr­zeug. Aller­dings ist das Legen des Siche­rungs­seils über die Anhän­ger­kupp­lung hier nicht zuläs­sig, son­dern es muss mit­hil­fe einer Öse oder einem Bügel fest mit dem Zug­fahr­zeug ver­bun­den sein.

Mit Stra­fen von bis zu 230 Euro muss bei Nicht­be­ach­tung gerech­net werden.

Pflich­ten für das Brems­seil in der Schweiz

In der Schweiz muss ein Anhän­ger oder Wohn­wa­gen eben­falls mit einem Abreiß­seil gesi­chert werden. Das ein­fa­che Legen des Siche­rungs­seils über den Kugel­kopf der Anhän­ger­kupp­lung ist auch hier nicht aus­rei­chend. Aller­dings ist nicht genau fest­ge­legt, wie die Befes­ti­gung zu erfol­gen hat.

Sollte man ohne die vor­ge­schrie­be­ne Siche­rung erwischt werden, werden Buß­gel­der in Höhe von etwa 460 Euro ver­hängt.

Rege­lun­gen für die Siche­rung von Anhän­gern in Öster­reich

In Öster­reich schrei­ben Geset­ze eben­falls vor, dass ein Anhän­ger, egal ob gebremst oder unge­bremst, eine Reiß­brems- bzw. Sicher­heits­vor­rich­tung benö­tigt. Im Gegen­satz zur Schweiz und der Nie­der­lan­de gibt es aller­dings keine genau­en Vor­schrif­ten. Dem­entspre­chend wäre es hier aus­rei­chen, das Abreiß­seil über die Anhän­ger­kupp­lung zu legen.

Was ist dann nun die Hol­landö­se bzw. ein Abreiß­seil­hal­ter?

Wie oben schon erwähnt ist das Legen des Siche­rungs­seils über den Kugel­kopf des Zug­fahr­zeugs in der Schweiz und der Nie­der­lan­de nicht aus­rei­chend. Hier kommt der Abreiß­seil­hal­ter ins Spiel.

Wis­sens­wer­tes: Aus der Vor­schrift in den Nie­der­lan­den hat sich der Name Hol­landö­se ent­wi­ckelt.

Das Stahl­seil muss mit einer zusätz­li­chen Öse oder einem Bügel am Zug­fahr­zeug befes­tigt und gesi­chert werden. Das Nach­rüs­ten der Hol­landö­se ist unkom­pli­ziert und schnell gemacht.

Siche­rungs­seil am Anhän­ger oder Wohn­wa­gen befes­ti­gen

Auf der Seite des hol­län­di­schen Auto­mo­bil­klubs kann man genau sehen, wie das Stahl­seil und die Hol­landö­se zu mon­tie­ren sind, damit es in der Nie­der­lan­de zuläs­sig ist.

Den Abreiß­seil­hal­ter gibt es in zwei ver­schie­de­nen Aus­füh­run­gen. Einen zum Befes­ti­gen, wie es beim hol­län­di­schen Auto­mo­bil­klub gezeigt wird

und einen mit einem Bügel oben.

Halter für Abreissseil mit Federöse
Preis: EUR 7,99
5 neu von EUR 7,800 gebraucht

Anzei­ge

Hat Dir der Beitrag gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,43 von 5 Punkten, basierend auf 14 abgegebenen Stimmen.

Zum Schutz vor Mehrfachbewertung wird bei einer Bewertung deine IP gespeichert. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.
Loading...
Autor
Mehr von Robby

Cam­ping­toi­let­ten: Wel­ches Klo fürs Wohn­mo­bil?

Es ist ein Luxus, seine eigene Toi­let­te im Wohn­mo­bil an Bord zu...
Weiterlesen

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.