Nor­we­gen Urlaub mit Hund, wich­ti­ge Infos zur Ein­rei­se

Norwegen Urlaub mit Hund, Einreise, Einreisebestimmungen

Eine Ein­rei­se nach Nor­we­gen mit Hund ist gar nicht so kom­pli­ziert, wie viele denken. Wir möch­ten hier gerne, aus unse­rer aktu­el­len Erfah­rung und über wich­ti­ge Infos unse­rer Ein­rei­se, berich­ten. Wir haben vorher schon oft gele­sen, dass es furcht­bar umständ­lich und alles andere als ein­fach sein soll, mit dem Hund  für einen Urlaub nach Nor­we­gen ein­zu­rei­sen.

Nor­we­gen Urlaub mit Hund – Ein­rei­se­be­stim­mun­gen

Nach Nor­we­gen mit Hund ein­zu­rei­sen ist letzt­end­lich nicht viel kom­pli­zier­ter, als inner­halb der EU. Es gelten die Ein­rei­se­be­stim­mun­gen, welche auch in jedem ande­ren euro­päi­schen Land Anwen­dung finden. Diese fin­dest du in diesem Bei­trag:

Ein­rei­se­be­stim­mun­gen EU

Die ein­zi­ge Beson­der­heit, die jetzt in Nor­we­gen zu beach­ten ist:

Der Hund muss gegen Band­wür­mer behan­delt werden und zwar vor der Ein­rei­se. Dies ist beim Tier­arzt mög­lich. Der Wirk­stoff, der in den Prä­pa­ra­ten ent­hal­ten sein muss, ist ent­we­der Pra­zi­quan­tel oder Epsi­pran­tel. Die Behand­lung muss mind. 24 h und max. 120 h vor Ein­rei­se erfol­gen. Wich­tig ist, das der Tier­arzt die Behand­lung mit Datum und Uhr­zeit im Heim­tier­aus­weis schrift­lich fest­hält.

Band­wurm­be­hand­lung in Ham­burg

Wir haben uns, da wir auf dem Land­weg nach Nor­we­gen reisen, für die Band­wurm­be­hand­lung bei einem Tier­arzt in Ham­burg ent­schie­den. Dort bekam unsere Emily die Tablet­te gegen Band­wür­mer und das wurde im Heim­tier­aus­weis dann auch doku­men­tiert. Nach der Behand­lung sind wir los­ge­fah­ren und zwei Tage später sind wir an der Grenze ange­kom­men und konn­ten ohne Pro­ble­me mit unse­rem Hund ein­rei­sen.

Am Grenz­über­gang

An der Grenze fährt man nun nicht durch den grünen Bereich, son­dern durch den roten, denn man hat etwas anzu­mel­den. Dann parkt man bei den LKWs und läuft mit seinen Pässen und dem Heim­tier­aus­weis zu dem großen Gebäu­de mit dem Glas­auf­bau. Drin­nen steht ein Auto­mat bei wel­chem man, wie in vielen Behör­den, eine Nummer ziehen muss. Vorher jedoch unbe­dingt oben „Living Ani­mals“ aus­wäh­len. Dann kommt man, war bei uns jeden­falls so, sehr schnell dran.
Die Dame hat dann kurz einen Blick in unsere Pässe gewor­fen und sich den Heim­tier­aus­weis ange­se­hen. Danach kam ein „ok“ und wir durf­ten wieder gehen. Emily haben wir im Auto gelas­sen, weil wir nicht wuss­ten, ob wir sie mit rein­neh­men müssen. War aber anschei­nend auch nicht nötig. Nun konn­ten wir die Grenze ver­las­sen und hatten einen tollen Urlaub mit unse­rem Hund in Nor­we­gen.

In Nor­we­gen herrscht gene­rell Lei­nen­pflicht.

Wei­te­re hilf­rei­che Infos für deine Reise nach Nor­we­gen fin­dest du in fol­gen­den Bei­trä­gen:

 

Du hast Lust auf wei­te­re Erleb­nis­se aus unse­rem Rei­se­ta­ge­buch? Dann emp­feh­le ich dir, einen Blick in unsere Wohn­mo­bil Rei­se­be­rich­te zu werfen.

Hat Dir der Beitrag gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,32 von 5 Punkten, basierend auf 22 abgegebenen Stimmen.

Zum Schutz vor Mehrfachbewertung wird bei einer Bewertung deine IP gespeichert. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.
Loading...
Autor
Mehr von Robby

Stell­platz­wech­sel mitten in der Nacht

Nachdem wir eine wundervolle Nacht am Praia da Murracao verbracht hatten, wurden...
Weiterlesen

39 Kommentare

  • Was mich etwas irri­tiert ist die zollan­mel­dung des Hundes. Wir werden über Schwe­den nach Nor­we­gen reisen (melden unsere Zelja immer online beim schwe­di­schen Zoll an und erhal­ten eine Regis­trie­rungs­num­mer für den Zeit­raum des Auf­ent­hal­tes), genau­er über Oslo. Mir ist nicht bekannt, dass sich da ein Grenz­über­gang befin­det ? Wo also soll ich da den Hund anmel­den ? Geht das bei den Nor­we­gern nicht auch unkom­pli­zier­ter?
    Über eine Info würde ich mich freuen.
    Besten Dank und Grüße von Diana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.