Wanderung zur Troll­tunga in Norwegen

Trolltunga, Wanderung, Norwegen

Die Wanderung zur Troll­tunga in Norwegen muss man einfach mal gemacht haben. Eine anspruchs­volle Wander­strecke, die mit einem grandiosen Ausblick belohnt. Wir zeigen dir, wo du parken kannst, wie schwierig die Tour ist, wie lange sie dauert und wie es mit Camping und Zelten an der Troll­tunga aussieht.

Troll­tunga in Norwegen

 

Die Troll­tunga ist ein horizon­taler Felsvor­sprung in Norwegen, nahe der Stadt Odda. Dabei handelt es sich um einen etwa 10 m langen Vorsprung, der an eine Nase erinnert. Diese liegt etwa 700 m über dem Stausee Ringe­dals­vatnet und insgesamt auf 1100 m. Doch wer die Troll­tunga bestaunen möchte, kann dort nicht mit dem Wohnmobil hinfahren. Bis 2004 gab es eine Seilbahn, die mittler­weile aber leider still­gelegt wurde.

 

Trolltunga, Norwegen

 

Anreise, Parkplatz und Übernachtung

 

Anreise

Auf der Straße 13 Richtung Tyssedal (bei Odda) den Schildern nach Skjeggedal/Trolltunga folgen.

In der Haupt­saison (von 15. Juni – 15. September)  verkehren Busse von

  • Odda,
  • Skjeg­gedal,
  • Bergen,
  • Oslo,
  • Stavanger.

Parkplatz

Der Parkplatz ist ausge­schildert und kostet für einen Tag 300 NOK, also in etwa 30 Euro.

Koordi­naten:
60.132838 N 6.625613 E

Camping

Der Camping­platz in Odda ist ideal für eine Übernachtung vor dem Aufstieg. Es ist sinnvoll einen extra Tag einzu­planen, denn das Wetter will nicht immer so, wie wir wollen.

Zelten

Auf der Wanderung kann man im oberen Abschnitt sein Zelt aufschlagen und dort die Nacht verbringen.


Tipp: Organisier dir im Touris­tenbüro von Odda auf jeden Fall eine Wander­karte.


Ausrüstung und Verpflegung

Das A und O für die Besteigung der Troll­tunga ist eine gute Ausrüstung. Es handelt sich nicht um einen einfachen Wanderweg, weswegen gutes Schuhwerk und gute Kleidung ein absolutes Muss sind. Turnschuhe lässt man besser zu Hause, denn damit hat man an den steilen Stücken nicht genug Halt. Auch Jeans eignen sich nicht wirklich zum Wandern. Organisier dir vorher eine gute Regen abwei­sende Hose und Jacke.

Bedenke, dass es bei der Überwindung von 1000 Höhen­metern durchaus normal ist, dass du im Tal das Wetter im T-Shirt genießt und am Gipfel jedoch eine Jacke brauchen kannst.

Wissenswert: Falsche Ausrüstung ist der Grund, warum die Bergretter am häufigsten ausrücken müssen.

Auch genug Verpflegung solltest du in deinen Rucksack packen. Wenn man bedenkt, dass man 10 – 12 Stunden auf den Beinen sein wird, dann ist genug zu Essen und zu Trinken genauso wichtig, wie die passende Ausrüstung.

Troll­tunga Wanderung

Bist du am Parkplatz angekommen, dann hast du einiges vor dir. Deswegen vorerst mal ein paar wichtige Daten für die Wanderung zur Troll­tunga im Überblick:

Strecke23 km
Dauer10 – 12 Stunden
Höhen­meter1100 Höhen­meter
Schwie­rigkeitSehr anspruchsvoll.
Tippsgute Ausrüstung, genug Verpflegung, spätestens um 10 Uhr starten, sonst wird es zu spät

 

Trolltunga, Wanderung, Norwegen

Du kannst die Tour alleine (in der Haupt­saison) oder mit Guide unter­nehmen. Wenn du dich für einen Bergführer entscheidest, dann findest du diesen sowohl in Odda, als auch in Skjeg­gedal.

Wichtig zu beachten ist hierbei die eigene Sicherheit. Je nach Zeitpunkt der Besteigung ergeben sich folgende Empfeh­lungen:

    • 15. Juni – 15. September
      Aufstieg wahlweise alleine oder mit Guide möglich.
    • 16. September – 15. Oktober und 04. März – 14. Juni
      Nur mit Bergführer. Von März – Juni in Form von einer Schnee­schuh-/Skitour
    • 16. Oktober – 3. März
      Aufgrund des Risikos in dieser Zeit sollte man die Troll­tunga im Winter auf keinen Fall besteigen!

Da sich nichts weniger voraus­sagen lässt, als das Wetter, sind diese Empfeh­lungen nicht immer gleich, sondern variieren von Jahr zu Jahr.

Der Aufstieg

Nachdem wir nun theore­tisch wissen, was vor uns liegt, stellt sich nun natürlich die Frage, was uns bei dem Aufstieg zur Troll­tunga erwartet.

Los geht es vom Parkplatz aus ein paar Hundert Meter auf der Zufahrts­straße zurück, bis zum Beginn des Wander­weges (gut beschildert). Der Aufstieg direkt nach dem Parkplatz ist schon sehr steil und zieht sich über die ersten 400 Höhen­meter. Anschließend geht es durch den nächsten Abschnitt der Wanderung, welcher durch unzählig viele Bäche und kleine Flüsse durch­zogen ist. Anschließend folgt ein Stück durch Geröll, bevor man dann schon einen unglaublich tollen Blick auf die Seen, Fjorde und Berge hat. Diesen Ort nutzen übrigens viele für eine Nacht mit dem Zelt.

Nun geht es einen Pfad entlang bergauf und bergab bis zur Troll­tunga und du wirst für die Anstrengung fürstlich entlohnt. Dieser Ausblick ist einfach einmalig und wirklich gigan­tisch.

Trolltunga, Wanderung, Norwegen

Empfeh­lungen

Die Troll­tunga in Norwegen ist, wie der Preikes­tolen auch, ein absoluter Touris­ten­magnet. Viele machen sich auf, um diese gigan­tische Aussicht ein Mal mit eigenen Augen zu sehen. Deswegen empfiehlt es sich, früh zu starten. Wie schon erwähnt, unbedingt auf die passende Ausrüstung und genug Verpflegung achten, dann wird die Wanderung zur Troll­tunga ein unver­gess­liches Norwegen Erlebnis.

Du brauchst noch mehr Infos zu Norwegen? Die folgenden Beiträge könnten inter­essant für Dich sein:

 

Du hast Lust auf weitere Erleb­nisse aus unserem Reise­ta­gebuch? Dann empfehle wir dir, einen Blick in unsere Wohnmobil Reise­be­richte zu werfen.

Hat Dir der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sterne, basierend auf 6 abgegebenen Stimmen.

Wenn du den Beitrag bewertest, wird Deine IP-Adresse zum Schutz vor Mehrfachbewertung in unserer Datenbank gespeichert. Beachte hierzu die Hinweise in der Datenschutzerklärung

Loading...
Autor
Mehr von Robby

Strand­camping am Montargil Stausee inkl. Tierarzt­besuch

Wir folgten Tanja und Andre und fuhren zum Montargil, einem schönen Stausee...
Weiterlesen

8 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.