Unsere Top 15 der schönsten Orte in Marokko mit Koordi­naten

Top 15 schönste Orte in Marokko

Marokko hat als Reiseland viel zu bieten. Von Gebirgen bis zu Wüsten, von endlos langen Stränden bis hin zu riesigen Städten oder kleinen Dörfern, die alle Sinne gleichermaßen fordern. Viele Monate waren wir in diesem nordafrikanischen Land mit dem Camper unterwegs und zeigen euch, wo es uns am besten gefallen hat. Deswegen findet ihr hier die Top 15 unserer schönsten Orte, die sowohl die schönsten Städte, als auch die schönsten Strände beinhaltet. Außerdem erfahrt ihr, welche Gegenden uns landschaftlich beeindruckt haben und wo ihr unserer Meinung nach unbedingt hinmüsst.

Was muss man in Marokko gesehen haben?

Jedes Land hat Orte, die man unbedingt mal sehen sollte und da Geschmäcker unglaublich unterschieden sind, gilt es herauszufinden, wofür man sich begeistern kann. Wer nach Ruhe und Erholung sucht, der wird bei einem Ausflug oder einer Tour in die Sahara vermutlich genau das finden.

Schönste Orte Marokko Wüste

Wer in das trubelige Großstadtleben eintauchen möchte, sollte eher einen Besuch von Marrakesch oder Agadir planen. Und wer Sand und Meer liebt, für den könnte die West- oder Mittelmeerküste perfekt sein. Wir haben versucht, in unseren schönsten Orten eine tolle Mischung zwischen Ruhe und Aufregung zu finden.

Surfspot

Jeder bereist ein Land anders und jeder hat gewisse Vorstellungen davon, was er unbedingt gesehen haben möchte. Wir persönlich tauchen gerne in ein Land ein, weswegen wir häufig monatelang umherreisen, um einen möglichst intensiven Einblick in das Land und auch das alltägliche Leben der Einheimischen bekommen. Das ist in wenigen Wochen kaum möglich.

Marokko mit dem Wohnmobil

In diesen Monaten gibt es Orte, die einen überraschen, unfassbar begeistern und einen in ihren Bann ziehen, sodass man fast nicht mehr gehen möchte. Und wieder andere lässt man schneller hinter sich, obwohl andere davon schwärmen. Reisen ist immer ganz individuell, dementsprechend ist unsere Liste der schönsten Orte in Marokko keinesfalls eine Garantie dafür, dass es dir dort genauso gut gefällt wie uns.

Marokko mit dem Wohnmobil

Das kannst du allerdings erfahren, wenn du diese Orte einfach mal besuchst. Lass uns auch gerne wissen, wie es dir gefallen hat.

Unsere 15 schönsten Orte in Marokko

Naturspektakel, Felsformationen, unfassbare Farben oder auch wunderschöne Pflanzen – es gibt in der Natur viele besondere Sehenswürdigkeiten, die aber nicht in die Kategorie schönster Strand oder schönste Stadt fallen.

Hoher Atlas Marokko

Einige davon haben uns so nachhaltig beeindruckt, dass wir sie euch auf keinen Fall vorenthalten wollen. Manche sind auch bei anderen Touristen sehr beliebt, andere wiederum stehen noch eher selten auf der Reiseliste von Besuchern.

Schon gesehen? 
Wir haben einen großen Guide für Marokko mit dem Wohnmobil geschrieben. Dort beantworten wir alle Fragen rund um Sicherheit, Geld, Einreise, uvm. Auch für nicht Camper interessant.

#1 Erg Chegaga: Sand und Dünen soweit das Auge reicht

#1: Erg Chegaga

Koordinaten: 29.849340, -6.208544
„Unserer Meinung nach die schönste Wüste Marokkos – Erg Chegaga. Die Anfahrt ist für normale Pkws nicht geeignet und sollte mit einem Fahrzeug mit möglichst viel Bodenfreiheit geschehen. Aber dann kann man dort unfassbare Ruhe und einen gigantischen Sternenhimmel genießen.“

Erg Chegaga

Erg Chegaga ist die größte Sandwüste in Marokko und im Gegensatz zu Erg Chebbi nicht so ohne Weiteres über Teerstraßen zu erreichen, sondern man muss schon ein ganzes Stück Piste fahren, bevor sich die riesigen Sanddünen vor einem auftürmen. Das Gebiet liegt zwischen M’hamid und Foum Zguid, von wo aus man auch geführte Touren starten kann.

Erg Chegaga

Wir haben bei unseren zwei Besuchen unseren Camper über die Sand- und Steinpisten gejagt, um uns dann auf den großen Dünen den Sonnenuntergang anzusehen. Bei unserem ersten Besuch war alles noch ziemlich leer und verlassen, ein paar Jahre später allerdings gab es schon einige Dünencamps, weswegen man nicht zwangsläufig selbst kochen muss, sondern sich auch mitten in der Wüste verwöhnen lassen kann.

Oase Sacree

Die Oase Source Sacre befindet sich nahe des großen Dünenfeldes und ist eine heilige Quelle. Schon seit frühen Zeiten gilt diese kleine Oase mit ihrem kleinen Bach als Raststätte. Nahe der Oase steht auch ein ausgebrannter Landrover, der den Geschichten nach algerischen Terroristen zur illegalen Einreise nach Marokko gedient haben soll. Hier wurden die Männer gestellt und der Landrover ist auch heute immer noch dort.

Marokko Wüste Wrack Landrover

Wer schon bei Erg Chegaga ist, sollte auch unbedingt noch die paar Meter zum Salzsee Lac Iriki auf sich nehmen oder überquert ihn von Foum Zguid kommend bereits.

Lac Iriki

Wer unsere Erg Chegaga Tour auf Video sehen möchte, der kann hier mal reinschauen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier die wichtigsten Koordinaten zu Erg Chegaga:

Oase Source Sacre: 29.882875, -6.118795
Ausgebrannter LandRover: 29.883333, -6.118910
Foum Zguid: 30.086103, -6.873649
Lac Iriki: 29.838326, -6.514895
Mhamid: 29.827109, -5.724539

Zum Erg Chegaga Reisebericht

#2 Temga - Steinerne Kathedrale Imsfrane

#2 Imsfrane – die steinerne Kathedrale bei Temga

Koordinaten: 31.982500, -6.132522
Eine riesige Felsformation, die schon weit vor Ankunft gesehen wird, wenn man von Osten her anreist. Dann erscheint sie plötzlich vor einem und ist unfassbar beeindruckend. Auch das Tal mit dem Fluss darunter ist einfach malerisch. Die Kathedrale sollte man definitiv mal gesehen haben, finden wir. 

Cathedrale Imsfrane

Eine Felsformation in Form einer Kathedrale. Einfach unfassbar, gerade wenn man direkt davor steht und gerade nach oben blickt. Wer mag, kann auch den Blick von oben wagen und die Kathedrale besteigen. Die Route dazu findet ihr u. a. bei Wikiloc:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.wikiloc.com zu laden.

Inhalt laden

Powered by Wikiloc

Ich denke, dass es hilfreich sein könnte, einen Guide mitzunehmen. Davon gibt es vor Ort einige, genauso wie Hütten zum Übernachten.

Cathedrale Imsfrane Highlight

Die Anreise mit dem eigenen Fahrzeug erfolgt über die Piste R302. Wer von Tilouguite kommt, der kann vielleicht Glück haben, dass er bald gänzlich auf asphaltiertem Weg dort hingelangen kann. Als wir Anfang 2019 dort waren, war ein großes Stück der Strecke eine riesige Baustelle.

Aber Vorsicht, samstags ist in dem Dorf Tilouguite Souk, da ist die ganze Straße dicht. Sich da durchzuschieben ist wirklich anstrengend und nicht zu empfehlen. Wir sprechen aus leidvoller Erfahrung. 😂

Hier die wichtigsten Koordinaten zur steinernen Kathedrale Imsfrane

Parken am Flussbett: 31.987859, -6.127325
Tilouguite (Samstags meiden): 32.030255, -6.210551

Zum Imsfrane Reisebericht

#3 Bin El Ouidane Stausee

#3 Barrage Bin el Ouidane

Koordinaten: 32.098112, -6.409771
Ein türkis schimmernder See, dessen Farbe durch die rote Erde, die die Landschaft hier bedeckt, noch wesentlich besser zur Geltung kommt. Ein wunderschönes Zusammenspiel von Farben, die man gesehen haben sollte. 

Stausee Bin El Ouidane

Von Tilouguite kommend ging es für uns zum Stausee Bin El Ouidane. Die rote Erde, die die Landschaft um den See prägt, lässt das Türkis des Sees noch besser zur Geltung kommen. Leider hatten wir bei unserer Ankunft keine Sonne, aber wenn diese scheint, dann sind die Farben einfach unfassbar intensiv.

Stausee rote Erde

Ein Teil von Marokko in den wir uns sehr schnell verliebt haben, auch wenn wir die nahe liegende Stadt Ouaouizeght, wo wir zum Einkaufen hingefahren sind, nicht so mochten.

Je nach Wasserstand hat es im See eine oder zwei Inseln, die ab und an auch befahren werden können. Allerdings sollte man vorsichtig sein, der Boden kann stellenweise ziemlich matschig sein und man kann in regelmäßigen Abständen dabei zusehen, wie sich Fahrzeuge dort festfahren. Deswegen lohnt es sich weiter hinten bei den Bäumen zu parken und den Rest zu laufen.

Camping Stausee Bin El Ouidane

Hier die wichtigsten Koordinaten zum Stausee Bin-el-Ouidane

Einfahrt zum See: 32.118528, -6.407672
Insel (die manchmal nicht unter Wasser ist): 32.109238, -6.406851

Zum Bin-el-Ouidane Stausee Reisebericht

#4 Imi-n-Ifri Naturbrücke

#4 Imi-n-Ifri – die Naturbrücke bei Demnate

Koordinaten: 31.724439, -6.971341
Eine natürliche Brücke ist ein für uns tolles Highlight gewesen. Ganz allein konnten wir außerhalb der Hauptsaison die steinernen Stufen nach unten steigen. Unten angekommen entdeckten wir einen kleinen Teich und einen Wasserfall.

Naturbrücke Imi-n-Ifri Marokko

Dieses wunderschöne Naturbauwerk muss man bei einem Marokkobesuch auf jeden Fall gesehen haben.

Treppe Imi-n-Ifri

Über einige Steinstufen steigt man hier von der Straße aus hinab. Während man die einzelnen Stufen nach unten steigt, kann man über sich jede Menge Vögel kreisen sehen.

Imi-n-Ifri Naturbrücke Vögel

Unten angelangt, findet man einen kleinen Wasserfall und eine Spalte in der großen Naturbrücke, wo man hindurch wandern kann. Wer mag, kann das mit einem Guide tun, die oben ihre Dienste anbieten.

Imi-n-Ifri Wasserfall

Ein wunderschönes Fleckchen Erde, das wir gänzlich alleine genießen durften. Egal ob auf dem Hinweg oder Rückweg – gönnt euch einen leckeren O-Saft an der kleinen Saftbar, die entlang der Treppen auf dem Weg nach unten bzw. oben liegt.

Orangensaft Imi-n-Ifri

Hier die wichtigsten Koordinaten zur Naturbrücke Imi-n-Ifri

Parkplatz: 31.724078, -6.971590
Afrux Cafe/Saftbar: 31.725360, -6.972715
Wasserfall: 31.724877, -6.971275

Zum Imi-n-Ifri Reisebericht

#5 Antiatlas: Gebirgsformationen die staunen lassen

#5 N12 und R109 von Tata bis Tafraout durch den Antiatlas

Koordinaten: 29.720300, -8.971994
Wer von Tata nach Tafraout fahren möchte, dem können wir diese Route nur ans Herz legen. Durch den Antiatlas geht es in eine Bergwelt, die uns einfach nur sprachlos und total begeistert zurückgelassen hat. 

Dieser schöne Ort in Marokko ist eigentlich eine Strecke und kein spezieller Ort. Sie führt von Tata über den Antiatlas bis nach Tafraout und hat uns mehrfach zum Staunen gebracht, deswegen solltet ihr sie unbedingt mal nachfahren.

Tata

Der Weg startet in der Stadt Tata, die letzte größere Stadt, bevor man dann am Ende der Route in Tafraout landet. Allerdings ist die Tour gut an einem Tag zu machen, weswegen man sich bzgl. besonderer Bevorratung o. Ä. keine Sorgen machen muss.

Antiatlas Berge

Ganz langsam verändert sich die Landschaft, obwohl wir gar nicht so viel vorwegnehmen wollen, sondern einfach ein paar der vielen Highlights in Bildern zeigen. Wer mehr sehen will, sollte einfach unserer Route von 2019 folgen. Alle Stellen, wo man abbiegen muss, habe ich markiert.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die Piste ist keine große Herausforderung, allerdings gibt es durchaus ein paar Flecken, wo die „Straße“ nicht so gut ist.

Route Tata Tafraout

Hier die wichtigsten Koordinaten zur Route von Tata nach Tafraout

Tata: 29.746142, -7.973232
Tafraout: 29.720319, -8.972022

Zum Antiatlas Reisebericht

#6 Tafraout: Blaue Steine und Mandelblütenfest

#6 Tafraout

Koordinaten: 29.720300, -8.971994
Die meisten verbinden mit der Stadt Tafraout die blauen Steine und marokkanische Lederschuhe (Babusch). Wir haben mit unserem Camper fast einen Monat dort verbracht, weil es uns so unglaublich gut gefallen hat. 

Mandelblütenfest Tafraout

Die Stadt liegt auf etwa 1000 m, weshalb es hier ein bisschen kühler ist. Allein wegen dem die Stadt umgebenden Bergpanorama des Antiatlas ist dieser Ort in Marokko für uns schon die absolute Nummer eins.

Antiatlas, Tafraout, blaue Steine

Tafraout teilt sich letztendlich in zwei Bereiche auf. Einerseits gibt es die Stadt und auf der anderen Seite die blauen Steine, die wenige Kilometer außerhalb zu finden sind.

Schuhe kaufen in Tafraout

Viele kommen nach Tafraout, um in der Stadt die überall in Marokko getragenen Babusch zu kaufen. Es gibt sie hier in allen Farben und Formen und hier sind sie auch günstiger als beispielsweise in Marrakesch.

Geh am besten direkt Richtung Moschee, denn von deren Vorplatz aus hast du den idealen Ausgangspunkt, um die vielen kleinen Schuhläden, die hier in dieser Ecke aneinandergereiht sind, zu entdecken.

Im Vergleich zu vielen anderen Städten, kann man sich in Tafraout wirklich in Ruhe umsehen und auch Schuhe anprobieren, ohne das Problem, ständig angequatscht zu werden oder nicht mehr wegzukommen. Wer also gern in Ruhe einkauft, wird sich in dieser Stadt pudelwohl fühlen.

Obst, Gemüse und Patisserie

Wer sich wie wir selbst versorgen muss, der will in Tafraout auch Obst, Gemüse und Fleisch kaufen. Das kann man alles in einem Innenhof, wo wir übrigens unseren ganz persönlichen Kräuterhändler empfehlen können. Er hat seinen Stand direkt gegenüber vom Fleisch- und Gemüsestand. Ein alter Mann, der uns immer wieder aufs Neue begeistert hat, auch wenn wir uns leider nicht verständigen konnten.

In der Stadt gibt es neben dem Supermarkt und wenige Meter vom Cafe Paris entfernt die besten Patisserien, wo ihr leckere Kuchen, aber auch Plätzchen oder Pain au Chocolat bekommt.

Außerdem können wir ebenso das Cafe de Paris empfehlen. Man kann dort beim Frühstück oben auf der offenen Terrasse sitzen und hat einen tollen Blick auf die umliegenden Berge und das Treiben auf der Straße. Jeden Freitag gibt es in Tafraout übrigens frische Sfenj (Mahgreb-Donut) und auch andere Leckereien. Einfach nach den Ständen an der Straße Ausschau halten.

Die blauen Steine bei Tafraout

Ein weiteres Highlight für das Tafraout bekannt ist, sind die blauen Steine. Dabei handelt es sich um Felsen, die von einem Künstler mit blauer Farbe bemalt wurden. Diese war, als wir dort waren ziemlich verblasst. Man mag uns Kunstbanausen nennen, aber wir finden an diesem Ort das Panorama wesentlich spannender und schöner als die blau eingefärbten Steine.

Wer zu den blauen Steinen gelangen möchte, folgt der R107 in Richtung Süden aus der Stadt raus.

Tafraout

Eine schmale, einspurige Straße führt zu den „Les Roches Peints“. Am Ende muss man noch ein wenig Steinpiste zurücklegen, was aber für normale Womos und auch Autos kein Problem ist.

Tafraout blaue Steine

Wer gerne wandert, für den bietet sich die Gegend rund um die „Painted Rocks“ und Tafraout auch an. Aber auch ausgedehnte Spaziergänge über Stock und Stein lassen sich ganz wunderbar unternehmen. Dabei entdeckt man dann auch gerne die ein oder andere Überraschung, wie Gazellen.

Das Mandelblütenfest im Frühjahr

Eine besonderes Festlichkeit findet jedes Jahr im Frühjahr in Tafraout statt. Das Mandelblütenfest ist immer Ende Februar/Mitte März, wenn die Mandelblüte in vollem Gange ist. Allerdings ist es weniger ein Fest, obwohl es eine große Bühne mit Live-Musik gibt.

Mandelblütenfest Tafraout

Uns erinnert es eher an eine Messe, denn es gibt im Inneren viele Stände, die Öle, Kosmetik, Käse, Gewürze, Henna-Tattoos, uvm. anbieten.

Mandelblütenfest Tafraout

Erst am späten Abend startet die Live-Musik, die dann die Stadt die ganze Nacht mit typisch marokkanischen Klängen beschallt. Außer ein paar wenigen Garküchen am Straßenrand gibt es leider nicht groß was zu essen.

Mandelblütenfest Tafraout

Das Mandelblütenfest in Tafraout ist ein großes Spektakel, das man sich mal ansehen kann.

Camping in Tafraout

Wer sich jetzt fragt, wo man denn in Tafraout mit dem Wohnmobil steht, der hat mehrere Möglichkeiten. Es gibt ein paar Campingplätze in der Stadt, die aber gerade in den Wintermonaten auch richtig voll werden.

Außerdem sammeln sich viele Camper auf dem großen Platz in der Palmerie.

Es gibt keine VE Möglichkeit, aber dafür Rundumversorgung durch Brot-,  Wäsche-, Reparatur-Service und auch Essen kann man sich nach Vorbestellung zum Wohnmobil liefern lassen. Abends werden für das Stehen auf dem Platz 15 Dh kassiert.

Palmerie Tafraout

Eine andere Möglichkeit ist noch das Wildcampen bei den blauen Steinen, auch wenn das dort eigentlich auch nicht erlaubt ist. Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten sind auch hier nicht vorhanden.

Der Löwenkopf im Fels – Tête de Lion

Sehr gerne erzählen die Bewohner von Tafraout vom Löwenkopf, den man nur zu bestimmten Zeiten in den Felsen der Berge entdecken kann. Gerade als wir die Stadt verlassen haben, konnten wir den Tête de Lion entdecken. Die Koordinaten sind ein Platz an der R105, von hier aus könnt ihr ihn mit ein bisschen Glück sehen, wenn ihr gerade nach Norden blickt.

Na, entdeckst du ihn auf dem Bild?

Löwenkopf, Tete de Lion Tafraout

Hier die wichtigsten Koordinaten in der Stadt Tafraout

Supermarkt: 29.719679, -8.971526
Obst & Gemüse: 29.720808, -8.972351
Cafe de Paris: 29.721481, -8.972080
Fleisch: Beim Obst oder 29.720573, -8.973395
Moschee & Babusch kaufen: 29.720150, -8.973589
Blaue Steine: 29.672321, -8.972822
Festivalplatz Mandelblütenfest: 29.720590, -8.976628
Platz in der Palmerie: 29.721340, -8.982499
Platz mit Blick auf den Löwenkopf: 29.738017, -8.964625

Zum Tafraout Reisebericht

#7 Marrakesch

#7 Marrakesch

Medina Marrakesch

Koordinaten: 31.626829, -7.988597
Die pulsierende Großstadt ist schon wirklich sehr besonders. Neben einer riesigen Medina, in der man sich fast verlaufen kann, bietet  die beliebte Touristenmetropole auch ruhige Fleckchen mit jeder Menge Grün. Man muss sie nur finden, die kleinen besonderen Orte.

Eine Stadt, die man nicht an einem Tag besichtigen kann und wo es eine Zeit lang dauert, bis man all das, was dort auf einen einprasselt, verinnerlicht hat. In Marrakesch pulsiert das Leben, alle Sinne sind gefordert, wenn man durch die Medina oder über den Djemaa el Fna schlendert. Doch wer denkt, dass Marrakesch nur Großstadt, Lärm und Getümmel kann, der sollte sich mal die kleinen grünen Ruheecken anschauen, die es ebenso gibt. Und schon allein das Bergpanorama macht es besonders.

Djemaa el Fna Marrakesch

Djemaa el Fna – der große Platz von Marrakesch

Ein Ort, der wohl jedem bekannt ist, der sich schon mal über Marrakesch informiert hat, ist der Djemaa el Fna. Hier ist unglaublich viel los, denn es tummeln sich Händler, Schlangenbeschwörer, Restaurants, Musiker und auch Pferdewagen.

Am Abend werden auf dem großen Platz die Garküchen aufgebaut, weswegen sich vor allen Dingen um diese Zeit der Besuch lohnt.

Wer ein Henna Tattoo haben möchte, der kann sich auf dem großen Platz eines machen lassen. Es ist schon fast unmöglich, die vielen Damen, die das anbieten, zu verpassen. Allerdings sollte man aufpassen, dass die Damen nicht schneller anfangen das Henna auf die Haut zu bringen, als einem lieb ist.

Medina Marrakesch

Medina, Koutoubia-Moschee & der Park Lalla Hasna

Vom großen Platz aus kann man sich dann übrigens ganz wunderbar in die Medina von Marrakesch treiben lassen und einfach durch die vielen kleinen Gassen schlendern. Aber Vorsicht, hier verläuft man sich schnell, aber dank der heutigen Technik findet man auch schnell wieder den Weg nach draußen. Die Medina ist wohl mit das größte Highlight in Marrakesch, wo es in jeder Gasse etwas anderes zu kaufen und bestaunen gibt.

Medina Marrakesch

Das Innere der Koutoubia-Moschee ist leider nur Muslimen vorbehalten, aber von außen ist sie auch schon sehr beeindruckend.

Marrakesch Reisebericht

Direkt hinter der großen Moschee befindet sich der kleine, aber schöne Park Lalla Hasna. Hier kann man dem Trubel der Stadt ein wenig entfliehen und sich zurückziehen und entspannen.

Cyber Park – Ruhe und Natur inmitten der pulsierenden Metropole

Auch wenn man Ruhe in Marrakesch schon fast vergeblich sucht, so gibt es doch ein paar Orte, die sehr konträr zum sonst so pulsierenden Leben sind. Ein weiterer dieser Orte ist der Cyber Park, der ein schöner botanischer Garten mit jeder Menge Grün ist.

Cyber Park Marrakesch

Um in den Park zu gelangen, muss man durch das Gebäude des Telecom-Museums durchgehen. Danach gelangt man direkt in die grüne Oase.

Einige Bänke laden zum Sitzen und Verweilen ein, und der Park scheint vor allen Dingen zum Spazieren gehen und Treffen bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt zu sein.

Cyber Park Marrakesch

Camping in Marrakesch

In Marrakesch gibt es unzählig viele Campingplätze, die von ganz einfacher Ausstattung bis hin zu Pool und Restaurant nahezu alles zu bieten haben. Es lohnt sich, mit einem Taxi in die Stadt zu fahren, wenn man es nachts gerne etwas ruhiger haben möchte.

Hier die wichtigsten Koordinaten für unsere Empfehlungen in der Stadt Marrakesch.

Djemaa el Fna: 31.625831, -7.989642
Koutoubia Moschee: 31.623959, -7.993301
Park Lalla Hasna: 31.623244, -7.994853
Cyber Park: 31.626560, -7.996532

Wer möglichst zentrumsnah stehen möchte und auch nichts gegen Lärm und Trubel hat, der kann einen dieser beiden Stellplätze nutzen, die ideal sind, wenn man abends oder nachts noch mal loswill.

Parkplatz in Innenstadtnähe (pro Tag 20 Dh, pro Nacht 30 Dh): 31.6157, -7.99059
Wohnmobilstellplatz nahe Moschee (110 Dh, Strom 30 Dh): 31.6238, -7.99534

Zum Marrakesch Reisebericht

#8 Die Sanddünen von Erg Chebbi

#8 Erg Chebbi

Koordinaten: 31.152995, -3.980772
Mit bis zu 150 Meter hohen Dünen ist Erg Chebbi die zweite Sandwüste in Marokko. Hier kann man sogar mit dem Fahrzeug bis an die Sanddünen fahren oder einen Kamelritt erleben. Zweifelsohne touristischer als Erg Chegaga, aber deswegen nicht weniger schön. 

Erg Chebbi

Mit einer Nord-Süd Ausdehnung von 22 km und einer Ost-West Ausdehnung von 5 km ist Erg Chebbi gar nicht mal so groß. Vom Norden über Erfoud oder Rissani her kommend, sieht man in der Ferne schon die ersten Dünen und auch die ersten Schilder für diverse Wüstencamps oder Campingplätze tauchen auf.

Camping Auberge Liberte

Wer mag, kann hier über meist gut befahrbare Pisten direkt Richtung Sanddünen abbiegen, oder aber auf der Straße bis nach Merzouga fahren. Die kleine Stadt liegt am Rand der Dünen und bietet neben Campingplätzen, Restaurants, Tourguides und einer Tankstelle vor allen Dingen jede Menge touristische Infrastruktur.

Merzouga

Lecker Essen kann man hier auch. Bei mir gab es übrigens Berber Omelette, wenn ihr das noch nicht probiert habt, solltet ihr das auf jeden Fall nachholen.

Essen Merzouga Restaurant

Wer ein einigermaßen offroadtaugliches Fahrzeug hat, kann auch eine ein- oder zwei Tagestour rund um die Dünen von Erg Chebbi unternehmen. Gerade auch für Anfänger geeignet, da die Runde keine besonders schweren Fahrmanöver erfordert.

Erg Chebbi Tour

Wer mag, kann auch einfach das Wohnmobil oder Auto abstellen und sich zu Fuß auf in die Dünen machen. Wir können die Region rund um Erg Chebbi nur empfehlen, uns hat es dort richtig gut gefallen, auch wenn es hier wesentlich touristischer ist, als die abgelegenere Schwester Erg Chegaga.

Hier die wichtigsten Koordinaten zu Erg Chebbi.

Merzouga: 31.097648, -4.009963
Restaurant in Merzouga: 31.096167, -4.010556
Camping La Liberte: 31.093394, -4.004371
Start Piste um Erg Chebbi: 30.983468, -3.979107

Zum Erg Chebbi Reisebericht

#9 Aubahalou: Die verlassene Stadt mitten in der Wüste

#9 Aubahalou, die verlassene Stadt zwischen Ramlia und Tafraoute Sidi Ali

Koordinaten: 30.825493, -4.453466
Wer mit seinem Lkw oder Geländewagen mal eine coole Offroadtour unternehmen möchte, dem können wir die Route zur verlassenen Stadt Aubahalou nur empfehlen. Über Steinpisten und Sanddünen geht es zu verfallenen Mauern irgendwo im Nirgendwo. 

Verlassene Stadt Marokko

Entlang der Piste von Touz nach Zagora liegt das kleine Örtchen Tafraoute Sidi Ali. Hier gibt es die Auberge Darlajdoud, die wir übrigens sehr empfehlen können, von der aus man den perfekten Ausgangspunkt zur verlassenen Stadt hat und nebenbei noch mit marokkanischen Köstlichkeiten versorgt wird.

Auberge Darlajdoud Tafraoute Sidi Ali

Über weichen Sand geht es bergauf und dann über Stein und Weichsand bis hin zu einem großen Dünenfeld. Wer mag, kann über die Dünen direkt auf die Mauern zufahren, die man von hier aus in weiter Ferne gut sehen kann. Alternativ gibt es einen etwas längeren Weg, der außenrum führt und einem die Fahrt durch die Dünen erspart.

Von Merzouga nach Zagora

Wer möchte, kann diese Tour auch auf mehrere Tage aufteilen, immerhin gibt es genug schöne Flecken, wo man einfach stehen bleiben und übernachten kann. Ein tolles Erlebnis irgendwo im Nirgendwo unter dem gigantischen Sternenhimmel.

Einen kleinen Eindruck gibt es übrigens auch mit bewegten Bildern in diesem Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier die wichtigsten Koordinaten zur Offroad-Tour:

Auberge Darlajdoud: 30.690036, -4.681700

Zum Reisebericht zur verlassenen Stadt

#10 Der schöne Strand bei Taghazout

#10 Plage Taghazout

Koordinaten: 30.542386, -9.703449
Marokkos Westküste ist bekannt für schöne Strände und tolle Felsformationen. Deswegen war es gar nicht so einfach, zu entscheiden, welches die schönsten Strände Marokkos für uns waren. Doch der Strand bei Taghazout gehört auf jeden Fall dazu, wenngleich es kein Geheimtipp ist.

Taghazout Plage

Schon fast kitschig schön fanden wir das Dorf Taghazout und den dazugehörigen Strand. Wenn man Richtung Dorf fährt, dann sieht man zu seiner linken bereits den Strand und das hellblaue Meerwasser, während die Straße rechts ins Dorf führt, das ein typisches Surfer-Village ist.

Straße nach Taghazout

Es gibt jede Menge Souvenirs, Surfgedöns und man ist bestens auf Touristen eingestellt, die diesen Bereich der marokkanischen Küste besonders mögen. Als wir im Winter 2019 hier entlangfuhren, waren an allen Ecken und Enden Baustellen für Hotels oder andere Feriendomizile.

All das ändert nichts dran, dass der Strand wirklich schön ist. Lohnt sich unserer Meinung nach definitiv für einen Ausflug.

Taghazout Village

Hier die wichtigsten Koordinaten zu Dorf und Strand von Taghazout:

Plage Taghazout: 30.542259, -9.703630
Taghazout Dorf: 30.544278, -9.707860

Zum Reisebericht über Taghazout

#11 Tafedna - Kleines Fischerdorf an einem Traumstrand

#11 Tafedna – das kleine Fischerdorf mit großem Strand

Koordinaten: 31.094958, -9.820419
Manche Orte begeistern einen von Anfang an. Genauso erging es uns bei Tafedna. Lasst euch von diesem kleinen Fischerdorf mit seinem wunderschönen Strand verzaubern. 

Tafedna Marokko Dorf

Jetzt kommt bei unseren schönsten Orten in Marokko ein kleines Fischerdorf an der Westküste, welches außer einem Supermarkt und einem Restaurant eigentlich nichts zu bieten hat. Doch irgendwas hat mich hier total gefesselt und begeistert. Meiner Meinung nach hat dieses Fleckchen einen ganz besonderen Charme.

Imsouane

Wer geniale Pommes und Fisch essen möchte, sollte unbedingt im Restaurant TaYoukhTe einkehren. Wir haben hier so gut gegessen wie fast nirgendwo sonst im Land.

Fisch

Anschließend bietet sich ein Schlendern entlang der vielen kleinen Häuser oder direkt am riesigen Strand entlang an.

Tafedna Strand

Die vielen lieben Straßenhunde, die einen auf dem Spaziergang begleiten, haben für uns die Stunden hier perfekt abgerundet und sie sahen verhältnismäßig auch echt gut aus.

Die Marken an den Ohren zeigen an, dass sie in ein Kastrationsprojekt involviert sind, um die Population in diesem Dorf ein wenig einzudämmen.

Tafedna Straßenhunde

Hier die wichtigsten Koordinaten zu Tafedna:

Restaurant TaYoukhTe: 31.095349, -9.820862

Zum Reisebericht über Tafedna

#12 Plage Iftane - Toller Strand mit kleinem Restaurant

#12 Plage Iftane

Koordinaten: 31.196371, -9.815375
Wie kann ein Strand sein, den man lediglich auf einer nicht gerade breiten Piste erreichen kann? Genau, einsam, weit und einfach wunderschön. 

Eher zufällig kamen wir zum Plage Iftane, denn wir folgten einer Piste Richtung Küste, da wir ans Meer wollten.

Debbis Bus

Für die Anfahrt ist ein wenig Bodenfreiheit nicht verkehrt. Außerdem empfehlen wir eine maximale Fahrzeughöhe von 3,20 m, wegen tief hängender Stromkabel kurz vor dem kleinen Parkplatz am Strand.

Hat man die Piste hinter sich gelassen gelangt man auf den großen Strand, der von ein paar Fischerhütten eingerahmt ist.

Sandstrand Marokko

Übernachten darf man hier leider nicht, aber für einen Ausflug mit Restaurantbesuch lohnt sich der Weg auf jeden Fall.

Sonnenuntergang

Familiär und mit marokkanischer Küche wird man im Restaurant VaRevenir von Chez Houcine verwöhnt. Wir genossen die leckere Tajine bei untergehender Sonne – was für ein toller Spot für ein Abendessen.

Restaurant Va Revenir

Hier die wichtigsten Koordinaten zum Plage Iftane

Restaurant VaRevenir: 31.196963, -9.815306

Zum Reisebericht über Plage Iftane

#13 Einsamer Strand bei Sidi Boulfdail

#13 Einsamer Strand in der Nähe von Sidi Boulfdail

Koordinaten: 29.723167, -9.929615
Mehr durch Zufall stießen wir auf diesen wunderschönen kleinen Strand, den Touristen wohl eher seltener finden. Stundenlange Strandspaziergänge – hier kein Problem.

Marokko Küste Strand

Wer größtmögliche Einsamkeit sucht, der wird an diesem Fleck an der Westküste Marokkos zumindest im Winter/Frühjahr fündig. Einzige Voraussetzung, um mit dem Auto hierher zu gelangen, ein wenig Bodenfreiheit. Unsere liebe Mitfahrerin Debbi mussten wir nach ein paar Tagen hier am Strand rausziehen, da die gesamte Fläche weicher Sand ist. Also Vorsicht bei Fahrzeugen ohne Allrad oder ohne Sandbleche.

Strandcamping

Über die P1905 biegt man ab und kommt dann über ein paar Ecken an genau dieses wunderschöne ruhige und einsame Fleckchen Erde.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Hier die wichtigsten Koordinaten zum Strand:

Einfahrt: 29.719355, -9.918799

#14 Tamri: Leckere Bananen und schöner Strandabschnitt

#14 Plage Tamri

Koordinaten: 30.709299, -9.858354
Ein wunderschöner kleiner Strandabschnitt an einer kleinen Straße. Wer Tamri wegen seinen Bananen besucht, sollte auch einen kleinen Abstecher zum Strand machen. 

Plage Tamri

Die kleine Stadt Tamri ist bekannt für seine leckeren Bananen, die man dort ganz frisch kaufen kann. Allerdings gibt es vor der Stadt auch einen Strand, der wirklich schön ist und wo auch die Marokkaner gerne ihre Zeit verbringen.

Nachdem an diesem Strand auch ein paar ziemlich verwahrloste Straßenhunde unterwegs sind, packt ein bisschen Futter oder so was ein und schenkt ihnen doch ein bisschen Aufmerksamkeit, solange ihr da seid.

Sonnenuntergang Plage Tamri

Hier die wichtigsten Koordinaten zum Plage Tamri:

Einfahrt zum Strandparkplatz: 30.708080, -9.855832

Zum Reisebericht über Plage Tamri

#15 Entlang der N9 von Ouarzazate nach Zagora

#15 Von Ouarzazate nach Agdz

Koordinaten: 30.726149, -6.607544
Wie schon die Strecke von Tata nach Tafraout ist auch die N9 von Ouarzazate nach Agdz eine Route, die man unbedingt gefahren haben sollte. Was für ein unglaubliches Panorama sich auf dieser Strecke darbietet, hat uns oft sprachlos gemacht.

N9 Ouarzazate Zagora

Es gibt so einige Strecken in Marokko, die man im Nachhinein erst mal verarbeiten muss, weil sie so gewaltig oder so unglaublich schön oder beides in einem sind.

N9 Ouarzazate Zagora

So eine Route ist für uns auch die N9 zwischen Ouarzazate und Agdz. Durch ein gigantisches Bergpanorama schlängelt sich diese Serpentinenstraße.

Wenn ihr sie irgendwie in euere Route einbauen könnt, dann schaut sie euch unbedingt mal an.

Hier die wichtigsten Koordinaten zur N9:

Aussichtsplatz: 30.726260, -6.607734
Fotostopp: 30.710373, -6.589137

Zum Reisebericht über die N9

Das waren unsere ganz persönlichen Top 15 der schönsten Orte in Marokko. Wir hoffen, dass es euch dort genauso gut gefällt, wie uns. Da wir uns bei unseren Reisen die meiste Zeit im Süden des Landes aufgehalten haben, sind dementsprechend fast nur Orte aus diesem Bereich dabei. Das nächste Mal entdecken wir wieder Neues für euch.

Hat Dir der Beitrag gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.

Zum Schutz vor Mehrfachbewertung wird bei einer Bewertung deine IP gespeichert. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.
Loading...
Autor
Mehr von Robby

Preise in Norwegen, so teuer ist es wirklich

Das Norwegen nicht zu den günstigen Reiseländern zählt, hat sich bereits herumgesprochen....
Weiterlesen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.