Norwegen, Urlaub mit Hund. Wichtige Infos zur Einreise

Norwegen Urlaub mit Hund, Einreise

Eine Einreise nach Norwegen mit Hund ist gar nicht so kompliziert, wie viele denken. Wir möchten hier gerne, aus unserer aktuellen Erfahrung und über wichtige Infos unserer Einreise, berichten. Wir haben vorher schon oft gelesen, dass es furchtbar umständlich und alles andere als einfach sein soll, mit dem Hund  für einen Urlaub nach Norwegen einzureisen.

Anzeige

Norwegen Urlaub mit Hund – Einreisebestimmungen

Nach Norwegen mit Hund einzureisen ist letztendlich nicht viel komplizierter, als innerhalb der EU. Es gelten die Einreisebestimmungen, welche auch in jedem anderen europäischen Land Anwendung finden. Diese findest du in diesem Beitrag:

Einreisebestimmungen EU

Die einzige Besonderheit, die jetzt in Norwegen zu beachten ist:

Der Hund muss gegen Bandwürmer behandelt werden und zwar vor der Einreise. Dies ist beim Tierarzt möglich. Der Wirkstoff, der in den Präparaten enthalten sein muss, ist entweder Praziquantel oder Epsiprantel. Die Behandlung muss mind. 24 h und max. 120 h vor Einreise erfolgen. Wichtig ist, das der Tierarzt die Behandlung mit Datum und Uhrzeit im Heimtierausweis schriftlich festhält.

Hinweis: Es gab noch die Möglichkeit den Vierbeiner innerhalb von 28 Tagen zweimal zu behandeln. Allerdings wurde das zum 01.01.2017 aufgehoben und ist somit nicht mehr möglich!

Bandwurmbehandlung in Hamburg

Wir haben uns, da wir auf dem Landweg nach Norwegen reisen, für die Bandwurmbehandlung bei einem Tierarzt in Hamburg entschieden. Dort bekam unsere Emily die Tablette gegen Bandwürmer und das wurde im Heimtierausweis dann auch dokumentiert. Nach der Behandlung sind wir losgefahren und zwei Tage später sind wir an der Grenze angekommen und konnten ohne Probleme mit unserem Hund einreisen.

Am Grenzübergang

An der Grenze fährt man nun nicht durch den grünen Bereich, sondern durch den roten, denn man hat etwas anzumelden. Dann parkt man bei den LKWs und läuft mit seinen Pässen und dem Heimtierausweis zu dem großen Gebäude mit dem Glasaufbau. Drinnen steht ein Automat bei welchem man, wie in vielen Behörden, eine Nummer ziehen muss. Vorher jedoch unbedingt oben „Living Animals“ auswählen. Dann kommt man, war bei uns jedenfalls so, sehr schnell dran.
Die Dame hat dann kurz einen Blick in unsere Pässe geworfen und sich den Heimtierausweis angesehen. Danach kam ein „ok“ und wir durften wieder gehen. Emily haben wir im Auto gelassen, weil wir nicht wussten, ob wir sie mit reinnehmen müssen. War aber anscheinend auch nicht nötig. Nun konnten wir die Grenze verlassen und hatten einen tollen Urlaub mit unserem Hund in Norwegen.

In Norwegen herrscht generell Leinenpflicht.

Du hast Lust auf weitere Erlebnisse aus unserem Reisetagebuch? Dann empfehle ich dir, einen Blick in unsere Wohnmobil Reiseberichte zu werfen.

 

Ähnliche Beiträge


Hat Dir der Beitrag gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 votes, average: 4,67 out of 5)
Loading...

Über den Autor

Robby
Robby

Robby ist der weibliche Part des Projekts "Campofant". Ein wenig chaotisch und nicht ganz konventionell. Die Haare zu Dreadlocks gefilzt und auch Piercings und Tattoos dürfen nicht fehlen. Sie hat ein Fable für schöne Musik und gutes Essen, am liebsten selbst zubereitet.

12 Kommentare

Kommentar hinterlassen
    • Hey,
      auf jeden Fall eine gute Wahl. Mit dem Hund ist es wirklich unproblematisch. Wenn man die Entwarnung im Heimtierausweis eingetragen hat und auch sonst alle Impfungen aktuell sind kann nichts schief gehen 🙂
      Wir wünschen euch schon mal eine gute Reise und viel Spaß in diesem traumhaft schönen Land 🙂
      LG Robby

  • Hallo ihr 3. Wir waren 2012 und 2013 in Norge inkl. Lofoten. .wunderbar.. jetzt überlegen wir, ob wir dieses Jahr wieder fahren. Ich habe gerade bei euch gelesen, dasa der Hund nur eine Wurmkur braucht. 2012 musste er auch ein viertel Jahr vorher gegen Tollwut geimpft sein. Ist das nicht mehr notwendig?
    LG Claudia

    • Hey Claudia,
      der Hund braucht eine aktuell gültige Tollwutimpfung, muss aber nicht 1/4 Jahr vorher nochmal geimpft werden, wenn die Tollwutimpfung über die Dauer der Reise hinaus gültig ist. Das Ablaufdatum der Impfung ist im Heimtierausweis dokumentiert. Und dran denken, beim Zoll an der Grenze durch rot fahren und dort die Papiere usw. vorlegen. War bei uns alles problemlos und sehr schnell 🙂
      Wir wünschen euch schon mal eine gute Reise, wenn ihr fahren solltet 🙂
      LG Robby

  • Hallo!

    Wir fahren im Juni das erste Mail mit Hund nach Norwegen. Für die Einreise sind wir gut vorbereitet. Mich würde nur interessieren wie der Umgang im Land mit Hunden ist. Ist es ohne Probleme möglich den Hund ins Restaurant mit zunehmen oder am Campingplatz ? Welche Erfahrungen habt ihr da gemacht?

    • Hey Angelika,
      Hunde sind in Norwegen gern gesehene Begleiter. Wir hatten auf keinem einzigen Campingplatz das Problem, dass der Hund nicht hätte mitgenommen werden dürfen. Und gekostet hat er auch nie was. Anders sieht es in Restaurants aus. Dort darf man den Hund normalerweise nicht mitnehmen. Allerdings kann man ja immer fragen, vielleicht macht der Besitzer ja eine Ausnahme.
      Ansonsten daran denken, dass grundsätzlich eine Leinenpflicht gilt. Norwegen mit Hund ist sehr entspannt. 🙂

  • Hey da, wir wollen mit unseren beiden Terriern über Schweden nach Norwegen einreisen. Der Tierarzt hat die Wurmkur gegeben und Datum u Uhrzeit vermerkt….aber wir können die 120 -Stunden-Frist nicht einhalten,,,Worauf müssen wir uns jetzt einstellen????
    Danke für eine rasche Antwort, die Zeit läuft….
    LG Jule

    • Hallo Jule,
      wir geben auf unserem Blog lediglich Hinweise, um einen Einblick in die aktuell geltenden Vorschriften zu geben. Allerdings können wir keine fachliche Beratung in Sonderfällen anbieten. Ich würde dir empfehlen, das mit einem Tierarzt abzuklären und gegebenenfalls nochmal in Schweden zu einem Veterinär zu fahren. Der kann dir dann eine fachliche Auskunft zu deinem Fall erteilen. 🙂
      Wir wünschen schon mal viel Spaß in Skandinavien.

  • Huhu wollte mal fragen wenn man mit Hund in Norwegen eingereist ist ob man dann immer noch eine Wurmbehandlung bis zu 7Tage nach Einreise bei einem hiesigen Tierarzt wiederholen muss. LG Ute

    • Hallo Ute,
      nein, wenn der Hund vor der Einreise, wie im Beitrag beschrieben, behandelt wurde ist eine Behandlung in Norwegen nach 7 Tagen nicht mehr nötig.
      Viele Grüße
      Robby

  • Huhu

    Habt ihr ein dokument bekommen oder so das die Papiere vorgezeigt wurden. Oder wird das sonst wo vermerkt?
    Ich meine falls man später im landes inneren nochmal kontrolliert werden sollte, kann man das was vorzeigen das man den Hund angemeldet hatte?

    LG

    • Hallo Rocky,

      wir haben keinen Stempel oder ein Dokument mitbekommen. Anfangs waren wir darüber auch etwas verwundert. Die Dame am Schalter hat lediglich den Impfpass des Hundes kontrolliert und uns viel Spaß in Norwegen gewünscht. Wir wurden im Land auch nicht mehr kontrolliert.

      Lg Stefan

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Campofant.com 2015 - 2017           Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen